Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Mit der BMW + Sozia + Gepäck in Urlaub ???

Erstellt von Murat, 26.04.2015, 00:26 Uhr · 47 Antworten · 6.836 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.04.2015
    Beiträge
    15

    Standard Mit der BMW + Sozia + Gepäck in Urlaub ???

    #1
    Hallo Zusammen

    Habe mich soeben hier angemeldet und hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

    Nachdem ich nun bereits 2 Motorräder hatte, ( 1. eine DR. Big... 2. eine ZRX 1100 ) Würde ich mir nun gerne eine BMW r 1150 GS anschaffen.

    Dieses Motorrad würde ich auch gerne länger fahre als 2 Jahre...wie meine ersten zwei ;-)


    Gerne würde ich mit meiner Frau mit dem Motorrad über die Alpen nach Italien ca 7 Tage

    Nun aber mein Problem bzw. meine Frage an Euch

    Meine Frau und ich haben zusammen 180 Kg netto + 20 Kg Kleidung und Helm usw. da sind wir bei 200 KG

    mit 2 Alukoffern und Zelt....bestimmt auch nochmal locker 30 - 40 kg....

    Betankt wiegt das Motorrad 263 kg, die maximale Zuladung beträgt 197 kg und .

    Da bin ja dann mal 30 -40 kg über das zulässige Gesamtgewicht von 460 kg

    wie schaut es den aus...kann man die Fahr Eigenschaften verbessern bzw. die Zuladung erhöhen wenn ich mir ein Wilberts Federbein oder ähnliches einbaue...

    oder macht die BMW das locker mit ?

    Ich fahre bestimmt nicht oft mit meiner Frau mit dem Motorrad in Urlaub 1 mal im Jahr.... aber wenn, dann sollte es bedenkenlos gehen....

    Ich habe auch schon mit der Triumpf Tiger 955i geliebäugelt...die hat ne Zuladung von 240 Kilo.....

    Aber die BMW geht mir einfach nicht aus dem Kopf...;-)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir eure Erfahrung mit Sozia und hoher reise Zuladung mitteilen könntet.

    Vielen Dank

    M.f.G. Murat

  2. 005LzI Gast

    Standard

    #2
    Vorweg: Die Vierventiler hat die ersten Jahre mit uns zusammen immer so um die 500kg gewogen (etwas mehr)!!! wir haben mit dem Ding 2 Tage bis Siracusa (südlich der Alpen) gebraucht.

    Es gab einige Bikes seit den 60zigern, gelandet sind wir bei BMW - das muß nichts heißen ist aber so.

    Schau, es ist so, sei kein Rennfahrer, fahr einfach.

    Am dritten Tag - spätestens - wirst Du das Staunen beginnen. Das Bike läuft einfach - ein wenig Gefühl beim "nach wippen" in den Kurven, wenn man es ein weinig - im Übermut - zu schnell hat angehen lassen aber ansonsten - absolut gut!!!

    Die Bremsen ein Gedicht!

    Denk nur dran (nach einigen Tankpausen), nach 300 km am Ankunftsort, schau wo Du anhälst, schau wirklich genau. Wo stellst Du die Füße hin, ist es naß, ist es Berg ab - na ja wenn das Ding fährt ist es leicht wie eine Gazelle und anschließend begrüßt uns Benjamin Blümchen.

    Fahrt übers Montaphon, Galltür, Timmelsjoch, Rabenstein (Übernachtung) dann weiter durch Italien.


    Es ist eine sehr schöne Tour - ich wünsche euch sehr viel Freude.

    Hatte sie selbst auch - allerdings schon lange her.

    Die ca. 100-jährige alte Dame in St. Leonard - mit der wir ca. 1995, 4 mal Frühstücken durften und über Andreas philosophieren, ist leider nicht mehr unter uns, also wie man so sagt.

  3. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #3
    Moin Murat,

    wir sind seit Jahren so ungefähr mit eurer Ausstattung/Gewichtsklasse unterwegs, als einzige Modifikation WILBERS montiert,
    bisher nie Probleme gehabt.

    Und wie mein Vorredner schrieb: auch schwer beladen noch erstaunlich agil unterwegs, im Stand wie´n Leo 2!

    Ist überhaupt das problemloseste Moped, was ich je hatte, deshalb kann ich mich auch schwer davon trennen.....

    img_0860.jpg

  4. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #4
    Hallo Murat,

    Ich habe mit meiner Frau und Gepäck (ca die gleiche Zuladung wie dein Vorhaben) ca 2000 km in Andalusien abgespult. Auf einer Suzuki V-Strom 650. mit seriemäßigen Federbein. Wir haben keine Probleme gehabt. Mit den Serienfahrwerken geht oft mehr als man denkt.
    Ich habe das Federbein auf größte Belastung eingestellt. Allerdings hat meine V-Strom auch keinen Hauptständer.

    Saludos

  5. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #5
    Hallo Murat,

    das geht mit der 1150gs erstaunlich gut. Ich habe schon 2 Alpentouren mit der Gewichtsklasse gemacht. Null Problemo!
    Auch mit den Originalfederbeinen. Ich denke aber, dass Öhlings oder Wilberts hier noch besser wären.

    Viel Spaß auf der Tour,
    Rainer

  6. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #6
    .. so was haben wir vor 25 Jahren schon problemlos mit meiner BMW R 100/7 gemacht; da hat auch weder die 2V-GS noch eine 4V GS Probleme damit;

    Etwas vorausschauend fahren und gut is!

    Andreas

  7. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #7
    Noch was:

    Zulässiges Gesamtgewicht ist sicherlich um einiges bindender als lediglich eine Empfehlung;
    Aber wie so ziemlich bei jeder mechanischen Auslegung sind auch hier Sicherheiten mit einkalkuliert - d.h. der Bock hält einiges mehr aus als was **draufsteht**

    Andreas

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Noch was:

    Zulässiges Gesamtgewicht ist sicherlich um einiges bindender als lediglich eine Empfehlung; ...
    Stimmt,

    nur leider nimmt fast kein Hersteller Rücksicht auf den Wohlstandsbauch ...
    Allein ein Fahrergewicht von 110kg ist keine Seltenheit und dann sind 200kg Zuladung schon nicht mehr der Brüller, besonders bei Reisemoppeds.

  9. Registriert seit
    25.04.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    #9
    Vielen Dank für eure hinweise

    Dann bin ich ja beruhigt, das es auch etwas " Überladen " mit der 1150 auf die Reise gehen kann.

    Mal schauen was sich in den nächsten 8-12 Wochen so tut ;-)

    LG Murat

  10. 005LzI Gast

    Standard

    #10
    Na ja, ich würde zeitig ins Bett und nicht zu viel Alkohol trinken vor dem Tag der Abfahrt und auch nicht Frühstücken das man danach sofort einschläft.

    Fazit: in keinem Fall "Überladen" los fahren.

    Gute Fahrt: wie gesagt, Montaphon, (man kann auch im Paznauntal übernachten) Timmelsjoch, Rabenstein (Übernachtung) und dann weiter nach/durch Italien.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit der BMW Rallye-Sitzbank
    Von Dragon im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.11.2017, 18:52
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 11:38
  3. Ende der Indienreise mit der BMW 01.02.2011 - 20.04.2011
    Von GQ-37 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 07:54
  4. In´s Abenteuer mit der Adventure?
    Von Aurangzeb im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 10:38
  5. Tanken mit der BMW R 80 G/S!
    Von M.W.D1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 16:21