Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Luftzufuhr

Erstellt von mizim, 05.12.2010, 17:11 Uhr · 28 Antworten · 3.610 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard Luftzufuhr

    #1
    Servus Mit'nand.

    Solche verschneiten Tage wie die letzten veranlassen einen, die Gedanken schweifen zu lassen . Dann fällt einem die Q wieder ein und was sich da noch optimieren lässt... Der Winter ist eben lang und dunkel...

    Und bin fündig geworden:
    Seit dem ich sie (die Q) habe, ärgere ich mich immer wieder über den komischen Luftschnorchel und die -wie ich finde- wenig professionelle Anbringung in/an der Airbox. Hab' mich immer gefragt, ob nicht die gezielte und nicht von Nebenluft (rund um den Schnorchel am Kasten und dem Deckel des Kasten) begleitete Luftzufuhr via Filter nicht beispielweise das Konstantfahrruckeln verringern würde, das Ansauggeräusch eventuell nicht so präsent sein lässt und/oder obendrein eine Leistungssteigerung drin wäre?

    Will jetzt nicht auf die im Forum schon mehrfach erwähnte K&Ns hinaus und würde den Umbau auch nicht für meine Q sehen. Aber bringt's was, die Airbox nebst Schnorchel abzudichten? Welche Dichtmittel sind geeignet? Dauerelastisch und ggf. entfernbar? Reicht 'n TesaMoll oder was?

    Oder sollte ich mich lieber wieder mit anderen Themen beschäftigen, weil's eh nix bringt bzw. keinen Unterschied macht wg. Motronic?

    Freue mich auf Eure Meinungen. Bis dahin.

  2. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #2
    Meines Erachtens ist "Fremdluft" VOR dem Luftfilter egal. Hauptsache, die Q bekommt genug Luft. Wenn hinter dem Luftfilter Fremdluft gesaugt wird - womöglich noch direkt vor dem Einlass - sieht die Sache schon anders aus.

    Um deine Frage zu beantworten. Kümmere dich lieber um andere Dinge an der Q.

    Gruß
    Peter

  3. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von mizim Beitrag anzeigen
    Servus Mit'nand.

    Solche verschneiten Tage wie die letzten veranlassen einen, die Gedanken schweifen zu lassen . Dann fällt einem die Q wieder ein und was sich da noch optimieren lässt... Der Winter ist eben lang und dunkel...

    Und bin fündig geworden:
    Seit dem ich sie (die Q) habe, ärgere ich mich immer wieder über den komischen Luftschnorchel und die -wie ich finde- wenig professionelle Anbringung in/an der Airbox. Hab' mich immer gefragt, ob nicht die gezielte und nicht von Nebenluft (rund um den Schnorchel am Kasten und dem Deckel des Kasten) begleitete Luftzufuhr via Filter nicht beispielweise das Konstantfahrruckeln verringern würde, das Ansauggeräusch eventuell nicht so präsent sein lässt und/oder obendrein eine Leistungssteigerung drin wäre?

    Will jetzt nicht auf die im Forum schon mehrfach erwähnte K&Ns hinaus und würde den Umbau auch nicht für meine Q sehen. Aber bringt's was, die Airbox nebst Schnorchel abzudichten? Welche Dichtmittel sind geeignet? Dauerelastisch und ggf. entfernbar? Reicht 'n TesaMoll oder was?

    Oder sollte ich mich lieber wieder mit anderen Themen beschäftigen, weil's eh nix bringt bzw. keinen Unterschied macht wg. Motronic?

    Freue mich auf Eure Meinungen. Bis dahin.
    zerbreche dir besser über andere dinge den kopf

  4. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von mizim Beitrag anzeigen
    Servus Mit'nand.

    Solche verschneiten Tage wie die letzten veranlassen einen, die Gedanken schweifen zu lassen . Dann fällt einem die Q wieder ein und was sich da noch optimieren lässt... Der Winter ist eben lang und dunkel...

    Und bin fündig geworden:
    Seit dem ich sie (die Q) habe, ärgere ich mich immer wieder über den komischen Luftschnorchel und die -wie ich finde- wenig professionelle Anbringung in/an der Airbox. Hab' mich immer gefragt, ob nicht die gezielte und nicht von Nebenluft (rund um den Schnorchel am Kasten und dem Deckel des Kasten) begleitete Luftzufuhr via Filter nicht beispielweise das Konstantfahrruckeln verringern würde, das Ansauggeräusch eventuell nicht so präsent sein lässt und/oder obendrein eine Leistungssteigerung drin wäre?

    Will jetzt nicht auf die im Forum schon mehrfach erwähnte K&Ns hinaus und würde den Umbau auch nicht für meine Q sehen. Aber bringt's was, die Airbox nebst Schnorchel abzudichten? Welche Dichtmittel sind geeignet? Dauerelastisch und ggf. entfernbar? Reicht 'n TesaMoll oder was?

    Oder sollte ich mich lieber wieder mit anderen Themen beschäftigen, weil's eh nix bringt bzw. keinen Unterschied macht wg. Motronic?

    Freue mich auf Eure Meinungen. Bis dahin.

    ...dafür habe ich mir vor langer Zeit schon mal einen netten Seitendeckel gebaut. Siehe Bild.

    Seit dem sieht´s nett aus.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gs-006.jpg  

  5. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von fliegenjens Beitrag anzeigen
    ...dafür habe ich mir vor langer Zeit schon mal einen netten Seitendeckel gebaut. Siehe Bild.

    Seit dem sieht´s nett aus.
    hallo jens, schönes moped, kompliment schwarz matt, bzw. schwarz seidenglanz scheint immer mehr in mode zu kommen bin gerade auch fertig geworden

    in finde es toll, wenn schicke farbgestaltungen in die triste gs-landschaft einziehen

  6. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #6
    Ne, Falschluft vorm Luftfilter ist egal, es ist auch nicht der Luftfilter der die Falschluftgrenze markiert, sondern die Drosselklappe.

    Gruß
    Stephan

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #7
    Hi
    Der "wenig professionelle" Schnorchel liesse mehr Luft in den Filter als die Q jemals säuft. Auch getunte Qe haben damit genug. Die Tuningmegaschnorchel dienen nur den Geldbeuteln der Hersteller und dem Ego der Käufer.
    Du kannst ja einfach den Schnorchel abmontieren. Das Loch im Filterkasten ist allemal grösser als der Schnorcheleinlass. Dann aber ein Gitter davor damit kein Vogel ein Nest reinbaut.
    Im Sommer merkst Du dann, dass der Motor von den Zylindern zusätzlich erwärmte Luft ansaugt und so Leistung verliert. Ganz blöd sind die Konstrukteure nicht!
    Wenn der Schnorchel irgendetwas am KFR verändert fress ich Deinen und meinen auf. Da hilft eher ein Sturzbügel (weil er den Luftstrom symetrisiert )
    gerd

  8. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Da hilft eher ein Sturzbügel (weil er den Luftstrom symetrisiert )
    gerd
    produzieren die nicht wiederum ungewünschte verwirbelungen

  9. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von GS Jupp Beitrag anzeigen
    produzieren die nicht wiederum ungewünschte verwirbelungen
    Da ensteht dann eine turbulente Strömung. Eigentlich ist jedoch laminare Strömung erwünscht. Wenn das unsere Kuh mal abkann...

  10. Momber Gast

    Standard

    #10
    Die Sache mit dem Schnorchel... ist nicht so trivial, wie manche meinen.
    Wenn die Luft lediglich in Richtung Lufi durchströmen würde, wäre das alles kein Problem. In Wirklichkeit hat man aber eine pulsierende Luftsäule, deren Resonanzfrequenz bestmöglichst abgestimmt sein muss. Dieser Effekt kann durchaus Mehr/Minderleistung in bestimmten Drehzahlbereichen von +/-10% begründen.
    Das hat schon Eric Buell erkannt und deswegen an manchen Buells diesen hässlichen Brotkasten verbaut (Helmholtz Resonator).

    Siehe auch: http://www.motorenlexikon.de/?I=454

    Abdichten halte ich allerdings für wenig zielführend. Erstens ist die Schachtel ausreichend dicht (meiner Meinung nach), zweitens hast Du jedesmal die Arbeit und die Sauerei, das Silikon abzukrubben, wenn Du an den Luftfilter willst. Bäh.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte