Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Lautes Tickern im rechten Zylinder...

Erstellt von Cow_Boy, 10.11.2012, 17:36 Uhr · 21 Antworten · 4.539 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    die K-....... sind hyd.,erst bei laufendem Motor strömt das Öl in diese und spannt dadurch die Kette.
    Kannst ihn ja mal rausdrehen und schaun ob alles schön freigängig is, ne andere Ide hab ich da nich.
    Diese machen sich eigendlich im Schiebebetrieb bemerkbar, da da der Öldruck nach läst!
    Gruß

    - - - Aktualisiert - - -

    R1200C BMW Cruiser

    Danke, sehr informativ!
    Jetzt begreife ich auch, warum der Motor wenn man ihn neu startet erst für 0,5 bis 1s so rasselt und rappeln... da wird dann erst Öldruck aufgebaut und bis dahin rappelt die Steuerkette eben kurz... sehe ich das Richtig??? Das bringt mich dem Grundverständnis dieses rappeligen Motors etwas näher...

    Ich habe bisher keine BMW gefahren, aber wenn meine Dicke dieses Rasseln nicht hätte, wäre ich echt sehr überzeugt vom Boxer... kommt mir mit einer Laufruhe daher, die an einen 4 Zylinder grenzt und hat das Drehmoment eines dicken V2... An sich schon ganz nett... Mich hat nur dieses Laufgeräusch immer sowas von genervt... Aber fahren tut sie erstklassig!!!

    Hm, naja am Kettenspanner scheint aber alles toll zu sein... Ich habe da eben nix gefunden was verdächtig aussehen würde...


    Gruß

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #12
    alles was ich über die BMWs weis hab ich aus diesem Forum und nicht zu vergessen die Power Boxer Seiten
    wenn Du dich da mal druch liest, bleiben kaum Fragen offen!
    Gruß Bernd

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #13
    hallo cowboy,

    ich will nochmal das axialspiel der kipphebel ins spiel bringen:

    wenn du bei kaltem motor im zündungs-ot an den kipphebeln kräftig rauf und runter rüttelst hat das einen ziemlich markanten klang. dieses klangmuster hört man auch bei heißem, laufenden motor raus.

    probier doch mal, ob dies die verdächtige tonart ist. falls ja: einstellen auf 0,08-0,10 mm. dann sollte alles viel leiser laufen. 0,20 mm ist schon sehr viel spiel; obwohl bis 0,40 mm zulässig.

    toitoitoi,

    grüße vom elfer-schwob

  4. Registriert seit
    19.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #14
    hallo

    Mein GS hat genau diese problem auch, wenn er auf arbeitstemperatur kommt klackert er sehr unangenehm und im hoherem umdrehungen ist dieser Gerauch noch lauter. Die Gerauch (nach meiner meinung) kommt irgendwo aus der Zylinderkopf (rechte seite auch deutlich lauter). Ich habe schon die Kettenspanner gewechselt und dass hat nicht gebracht. Ein BMW schrauber hat zu mir gesagt dass vieleicht die Kolbenboltzen spiel hat (oder Buchse). Ich habe vor denn GS 5 Jahre MZ ETZ gefahren und dass war beim MZ ein regelmaßiger problem aber dass ist auch ein komplett andere maschine. Axialspiel habe ich noch nicht geprueft. Meiner hat 106000km gelaufen bis jetz. Ob jemand die Loesung findet bitte hier Antworten.

    Gruße aus Slowenien

  5. Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    158

    Standard

    #15
    Moin,
    Meine 2005er Adv macht auch diese Geräusche
    Wenn es richtig heiss ist (35 Grad) dann scheppert
    die Adv als wenn ihre letzte Std geschlagen hätte.
    Habe mich aber daran gewöhnt und ignoriere es
    einfach.Mein Schrauber und diverse andere Leute
    haben mich beruhigt und sagten das ist normal.
    Sorgen solle Ich mir erst machen,wenn die Q keine
    Geräusche mehr macht
    Funktioniert seit 2 Jahren und 20000 Km,

    Gruss H.J

  6. Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #16
    Hmmmm, aber so laut, dass es die Verbrennungsgeräusche des Motors (Serienauspuff) deutlichst übertönt???

    Ich habe nun aber auch nix gefunden. Klar ist nur, dass es richtig laut wird wenn die Maschine warm ist. Im kalten Zustand würde ich sagen ist das Geräusch für einen luftgekühlten Motor vielleicht noch normal. Aber wenn die Maschine heiss ist, wirds richtig krass...

    Ich habe aber im Kopf auch nix gefunden... Kipphebelaxialspiel ist super, Ventilspiel ist auch okay, Kette scheint gespannt zu sein und soweit ich weiss, hat dieses Baujahr ja auch keine Probleme mehr mit der Kette...

    Vielleicht fällt ja noch wem was ein...

    Und danke schonmal für die bisher auch sehr hilfreichen Antworten. Bin zumindest etwas beruhigter, dass es vielleicht normal ist...


    Gruß René

  7. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #17
    Tach zusammen,

    ich tippe auf das Axialspiel der Drosselklappe.
    Die linke Drosselklappe wird durch das Poti gehalten. Da rechts kein Poti ist, kann sich die Drosselklappe wunderbar von links nach rechts bewegen, was ein schreckliches Tickern erzeugt. Hört sich fast an, wie schlecht eingestellte Ventile.
    Als Abstellmaßnahme gibt es einen Tickerkiller. Das ist eine "Kappe" aus Messing mit einer gefederten Madenschraube. Diese Schraube drückt die Welle der Drosselklappe gegen den linken Rand. Somit wird das Spiel nahezu aufgehoben.
    Den Tickerkiller hatte ich an meiner alten GS aus 2001 verbaut, welche ich gerade verkauft habe. Meine neue GS aus 2004 macht auch diese Geräusche. Also kaufe ich mir auch hier wieder den Ticker-Killer.

    Gruß
    Peter

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #18
    Moin
    von diesem Tickerteller halt ich überhaupt nichts sory.
    Dieses Teil drückt die gesamte Welle samt DK-Klappe nach links von innen gegen des DK-Gehäuse und versaut dieses von innen, da is dann keine Rep. mehr möglich.
    Ich hatte!! ja auch das Problem mit der linken(ja Poti Seite)DK und habe jetzt beide DKs überhollt,jetzt is ruhe und sie schnurt wie ein Kätzchen. Wenn ich jetzt bei laufendem Motor ein Finger an die Seilscheibe von den DK legen, spüre ich keinerlei gezappel der DK-Welle nicht mal minimal.
    Noch mal sory, aber lieber die DK überhollen als sie von innen versaun!
    Gruß Bernd

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von SUZM9 Beitrag anzeigen
    Tach zusammen,

    ich tippe auf das Axialspiel der Drosselklappe.
    Die linke Drosselklappe wird durch das Poti gehalten. Da rechts kein Poti ist, kann sich die Drosselklappe wunderbar von links nach rechts bewegen, was ein schreckliches Tickern erzeugt. Hört sich fast an, wie schlecht eingestellte Ventile.
    Als Abstellmaßnahme gibt es einen Tickerkiller. Das ist eine "Kappe" aus Messing mit einer gefederten Madenschraube. Diese Schraube drückt die Welle der Drosselklappe gegen den linken Rand. Somit wird das Spiel nahezu aufgehoben.
    Den Tickerkiller hatte ich an meiner alten GS aus 2001 verbaut, welche ich gerade verkauft habe. Meine neue GS aus 2004 macht auch diese Geräusche. Also kaufe ich mir auch hier wieder den Ticker-Killer.

    Gruß
    Peter
    ..das ist dem inneren Lager (dichter beim Motor) aber egal...ob da nun ein Poti oder ein Tickerkiller (rechtes Saugrohr) drauf ist...
    als Abstellmaßnahme..Lager neu...und MS-Welle neu wenn die Stellen wo die Gleitlager sitzen eingelaufen sind....

    alles andere ist rausgeworfenes Geld da die Ursache nicht behoben wird..ich halte es auch für bedenklich die Wellen einnseitig mit Druck zu beaufschlagen (Tickerkiller).....die Nuten und Segerringe,welche die MS-Welle seitlich begrenzen sind dafür nicht gemacht und erhöhter Verschleiß dürfte sich einstellen...im schlimmsten Fall springt der Segerring aus der Nut und die Drosselklappe verhakt sich im Saugrohr, weil einseitig weitergedrückt wird

    - - - Aktualisiert - - -

    diese Funzion ist Mist...total

  10. Registriert seit
    19.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #20
    Heute habe ich mit meinen GS zum offizielen BMW Motorrad service gegangen und die haben zu mir gesagt dass dieses Tickern beim hoheren temperaturen ganz normal ist. Drosselklappen haben auch kein axialspiel. Gestern habe ich auch die axialspiel des kipphebels korrigiert (war 0,000 spiel) jetz habe ich dass auf 0,20 eingestellt. Jetz weiß ich mehr nicht was kann man hier noch machen.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Klappergeräusche am rechten Zylinder
    Von balu67 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 20:15
  2. lautes Tickergeräusch aus rechten Zylinder - was ist die Ursache?
    Von gsisbest im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 13:52
  3. Lautes, mechanisches Klackern aus dem linken Zylinder
    Von eihill im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 13:57
  4. Geräusch vom rechten Zylinder
    Von Chrisflyer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 17:28
  5. Geräusche am rechten Zylinder
    Von softy67 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 17:44