Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Ladegerät für LiFePo4 Batterie...

Erstellt von Q-Tips, 01.01.2014, 13:17 Uhr · 27 Antworten · 8.063 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #21
    Hier wurde alles bereits besprochen
    Li-Ionen Starterbatterie fuer GSA

    Harald

  2. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #22
    Mehr "Power" (Stromstärke) als eine gescheite Hawker oder ähnliches liefern die LiFePo nicht.
    Die Energiemenge ist aber effektiver nutzbar, soll heißen, man kann den Akku auch mal auf 10 - 20% entladen / runternudeln und kann trotzdem starten. Insofern darf eine LiFePo über weniger Ah verfügen. Aber geringere Ah haben auch eine geringere, lieferbare Stromstärke zur Folge.
    Der Platzgewinn ist nicht unbedingt vorhanden. Baut man z. B. mit den Zellen von Headway, wird der fertige Akku nahezu genauso groß wie eine herkömmliche Batterie.

  3. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #23
    Mehr Power ist natürlich nicht ganz korrekt formuliert. Ich meinte das, was Du im folgenden beschreibst, nämlich die Startfähigkeit bei teilentladenem Akku.
    Bei den A123 Zellen ist der ganze Akku (H=68mm, B=79mm, L=110mm) nicht einmal halb so gross, wie der herkömmliche (185x80x170). Da kann man schon von Platzgewinn sprechen. Leider sind die Zellen einzeln relativ teuer, so dass die Einsparung zum fertigen Akku nicht so krass ausfällt (würde mal schätzen 60-70€ günstiger im Eigenbau...)
    Meine Ausgangsfrage zum Ladegerät ist beantwortet.
    Und Harald hat recht, das Thema LiFePo4 ist an anderer Stelle ausreichend behandelt...

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #24
    Hi
    Zitat Zitat von mega_muh Beitrag anzeigen
    Erstmal kommt mir das Ding aber ohne Lader ins Haus, alles weitere wird sich dann zeigen...
    Danke an alle.
    DAS ist die sinnvollste Entscheidung. Wenn sich eine Batterie nicht entlädt, wozu dann ein Ladegerät? Aber im Winter abklemmen weil Uhr etc doch etwas entnehmen. 12°C betrachtet eine LiFePo allerdings bereits als "kühl" :-)
    gerd

  5. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ... Aber im Winter abklemmen weil Uhr etc doch etwas entnehmen...
    gerd
    Nee brauch' ich nicht, ich fahr auch im Winter regelmässig, was jetzt in unseren Breiten aber auch keine grosse Kunst ist.
    Auf dem Wege hier meinen allergrössten Dank und Respekt für "Deine" Powerboxer-Seite.
    Wie gut das Teil ist, hat wahrscheinlich schon jeder einmal hier "erfahren".

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Standard

    #26
    Hallo ich hab einen 8 AH Headway Block zusammengebaut, der ist mit 80x80 x 160 mm gerade halb so groß wie die Orig. Batterie.
    Balancer hab ich hier liegen aber dann doch nicht verbaut. An der Lima wird ausreichend geladen, nachladen braucht man nicht, aber abklemmen der Verbraucher wie Uhr usw. hab ich doch gemacht und empfehle es auch.
    Mit PVC Kasten, Kleber und Zubehör komme ich auf 150 €, hab davon schon einige verkauft. Ein 7,5 AH wie oben angeboten ist für weniger Geld als angeboten zu haben. Die "Stromzwerge" sind zweifellos von hoher Qualität. So hab ich auch mal angefangen.
    Im eigenen Mot. habe ich einen 16 Zeller mit 123 Zellen ( also den zuerst georderten Stromzwerg 4,6 AH mit einem weiterem eigenen 8 er Pack verstärkt, seit 3 Jahren problemlos und leicht.
    Fällt eine Zelle aus bläst sie höchstens mit einem ..pftttt.. über das Überdruckventil giftige Dämpfe aus, die man nicht direkt einatmen sollte, aber von Explosionen hab ich noch nichts gelesen, die betrafen immer LiPo Zellen nicht LiFepo Zellen.
    Momentan kaufe ich Zellen mit C25 statt c20, wodurch sich 200 gemessene A ergeben, der Kurzschlussstrom ist noch viel höher.
    Ein PVC Kasten ist nicht notwendig.

  7. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #27
    Die Headway 8Ah Akkus kann ich auch nur empfehlen, im 2-Ventiler Forum werden die Dinger wie blöd für Umbauten benutzt, ich selbst habe mir so´n Pack auch für meine R100RS gegönnt, bis jetzt problemfrei.
    Den Balancer verbauen die meißten nicht, gibt aber auch andere Meinungen...
    Als Ladegerät kannst du wirklich fast jedes stink normale Ladegerät nehmen was unter 15 Volt Ladespanung bleibt.
    Am Ende einer Saison messe ich die Zellen einzeln durch und dann würde ich ggf erneuern, bis jetzt aber alles gut...

  8. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #28
    Ich hab' derzeit dieses Thema erstellt und mir jetzt vor kurzem ein Ladegerät für meine LiFe gekauft.
    Grund: Mein altes Optimate ist nicht auffindbar und ich brauchte ein Ladegerät für die Batterie eines meiner anderen Mopeds.
    Das Teil (Imax B6AC) kann neben Lithium- auch andere Batterietypen laden (Blei, NiCd, NiMh), hat eine Balancer-Funktion (die ich im Moment nicht brauche) und kann auch sonst alles, was meinen Batterien so ganz wohl bekommt:

    - Lade- und Entladeprogramme für unterschiedliche Batterietypen/packs (LiPo, LiPo und LiFe bis zu 6 Zellen + herkömmliche Batterien)
    - Ladestrom 0,1 - 5A einstellbar
    - Ladeschlussspannung bis 20V einstellbar
    - Einzelzellenspannungsüberwachung + -anzeige
    - Temperaturüberwachung

    Funzt alles astrein, macht was es soll und ich würde es mir wieder kaufen (für 26.- bis 100.-€ im Netz zu haben)

    5146.jpg


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Batterie-Ladegerät, orig. BMW
    Von ShortyHB im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 12:09
  2. Biete Sonstiges Batterie-Ladegerät
    Von bugatti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 07:44
  3. BMW Batterie Ladegerät
    Von Ch ris 7 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:17
  4. Biete Sonstiges BMW Batterie-Ladegerät
    Von kurbltoni im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 20:57