Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Modelljahr 2003 so schlecht???

Erstellt von Inselkind, 01.07.2009, 16:10 Uhr · 20 Antworten · 3.193 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    63

    Frage Modelljahr 2003 so schlecht???

    #1
    Moin,

    kurz mal ´ne Frage:

    Ist die GS Bj. 2003 mit Doppelzündung und I-ABS wirklich so schlecht?
    Ich bin dabei mir eine GS zu zulegen und liebäugel eigentlich mit dem Bj. 03 genau wegen der Doppelzündung weil weniger KVR.
    Und das I-ABS muss doch eigentlich auch etwas Positives an sich haben, oder haben alle Probleme damit?

    Wenn man die ganzen Beiträge hier liest, könnte man meinen, das das Modelljahr ´03 eine Katastrophe war.

    Gibt es auch Jemanden der positive Erfahrungen mit ´ner 03`er gemacht hat, also keine Probleme hat? Die vielen negativen Meinungen verunsichern mich ein wenig

    Gruß
    Jörgsen

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Ich behaupte mal, dass die meisten, sogar die allermeisten absolut keine Probleme mit dem I-ABS haben. Nur das schreiben diejenigen halt nicht jeden Tag in einem Forum.
    Mit KVR meinst du sicher KFR (KonstantFahrRuckeln).
    Das ist fast ausschließlich ein Problem einer ungenauen Synchro und somit in fast allen Fällen zu lösen.
    Das Baujahr 2003 ist nicht schlechter, als die anderen.

  3. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #3
    das einzige Problem beim I-ABS ist wohl dass man die Bremsflüssigkeit nicht selber wechslen kann. Dazu muß man wohl zum - wenn Du die Wartung beim machen läßt ist es kein problem für Dich.
    Ansonsten stimme ich palmstrollo zu, daß in Foren nur Probleme beschrieben werden - nie (oder selten) die positiven sprich selbstverständlichen Seiten

  4. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Inselkind Beitrag anzeigen
    Moin,

    kurz mal ´ne Frage:

    Ist die GS Bj. 2003 mit Doppelzündung und I-ABS wirklich so schlecht?
    Ich bin dabei mir eine GS zu zulegen und liebäugel eigentlich mit dem Bj. 03 genau wegen der Doppelzündung weil weniger KVR.
    Und das I-ABS muss doch eigentlich auch etwas Positives an sich haben, oder haben alle Probleme damit?

    Wenn man die ganzen Beiträge hier liest, könnte man meinen, das das Modelljahr ´03 eine Katastrophe war.

    Gibt es auch Jemanden der positive Erfahrungen mit ´ner 03`er gemacht hat, also keine Probleme hat? Die vielen negativen Meinungen verunsichern mich ein wenig

    Gruß
    Jörgsen

    Hi Jörgensen.....

    Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen....
    Habe selber einen R 1150 GS -ADV Bj.2002 / Mod 2003 . Ist noch einer der letzten mit einfach Zündung!! Habe aber schon das Teilintegrale - ABS mit BKV...
    Das Teil hat nun knapp 61500 km auf der Uhr....größere oder wesentlich Probleme mit ihr habe ich noch nie gehabt ......Ich würde sogar behaupten...sie ist sehr zuverlässiger und Grund solide!! ....

  5. Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    34

    Standard alles Geblabbel....

    #5
    .....also meine läuft super, das Quitschen der Bremse ist etwas nervig aber was solls. Die Mopete läuft gut!!!!
    Gruß aus Berlin
    Peter

  6. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #6
    Moin

    Also ich hab ne 1150GS Baujahr 2003 ohne Doppelzündung aber mit I-ABS, habe mittlerweile 12tkm mit ihr gefahren und kann mich überhaupt nicht beschweren!

  7. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    430

    Standard

    #7
    also ich hab mit meiner 03 auch keine probleme.
    das gepiepse nervt zwar an einigen tagen, aber im alter hört man
    eh nicht mehr so gut.

  8. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    62

    Standard

    #8
    Hallo Zusammen,
    bei meiner ´03 mit DZ und I-ABS war technisch alles erste Sahne, einziges Problem war die Beschichtung meherer Teile,(Gabelbrücke,Gabelholm,Stirndeckel,Lenkergew ichte,div.Schrauben) dort fing meine an zu blühen. Wurde aber alles bei BMW anstandslos getauscht. Von der Technischen Seite gab es überhaupt keine Probleme.

    LG Goofy

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #9
    Hi
    Auch meine 03er hat inzwischen 100TKm problemlos hinter sich gebracht.
    Vieles Generve (nicht alles!) um das I-ABS kommt von einem falschen Umgang (klapperhart eingestellte Dämpfer, knallharte aufgepumpte Reifen, bergab auf welliger Strasse, dann der Versuch einen Anker zu werfen. Das funktioniert nicht. Die Fuhre hoppelt und das ABS macht ständig auf.
    Die vereinzelten "Langzeitmerkwürdigkeiten" sind tatsächlich nicht komisch aber eben nur vereinzelt.
    Einige von BMW initiierte "Programmeigenheiten" steigern bei "Rennfahrern" den Unmut.

    Die DZ ändert am KFR nix. Synchronisieren muss man beide Motortypen ordentlich.

    Ergo: Wenn Du absolut keinen Ärger mit ABS haben willst musst Du eine Mascheine ohne ABS kaufen. Oder eine mit ABS II und das dann stilllegen.
    Das ABS II hat mehr Langzeitprobleme als das I-ABS.
    Eine Maschine ohne ABS sollte wenn, dann sehr günstig zu haben sein weil sie eigentlich niemand will .
    Eine Maschine mit DZ wirst Du vorwiegend mit I-ABS bekommen
    gerd

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Inselkind Beitrag anzeigen
    Ist die GS Bj. 2003 mit Doppelzündung und I-ABS wirklich so schlecht?
    Ich frage mich ehrlich, wie man zu so einem Stimmungsbild kommen kann. WO hast Du Dich informiert?

    Es ist das wichtigste schon gesagt... das I-ABS verursacht hohe Wartungskosten und ist im Langsamfahrbereich u.U. nicht allerfeinst zu dosieren, aber ansonsten gibt´s nix schlechtes zu sagen. Meine 2003er GSA hat knapp 58.000 km und ist extrem zuverlässig bisher. Eine neue Batterie (mangelnde Pflege/Ladung), eine Rücklichtbirne und eine neue Sitzbank brauchte ich bisher. Die Bank gab es günstig gebraucht übers Forum, trotzdem sind 40.000 km eine zu geringe Lebensdauer für ein so hochpreisiges Produkt.

    Gerd hat es ganz gut erklärt, wer sportlich mit der Q fährt, spät auf Spitzkehren zubremst und dazu das Fahrwerk für diese Fahrweise korrekt eingestellt hat, der wird sich häufiger über das Aufmachen des ABS ärgern. So geht es mir auch, das Hinterrad droht die Haftung zu verlieren, die Vorderbremse macht dann auf. Wenn man das weiß, kann man das einkalkulieren oder muss sich für schnelle Trips eben ein anderes Motorrad suchen. Für Konzeptgerechten Einsatz würde ich die 2003er GS/A uneingeschränkt empfehlen.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Modelljahr?
    Von Egon im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 10:52
  2. Modelljahr 2008: neu der .......
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 20:29
  3. Modelljahr erkennen ?
    Von endlichGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 14:22
  4. Modelljahr 2008 ...
    Von Newbug im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 13:15
  5. Modelljahr 2006
    Von K-Treiber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 18:18