Ergebnis 1 bis 8 von 8

Lenker an GS 1150 abbauen

Erstellt von Roderich, 11.08.2011, 17:14 Uhr · 7 Antworten · 2.382 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    4

    Standard Lenker an GS 1150 abbauen

    #1
    Hallo,

    mein Lenker ist vermutlich durch einen Umfaller krumm.
    Um dies genauer festzustellen, möchte ich ihn abbauen (es sei denn Ihr empfiehlt eine andere Methode).
    Die Lenkeragregate für Bremse, Kupplung und Griffheizung erscheinen aber aufwändig verbaut zu sein.

    Hat jemand eine bebilderte Beschreibung um o.g. abzubauen?

    Viele Grüße aus dem verregneten Bornheim

    Roderich

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #2
    Moin,

    Bilder nö - aber mit ner Beschreibung kannichs ja mal versuchen:

    (wenn Griffheizung - sonst diesen Part übersprinegn)
    - Tank hoch
    - Kabel der Heizgr. bis zum Stecker verfolgen
    - Pins aus dem Stecker popeln

    - Lenkerendgewichte abschrauben
    - Handprotektoren abschrauben
    links:
    - Griffgummi an der Innenseite von der Armatur etwas hochrebbeln
    - dadrunter ist der Griff mit 2(!!!) Schrauben (eine oben, eine unten) am Lenker angeschraubt
    - Schrauben rausdrehen
    - Griff abziehen - dabei auf Heizgriffkabel achten!!!
    - Schrauben der Blinker-Fernlicht-Armaturen abschrauben und diese abnehmen
    - dadrunter sind die Schrauben der Kupplungsarmatur abschrauben und diese abnehmen
    rechts:
    - Schrauben der Lichtschalter-Griffheizugs-Armatur abschrauben uns abnehmen
    - dadrunter die Schrauben der Bremsarmatur abschrauben und diese komplett mit Gasgriff abziehen - dabei auf Heizgriffkabel achten!!!

    (Aufgrund der Länge der Brems- und Kupplungsleitungen muss die Lenkerklemmung gelöst werden und der Lenker entsprechend nach li. oder re. verschoben werden - Helfer ist hilfreich aber nicht notwendig!)

    anschliessend PROST!

    Klingt schlimmer als es ist - viel Spaß!

  3. Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #3
    ...das ging ja schnell!
    Die Beschreibung langt völlig, scheint kein Hexenwerk zu sein.

    Vielen Dank

    Roderich

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #4
    Hallo,
    wenn Du es erst durch Abbauen und Vemessen feststellen kannst ob der krumm ist, dann würde ich ihn so lassen wie er ist.
    Eine Menge Arbeit für die "Gewissheit". Dazu noch 200 € für den evtl. verbogenen Lenker und das eine oder andere wird dabei auch noch schiefgehen.
    Gruß Jürgen

  5. Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #5
    Hallo,

    nach dem Umfaller habe ich beim Fahren den Eindruck, daß der Lenker nicht mehr 90 Grad zum Motorrad steht.

    Das Mopet fährt gut geradeaus, ein krummer Rahmen/ Gabel ist also auszuschließen.

    Kann man den Lenker im zusammengebauten Zustand vermessen?

    Grüße

    Roderich

  6. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Roderich Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nach dem Umfaller habe ich beim Fahren den Eindruck, daß der Lenker nicht mehr 90 Grad zum Motorrad steht.

    Das Mopet fährt gut geradeaus, ein krummer Rahmen/ Gabel ist also auszuschließen.

    Kann man den Lenker im zusammengebauten Zustand vermessen?

    Grüße

    Roderich
    Hallo Roderich,

    wenn Du es so nicht sehen kannst dann könntest Du ggf zb. vom Lenkerende zu einem festgelegten Punkt- zB. Tankdeckel- links und rechts messen. Dafür muß Dein Vorderrad natürlich absolut gerade stehen. Ist zwar sehr grob aber für den ersten Verdacht geht es vielleicht.

    Abbauen ist nicht so schwer, das macht der Finn ja fast Täglich

    Wenn Du den (also den Lenker nicht den Finn) dann auf eine plane Unterlage legts siehst Du das schon genauer.

    Kommt das mit dem ,,schiefenlenkergefühl´´evtl. auch daher das Du nicht gerade auf dem Moped sitzt und der eine Arm dadurch nicht so gestreckt ist wie der andere. Gerade nach so einem Umfaller oder Crash achtet man dann ja mehr auf irgendwelche Merkwürdigkeiten die ggf. vorher nicht aufgefallen sind aber vielleicht schon immer da waren.

    Ich sitze zb.auch immer rechtslastig......

  7. Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    4

    Lächeln

    #7
    Hallo,

    vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.

    Ich habe ca. 3 Stunden für Aus- und Einbau benötigt.

    Verzögerungen gabs weil:
    - Stecker für die Griffheizung nicht durch das Loch im Lenker passten und erneuert werden mussten.
    - die Agregate links und rechts mit vielen unterschiedlichen und versteckten Schrauben befestigt sind.

    Grüße

    Roderich

    PS.: der Lenker ist nicht krumm.

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #8
    [QUOTE=Roderich;822033]- Stecker für die Griffheizung nicht durch das Loch im Lenker passten und erneuert werden mussten.
    QUOTE]
    Hallo
    geht auch ohne abschneiden oder Loch aufbohren hatte Finn oben geschrieben.
    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Lenker
    Von Jo63 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 07:38
  2. Biete R 1100 GS + R 850 GS Lenker R 1150 R
    Von Sparta im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 17:51
  3. Sitzbank abbauen GS 1150?
    Von scubafat im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 19:54
  4. Lenker 1150 GSA
    Von Spätzünder im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 20:38