Ergebnis 1 bis 10 von 10

Motor startet nicht

Erstellt von lpd73, 25.09.2011, 13:22 Uhr · 9 Antworten · 1.044 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    4

    Standard Motor startet nicht

    #1
    Hallo zusammen,

    meine R1150G Baujahr Ende 2003 Erstzulassung 04.2004 hat folgendes Problem.
    Ich ziehe den Choke, drücke auf den Start Knopf und der Motor startet ganz normal, so weit so gut. Doch dann fahre ich 50 KM und stelle das Motorrad ab! und dann !! ich möchte wieder starten und es sieht alles nach einer leeren Batterie aus! also Starthilfe geben lassen und wieder heim gefahren. Zu Hause vor der Garage min 4-7 mal gestartet und sie sprint an als ob nichts gewesen wäre. Ich zu vorsicht die erst 6 Monate alte Batterie getauscht und eine neue eingebaut. Doch was ist !! Batterie geladen, Spannung überprüft (12,6 Volt) und es tut sich nichts!! Sieht aus wie ein Kurzschluß ??!!
    Eine Minute später startet der Motor ganz normal ?!?
    Die Lichtmaschine bringt wenn der Motor läuft13,9 bis 14 Volt ?!?

    VIELEN DANK für Euere Hilfe ich bin mit meinem Latein am Ende

    Lutz

  2. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #2
    Um es noch genauer zu beschreiben :

    Es kann sein das der Motor ganz normal anspringt und auch läuft, alle Warnlampen gehen aus und ich fahre.
    Dann, beim nächsten Start, Startknopf drücken und wie bei ener leeren Batterie, nichts !! Uhr auf 00:00 und das war es. Nach Starthilfe aus einer eher kleinen Batterie springt sie an als ob nicht gewesen wäre ?!?

    Nochmals danke für den einen oder anderen Tipp, Ratschlag.
    (einen neuen Starter verbauen ?!?, ohne Diagnose eben auch nicht ganz billig)

    Lutz

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #3
    eventuell Kabelbruch am Zündschloss ?

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Zündschloss, Wackel am Seitenständerschalter, Hallgeber
    gerd

  5. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #5
    Danke für die Tipps.
    Habe den Anlasser mal zerlegt und nachgeschaut ob die Magnete noch da sind wo sie sein sollen, ist aber alles ok. Messe Ihn nachher noch durch und baue ihn dann wieder ein.

    Hallgeber ?!? kann man den selbst tauchen und wieviel kostet der ?
    auf powerboxer schon nachgeschaut, ist mir aber zu hoch ( das ganze mit dem messen der ströme etc.)

    sie ging nicht an wenn ich den ständer drin hatte und auf dem motorrad gesessen bin, auf dem ständer lief sie, dann kann ich den schalter ja ausschließen, oder ?
    Zündschloß ?!? ( schalte ein, alle lichter die angehen sind ein und dann beim drücken des anlassers nichts, dann sollte ich das zündschloß doch auch ausschließen können, oder)

    Nochmals Danke für die Tipps und euch noch ein paar schöne Tage zum fahren

    Lutz

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #6
    haste schon die Masse von der Batterie am Fahrwerk geprüft..?

  7. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #7
    Evtl Kabelbruch oder Wackelkontakt am Batteriekabel/Masse.

  8. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #8
    Auch wenn Gerd wieder was anderes behaupten wird, bei mir war im Sommer folgendes:

    Das Startverhalten war ähnlich dem Deinigen, nachdem der Anlasser getauscht wurde.
    Bei mir wurde nach diversen Messungen und Begutachtungen dann die Schwungscheibe getauscht, und es war wieder gut.
    Der Anlasser konnte halt nicht in die Schwungscheibe greifen, was zum Zusammenbruch der Spannung führte.

    Über einen Monat später trat das gleiche nochmal auf, da war dann der Lichtmaschinenriemen locker.
    Den gespannt, dann war alles heile.

    gruss kelle!

  9. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard Motor startet nicht

    #9
    Hallo Lutz
    Wenn du die Starthilfekabel anschießt,klemmst du die Masse am Motor oder an der Batterie an
    Wenn am Motor,kann es sein dass du einen Massefehler am Motorrad überbrückst. Mach mal ein Sarthilfekabel von der Motorradbatterie zum Motor.Wenns startet haste einen Massefehler in der Q

    mfg Jerry


    two beer or not two beer shakesbeer

  10. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    4

    Lächeln

    #10
    Hallo zusammen !!!

    Fehler gefunden und selbst behoben.

    Der Kurzschluß wurde im Anlasser selbst verursacht weil sich dort eine Metallplatte gelößt hatte und mit dem Rotor "verscheißt" wurde. !!
    Die Konstruktion muß man gesehen haben, aber verstehen kann ich es nicht so ganz. Wie dem auch sei, habe mit Harz den Rotor neu isoliert, das Metallplätchen wieder eingeklemmt ( schützt das Planetenetriebe ) und zusätzlich ein paar Tropfen Harz um die Platte geschmiert.

    Anlasser wieder zusammengebaut, in meine 1150GS einbegbaut und siehe da, sie startet wie eine eins

    Euch allen trotzdem Vielen Dank für die vielen Tipps und noch ein paar schöne Tage zum fahren
    utz


 

Ähnliche Themen

  1. startet schlecht bei kaltem Motor
    Von Flo2307 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 08:58
  2. Motor ausgegangen, startet nicht mehr
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 22:29
  3. Motor startet nicht, Drehzahlmesser zuckt bei Zündung "ein"
    Von BMW_M54 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 19:06
  4. Startet nicht!
    Von Yspertaler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 11:50
  5. Motor startet von selbst.
    Von fjr1300 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 07:53