Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Kurbelwelle arretieren (Straßen-GS)

Erstellt von michaelredwood, 01.03.2016, 17:49 Uhr · 47 Antworten · 3.507 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    70

    Standard

    #31
    @Larsi: Ich kenne den Fred (Mist gemacht..) und er hat mich bestärkt, noch mal genau hinzugucken (was ich jetzt dann in Angriff nehme). Ja, hatte das Rad natürlich mittel Kabelbinder in der Position der Kette gehalten (Hatte allerdings auch der bemidleidenswerte "Mist gemacht.." -Fred-Ersteller). Zu der "Nase": ich glaub schon, dass ichs erwischt habe. Hat irgendwie eingerastet, glaube ich (werde ich eh jetzt dann sehen. Dazu noch ein Satz aus einem diesbezüglichen Post (als Ergänzung für zukünftige Hilfesucher zu diesem Thema):

    Die müssen nicht nur fluchten ...
    Fass mal beim Kettenrad auf die Seite, die an der Nockenwelle anliegt. Dort ist keine Nut sondern dort steht eine Führung (Feder) heraus. Diese muss(!) in die Nut in der Welle eingesetzt sein, sonst kommt es zu dem Schaden, den Bernd verlinkt hat.


    Die Markierung, die ich nicht finden konnte:

    Anhang 189512

    Sah bei mir vor der Demontage so aus:

    keinx.jpg

    Werde genau dem jetzt mal nachgehen!

  2. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    70

    Standard

    #32
    @elfer-schwob: wie geschrieben, war nicht mehr, nachdem ich ein wenig an der Achse des Kettenrades herumbewegt habe. War vielleicht echt nicht eingerastet (Nut?).

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.778

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    wenn sich beim minimalen verdrehen des nw-kettenrads im moment des anziehens der schraube schon die ventile bewegt haben, wär ich mir nicht sicher, ob der richtige zyl. im zündungs-ot steht!
    ...
    sollte der zylinder im überschneidungs-OT stehen, bewegen sich die ventile sofort.
    aus- und einbau im überschneidungs-OT ist völlig ok.
    nimmt man beide köpfe ab, ist immer einer auf überschneidung.

  4. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    70

    Standard

    #34
    Hatte nur den Rechten Kopf ab.

  5. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    70

    Standard

    #35
    So! Hab Folgendes angeguckt:
    1. Kolben genau auf OT gestellt (Ventile entlastet, Holzstäbchen-Methode - also Holz-"Fühler" ganz draußen bei gleichzeitiger Entspannung d. Ventile u. Anzeige im Inspektions-Loch auf OT = Strich unter den Buchstaben genau in der Loch-Mitte).
    2. Kettenrad bei eingebauten Kettenspanner kontrolliert. (Siehe, die gesuchte Markierung war auch da.. )
    3. Motor ein paar Mal durchgedreht, dabei auf die Ventile u. Kette geachtet.

    Die Bilder dazu:

    1.jpg 2.jpg

    Seid ihr der Meinung, dass ich das Kettenrad noch mal abbauen soll?

    LGM

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    aus- und einbau im überschneidungs-OT ist völlig ok.

    @Larsi,

    ja, schon!
    Aber in dieser Position kann es sein, daß die NW im Moment des Abziehens des Kettenrads wegen der Spannungen auf den Ventilen noch geringfügig vor oder zurück schnappt, sofern sie zuvor nicht superexakt ausgerichtet war. Wenn dann nach der Rep. das Kettenrad wieder in exakt gleicher Stellung montiert wird, ohne explizit nach dem Einrasten der Markierungen zu tasten, ist diese Markierung ruckzuck verdrückt.
    Im Zünd-OT bleibt die NW dagegen spannungsfrei liegen wie sie war. Ich bevorzuge daher die Zünd-OT-Stellung.

    @michael,

    Holzstäbchenaktion brauchst Du nicht, wenn die OT-Markierung im Guckloch passt. Dann sind immer beide Kolben garantiert im OT. Aber immer nur einer im Zünd-OT. Und nur in diesem sind alle Ventile spannungfrei (u. a. auch zum Ventile Einstellen).
    Das hattest Du ja aber wohl vorher beachtet, wie Du schreibst.
    Wenn Dein Kettenrad wirklich fühlbar auf der NW eingerastet ist, dann sollte das auch passen!

  7. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    70

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Wenn Dein Kettenrad wirklich fühlbar auf der NW eingerastet ist, dann sollte das auch passen!
    Tja, eigentlich denke ich schon, aber ich geh lieber auf Nr. Sicher und machs noch mal .
    Danke an alle einstweil! (Gebe wie immer Rückmeldung - evtl. erst Übermorgen!)

    Ach ja: ist es eigentlich ok, die Ritzelschraube zu lockern und im Falle eines verstellten OT noch mal durchzudrehen (also mit nicht ganz fest angezogenem Drehmoment)?

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #38
    was willst du damit erreichen .... das Ritzel passt nur in einer Stellung auf die Welle ... solange die Steuerkette mittels Straps auf dem Ritzel fixiert ist, bei Montagearbeiten, verstellen sich die Steuerzeiten nicht.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.778

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    ... das Ritzel passt nur in einer Stellung auf die Welle ...
    genau.
    wenn das passt (feder/nase in nut), ist alles gut.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #40
    Email angekommen ?


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Straßen Reifen für 1200er GS MÜ (2009)
    Von dmc179 im Forum Reifen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 07:22
  2. Straßen- / Geländereifen für 1150 GS
    Von Bernie_1 im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.03.2015, 19:57
  3. Schwungmasse der Kurbelwelle der Adv gegenüber der normalen GS in der Praxis ?
    Von Fredel im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 22:13
  4. Kurbelwelle R1100 GS gleich wie 1150GS ?
    Von RGS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 08:36
  5. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56