Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

manuelle Federvorspannung

Erstellt von Hannes, 26.12.2010, 09:14 Uhr · 35 Antworten · 3.852 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #31
    Ja Hannes Lars und Peter haben es schon gesagt, nimm das 640er mit Hydraulischer Verstellung und du wirst glücklich.
    Das aufwendigere mit High- und Lowspeed brauchst du nicht, laut einem Fahrwerksguru sind 80% der Leute, die sowas haben, mit falschen Einstellungen unterwegs (und die andern 20% haben noch nie was an der Werkseinstellung geändert) Das ist eine Wissenschaft für sich.

  2. Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    329

    Standard

    #32
    ja , ich denke mittlerweile genauso .

    Ist doch auch die mehrheitliche Meinung gewesen.

    Gut so´n Forum

  3. Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    118

    Standard

    #33
    Hallo,

    ich habe mir vor einem Jahr das hintere Federbein meiner 1150 GS mit damals ca. 81.000 km bei der Fa. Hoffmann in Rottenburg komplett überholen lassen, mit neuer Feder, abgestimmt auf mein Gewicht mit Sozia. Kostenpunkt 320,- Euro.

    Bin seither ca. 8.000 km gefahren und vollauf zufrieden. Meiner Meinung nach das beste Preis- / Leistungsverhältnis.

    Allen einen guten `Rutsch` ins neue Jahr 2011.


    Gruß bmwbiker1150gs

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von mizim Beitrag anzeigen
    Ich glaub' ja, dass das ganz nett sein kann, aber ich fahr' seit Anbeginn (mit meiner Q immerhin schon im 11. Jahr) mit dem originalen Dämpfer auf der Mittelstellung (mit beladenen Koffern vier/fünf Klicks härter).
    was bitte ist denn "vier/fuenf Klicks haerter"? wo klickt man denn an der 1150er
    da rum?

    Bisher liegt sie mit den Einstellungen stabil und ruhig in den Kurven. Kein Nachwippen, Aufschaukeln oder ähnliches. Zudem fahr' ich meine Q am (Reifen-)Limit. Gut, da setzt dann mal die Raste auf , dafür kann aber der Dämpfer nix.
    genau dafuer kann er was.... die beschreibung passt auch auf ein vollkommen
    ausgelutschtes fahrwerk. null daempfung mehr und man redet es sich "straff".

  5. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
    Morgen Peter

    Es wird wohl das Federbein mir der hydraulischen Vorspannung werden.


    Morgen Mizim

    Hab mal von einem Bekannten eine 1150er mit dem Wilbers gefahren und sofort einen positiven Eindruck vom Fahrverhalten gehabt.

    Das Federbein von meiner ist hinüber - das fühlt sich beim fahren so steif und platt an . Zudem setz sie in welligen Kurven gerne auf und mir ist ein Ölnebel an der Kolbenstange aufgefallen.

    Danke an alle !!!
    Hi Hannes.

    OK, wenn's in den Kurven schon eiert.... Kannst ja mal berichten, wie's mit dem neuen Dämpfer so ist, insbesondere unter den verschiedenen Fahrbedingungen.
    Solo, beladen, zu zweit, alles zusammen.

    @ philofax:
    Am Handrad drehen, bei jeder vollen Umdrehung gibt's (nur bei mir?) eine Rastung. Das meinte ich mit Klicks.

    Was Deinen Eindruck angeht, ich würde mir das Federbein schön reden: Gerade in 2010 hatte ich Gelegenheit, verschiedene Moppeds zu fahren. Gut, keine andere 1150 GS , aber auch GSe waren dabei. Die gefahrenen waren z. T. fabrikneu. Selbst in den härtesten Einstellungen waren die so windelweich, dass es in stramm gefahrenen Kurven deutlicher und mehr wackelte/eierte, als die gleiche Kurve in höherem Tempo mit meiner alten Q. Deshalb gehe ich davon aus, dass der Dämpfer noch tut, wie es sein soll.
    Was aufsetzende Fußrasten angeht: Klar, wenn der Dämpfer dahin ist, dann wird's bei Bodenwellen zum Aufsetzen führen. Diesen Fall habe ich nicht gemeint.......

    Allen und allen Mitlesern einen guten Rutsch

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von mizim Beitrag anzeigen
    @ philofax:
    Am Handrad drehen, bei jeder vollen Umdrehung gibt's (nur bei mir?) eine Rastung. Das meinte ich mit Klicks.
    das habe ich "befuerchtet". das handrad it die federvorspannung, damit wird
    die federbasis, also der negative federweg justiert um beladungszustaende
    auszugleichen, man kann damit nicht "hart" oder "weich" einstellen, das ist
    schlicht und ergreifend nicht moeglich, auch wenn sich das geruecht so
    hartnaeckig haelt, wie die maer vom weihnachtsmann.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. WP hydraulische Federvorspannung neu befüllen
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 23:28
  2. Federvorspannung vorne
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 10:12
  3. Federvorspannung hinten
    Von schweller im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 14:15
  4. Federvorspannung Hinterrad
    Von harrynaf im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 14:33
  5. Federvorspannung für Laien
    Von Billerin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 23:01