Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Manchmal springt Gang - Getriebe?

Erstellt von mac1-2-3, 10.10.2012, 09:58 Uhr · 13 Antworten · 1.314 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #11
    Hallo,

    der "Gangspringer" kommt von abgerundeten Ecken vorne an der Verzahnungen der Gangritzel (siehe Pfeil Grafik). Das ist der Teil des Ritzel, der bei entsprechender Gangwahl in das nächste grieft und die Kraft formschlüssig überträgt. Ist der Schaden zu groß hilft nur noch ein Wechsel der Gangritzel.

    Wichtig sauberes Schalten, damit das Gangritzel ordentlich in das andere greift und die abgerundete Stelle nicht die Hauptkräfte übertragen muss. So runden im Übrigen auch diese Verzahnung ab, unsauber eingelegte Gänge, bzw. unsauberers Schalten mit zu schnellem Schließen der Kupplung. Immer dann wird die Kraft über eine relativ kleine Fläche am vorderen Ende der Verzahnung übertragen was zu Materialabtrag führt.


    Gruß

    Claus




    bild2.png

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #12
    Meine GS hab ich mit <3000km gekauft, da kann das Getriebe kaum schon Anzeichen von Verschleiß gehabt haben. Und die Gänge flogen mir dennoch um die Ohren... ich sehe da eigentlich eher ein konstruktives Problem als Ursache.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #13
    Nee, so kenne ich das nicht, eher das man beim Schalten vom 1ten in den 2ten im Leerlauf landet und es dann etwas laut wird. Hat sich aber inzwischen gelegt. Ich hatte das am Anfange mit allen 3en, bis ich mich an die jeweilige Schaltung gewöhnt hatte. Inzwischen funktioniert das Schalten problemlos, selbst wenn ich alle 3 an einem Tag fahre.

  4. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    eher das man beim Schalten vom 1ten in den 2ten im Leerlauf landet ... Hat sich aber inzwischen gelegt.
    Ja, der Klassiker. Man gewöhnt sich dran und stellt sich darauf ein. Meine Taktiken waren langsam und entschlossen schalten und bewusst längeren Schaltweg zurücklegen, dann passiert es nicht - eh klar - oder wenn es schneller gehen muss den 1. Gang höher drehen lassen, so an die 4000 U und dann schalten.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. R1100GS springt manchmal nicht an - Anlasser läuft aber
    Von Maikster im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 06:59
  2. 12'er GS Gang springt raus
    Von phoney im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 13:30
  3. Q springt manchmal nicht an
    Von Lone Ranger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 13:06
  4. 6.te Gang springt manchmal raus
    Von Brezelboxer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 21:48
  5. mein 650 spinnt..springt manchmal einfach net an
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 15:53