Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

manuelle Federvorspannung

Erstellt von Hannes, 26.12.2010, 09:14 Uhr · 35 Antworten · 3.844 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    329

    Standard manuelle Federvorspannung

    #1
    Guten Morgen an alle und frohe Weihnachten.

    ein neues fahrwerk für meine 1150er muss her.Habe mir das 640 von Wilbers ausgesucht.
    Die hydraulische Federvorspannung dazu kostet zusätzlich 200 Euro.Da ich aber zumeist alleine unterwegs bin , möchte ich mir diese eigentlich sparen.

    Meine Frage ist -
    wie funktoniert das eigentlich genau wenn ich denn mal die Feder mittels Hakenschlüssel härter vorspannen müsste? Gelegentlich fährt die Sozia zu einer kleinen und ruhigen Ausfahrt mit!

    Ist das sehr umständlich mit dem Schlüßel und wie viele Gewindeumdrehungen brauchts für die zusätzlichen 60 KG ?

    Wäre schön von jemanden zu erfahren der sich damit auskennt !

    Vielen Dank

    Gruß Hannes

  2. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #2
    Hallo Hannes

    Das Thema mit der Fahrwerkeinstellung ist auf Gerds Seite Power-Boxer sehr gut beschrieben.
    Wenn Du mal bei ebay schaust, da läuft heute abend mein Komplettfahrwerk aus. Das hat hinten die hydraulische Vorspannung.
    Das Fahrwerk ist in einem super Zustand und hat noch Garantie.
    Ich verkaufe es weil ich mir ein anderes Töff gekauft hab.

    Grüße aus dem Sauerland
    Gunther

  3. Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    329

    Standard

    #3
    Hallo Gunther,

    hab dein Fahrwerk schon gesehen - möchte aber lieber neu kaufen.

    ( Bekomme auch in den restlichen 7 Stunden die nötigen 30 KG nicht drauf )

    Trotzdem , vielen Dank fürs Angebot . Ich wünsche dir noch einen schönen Feiertag.

    Gruß Hannes

  4. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
    Guten Morgen an alle und frohe Weihnachten.

    ein neues fahrwerk für meine 1150er muss her.Habe mir das 640 von Wilbers ausgesucht.
    Die hydraulische Federvorspannung dazu kostet zusätzlich 200 Euro.Da ich aber zumeist alleine unterwegs bin , möchte ich mir diese eigentlich sparen.

    Meine Frage ist -
    wie funktoniert das eigentlich genau wenn ich denn mal die Feder mittels Hakenschlüssel härter vorspannen müsste? Gelegentlich fährt die Sozia zu einer kleinen und ruhigen Ausfahrt mit!

    Ist das sehr umständlich mit dem Schlüßel und wie viele Gewindeumdrehungen brauchts für die zusätzlichen 60 KG ?

    Wäre schön von jemanden zu erfahren der sich damit auskennt !

    Vielen Dank

    Gruß Hannes
    Hallo Hannes,

    ja, es ist sehr umständlich, das Fahrwerk in eingebautem Zustand zu verstellen. Entweder du gibst das Geld für die hydraulische Vorspannung aus oder du fährst mit Sozia etwas tiefer umher.
    Tipp: Investier in die Hydraulik. Das Geld bekommst du spätestens beim Verkauf wieder rein.

    Gruß
    Peter

  5. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #5
    Hallo Hannes,
    sehe ich genau so wie Peter, ich habe so ein Federbein (schon so mit dem Moped gekauft). Umstellen, min 20 Minuten, Sitzbank runter, den Kasten mit den Sicherungen abbauen, und elbst dann nur Umständlich zu verändern. (mit komplett abgebautem Heckrahmen gehts dann prima). Wenn du mal zweit fährst, fröhlich sein und die Kohle drauflegen.

  6. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Standard ....

    #6
    wer billig kauft , kauft zweimal....
    Also ehrlich...an der falschen Stelle gespart!
    Gruss AJ

  7. Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    #7
    ein neues fahrwerk für meine 1150er muss her.Habe mir das 640 von Wilbers ausgesucht.
    Die hydraulische Federvorspannung dazu kostet zusätzlich 200 Euro.Da ich aber zumeist alleine unterwegs bin , möchte ich mir diese eigentlich sparen.

    Meine Frage ist -
    wie funktoniert das eigentlich genau wenn ich denn mal die Feder mittels Hakenschlüssel härter vorspannen müsste? Gelegentlich fährt die Sozia zu einer kleinen und ruhigen Ausfahrt mit!

    Ist das sehr umständlich mit dem Schlüßel und wie viele Gewindeumdrehungen brauchts für die zusätzlichen 60 KG ?

    Wäre schön von jemanden zu erfahren der sich damit auskennt !

    Vielen Dank

    Gruß Hannes[/QUOTE]


    Hallo Hannes
    Also jetzt erst mal zur Klarstellung

    Meines Wissens veränderst du mit der Federvorspannung ja nicht die Federhärte sondern die Höhe zwischen Kardan und Heck. Gut zu testen wenn du einen Zollstock auf den Kardan stellst,das Heck kommt hoch wenn du die hydraulische Vorspannung rein drehst.

    Die Härte verstellst du durch die Zug bzw Druckstufe.
    Die Vorspannung ist auch immer gut zu gebrauchen wenn du mit Gepäck fährst,da kann man diese mittels hydraulischer Vorspannung super justieren.Zudem kann es auch sein das sich beim neuen Federbein der Negativfederweg wesentlich verändert(Das Mopped sackt nicht mehr so weit ein wenn sie vom Hauptständer kommt) auch das müßte mittels Vedervorspannung neu eingestellt werden.
    Ich selbst hatte hinten das Federbein mit hydraulischer Vorspannung und Zugstufeneinstellung und kann es nur wärmstens empfehlen.Vorne hatte ich dann das einfache Wilbers mit Zugstufeneistellung.
    Gruß Roger

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Sandmann64 Beitrag anzeigen
    ... veränderst du mit der Federvorspannung ja nicht die Federhärte sondern die Höhe zwischen Kardan und Heck. ...
    richtig


    Zitat Zitat von Sandmann64 Beitrag anzeigen
    ...
    Die Härte verstellst du durch die Zug bzw Druckstufe.
    ...
    falsch will nicht sagen ... aber auch nicht richtig.
    die feder kann man nicht härter oder weicher einstellen. man kann sie nur durch eine andere mit anderer federkonstante austauschen.

    die dämpfung verändert die ein- und ausfedergeschwindigkeit also die "dämpferhärte". das ist aber ein begriff, der so normalerweise nicht verwendet wird.


    edit:
    zur ausgangsfrage ... ich würde das geld für das handrad zur verstellung der federbasis ausgeben!

  9. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Sandmann64 Beitrag anzeigen
    ...sondern die Höhe zwischen Kardan und Heck.
    Die Härte verstellst du durch die Zug bzw Druckstufe.
    Die Federvorspannung dient zur Höhenanpassung bei Beladung. Bockt man das Fahrzeug ab und setzt sich (und die Sozia und Gepäck) drauf, so sollte die Feder ca. 1/3 des Gesamtfederweges eingefedert sein. Da das Einfedern Lastabhängig ist, kann man die Feder vorspannen, um genau auf diesen Wert 1/3 zu kommen.
    Zug- und Druckstufe dienen dazu, die Geschwindigkeit des Ein- bzw. Ausfederns zu steuern.

    Ich hoffe, ich habe jetzt keinen Unsinn geschrieben.
    Auf Powerboxer.de ist das Ganze meines Erachtens gut beschrieben.

    Gruß
    Peter

  10. Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    #10
    Ja ok
    Natürlich kann ich nicht die Härte der Feder verändern sondern nur die des Dämpfers durch das Öl was da drin ist.
    Da hab ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WP hydraulische Federvorspannung neu befüllen
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 23:28
  2. Federvorspannung vorne
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 10:12
  3. Federvorspannung hinten
    Von schweller im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 14:15
  4. Federvorspannung Hinterrad
    Von harrynaf im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 14:33
  5. Federvorspannung für Laien
    Von Billerin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 23:01