Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Möchte Loch zum ablaufen eingedrungenen Öles in Kupplungsgehäuse bohren-WOHIN ??

Erstellt von tubser, 07.09.2016, 22:20 Uhr · 15 Antworten · 1.579 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    156

    Standard

    #11
    Evtl. reicht´s aus der Dichtung einen Streifen auszuschneiden - da DOT4 dünnflüssig ist
    An der tiefsten Stelle

  2. Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    119

    Standard

    #12
    Oder man nimmt eine Ölfeste Kupplung


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.243

    Standard

    #13
    Hi
    Zitat Zitat von Phönix Beitrag anzeigen
    Evtl. reicht´s aus der Dichtung einen Streifen auszuschneiden - da DOT4 dünnflüssig ist
    An der tiefsten Stelle
    Nö, so dünnflüssig ist es nicht.

    Zitat Zitat von GStreiber1503 Beitrag anzeigen
    Oder man nimmt eine Ölfeste Kupplung
    Die hat, ob geölt oder nicht, den gleichen Reibwert?
    Nachdem ich nicht an technische Wunder glaube nehme ich an, dass sie bei Ölkontakt lediglich nicht quillt.
    gerd

  4. Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    119

    Standard

    #14
    Die wird bei Wunderlich angepriesen soweit ich das noch weiß


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.243

    Standard

    #15
    Hi
    Zitat Zitat von GStreiber1503 Beitrag anzeigen
    Die wird bei Wunderlich angepriesen soweit ich das noch weiß
    Wo sie angepriesen wird weiss ich. Sogar wo man sie billiger erstehen kann. Deshalb glaube ich noch immer nicht an technische "Seltsamkeiten". Ölfest ist meine Sinterkupplung auch.
    Doch ich wäre ja zufrieden wenn mir jemand erklärt weshalb sich ein Reibwert der bei "trocken" den Wert "X" hat nicht (wesentlich) ändern soll wenn der Fall "geschmiert" vorliegt. Wie wird der Schmiereffekt unterdrückt?
    Einen der Anbieter habe ich schon gefragt und freundlich beschlossen, dass es sich dabei um einen Kaufmann handelte. Wenn ich ihn richtig verstanden habe laufen da Vorgänge ab wie in einer Raffinerie und das Öl wird zu Sandpapier verarbeitet (oder so :-()
    gerd

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.577

    Standard

    #16
    irgendwie sehe ich überhaupt keinen Bedarf an Ölfsten Kupplungen, meist sind die einfach ballig verschlissen und was schlimmer ist, die Verzahnungen sind ausgenudelt. Meine 12 er Kupplung/ Getriebeeingangswelle?/ Getriebe.. klappert auch im Stand, ziehe ich die Kupplung paar Mal und lasse wieder raus, ist es sogar manchmal ganz weg. Also irgend Was ausgeschlagen. Rutscht auch noch nicht.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Elektrische Pumpe zum Umfüllen aus Kanister in Tank
    Von Dexter im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 31.10.2015, 22:09
  2. Paraleverstrebe zum höherlegen, welche passt in 1150er
    Von fogl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 15:11
  3. Alpen in 3d zum Durchbewegen
    Von elendiir im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 08:10
  4. Nachtrag zum Treffen in GAP
    Von chrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 11:28