Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Leistungsabfall bei hoher Drehzahl

Erstellt von Langlax, 14.06.2016, 20:39 Uhr · 15 Antworten · 2.016 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #11
    Sachen gibt es.

    Viel Spaß beim sorgenfreien Fahren.

    Was hat dich der Spaß jetzt gekostet, da das ja für manche das primäre Ding ist. *lach*

  2. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #12
    Insgesamt mit der 40000er, 760,-

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #13
    Hi
    Zitat Zitat von Langlax Beitrag anzeigen
    Meine Maschine ist von 2003 und das Lamdasondenkabel war neben dem Zündkabel verlegt. 2004 oder 2005 kam eine Rückrufaktion von BMW, dass das Lamdasondenkabel nicht mehr neben dem Zünkabel verlaufen darf, ......
    Korrekt, auch mein Mopped war betroffen. Ist jedoch nicht besser. Das wusste die BMW-Werkstatt (erst jetzt dann doch auch?), hat es, trotz bekanntem Fehlerbild nicht bemerkt aber ein neues Poti reingenagelt?
    Einerseits natürlich OK dass der Fehler gefunden ist, andererseits hast Du Dein altes Poti wieder?
    gerd

  4. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #14
    Nein habe ich nicht und das ärgert mich auch.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #15
    Hi
    Bei manchen Fehlern verstehe ich eine Werkstatt wenn sie sagt "Bevor wir lange suchen wechseln wir gleich". Das galt z.B. für Zündverteiler, Verteilerläufer oder Graphitzündkabel (alle Franzosen) bei (inzwischen) Oldtimern. Die Teile waren zwar nicht als Verschleissteile gedacht aber dennoch häufig schuld.
    Auch heute drehe ich vor dem Synchronisieren die Bypassschrauben/Leerlaufstepper raus und reinige sie und die Kanäle.

    Bei einem Poti für 200 EUR verstehe ich das nicht mehr. Klar kann ich mal probeweise gegen ein Anderes tauschen und ja, es erfordert Aufwand den ich dem Kunden in Rechnung stellen würde, doch selbst wenn ich dafür 1 Niederlassungsstunde ansetze (da ist die Brotzeit dabei) kommt das billiger als ein Neues sinnloses. Wenn in der Werkstatt kein gebrauchtes aber intaktes Poti für derartige Tests vorhanden ist sollte sie vielleicht auf Kymco umsatteln.
    Und ganz zum Schluss: Meine Gebrauchtteile will ich zumindest sehen wenn nicht auch haben (wobei mir einmal eine VW-Werkstatt Teile vorgelegt hat die in einem Diesel gar nicht vorkommen).
    Auch die Bemerkung einer BMW-NL zu einem Kunden "es kann jetzt eigentlich nur noch der Kabelbaum sein. Aber garantieren können wir das nicht, zahlen müssen Sie wenn wir einen neuen reinmachen." ist mir unverständlich. Das Problem lag übrigens (nach 2 Tagen Suche) am Anlasser der von der NL als "gut" geprüft war.
    gerd

  6. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #16
    Hallo,

    am Montag hat der Freundliche bei mir angerufen und nach dem Fahrverhalten der GS gefragt. Fand ich ok. In diesem Gespräch habe ich nach meinem alten Poti gefragt und darum gebeten es mir zu schicken. Wurde auch prompt erledigt.

    Gruß

    Langlax.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. HILFE: Laute Geräusche bei hoher Drehzahl!!!
    Von mmo-bassman im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 20:03
  2. R80GS spinnt bei höherer Drehzahl
    Von JMB im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 22:53
  3. Stottert bei höherer Drehzahl ab 5000 U/min
    Von dersteiger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 18:13
  4. Rasseln/Leistungsverlust bei Last u. hoher Drehzahl
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 20:32
  5. Beschleunigen bei hoher Geschwindigkeit
    Von Olli_aus_Lohmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 03:40