Ergebnis 1 bis 7 von 7

Motor wechseln 1150GS

Erstellt von Chris_, 22.07.2016, 18:48 Uhr · 6 Antworten · 1.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    675

    Standard Motor wechseln 1150GS

    #1
    Hallo zusammen,
    eine kleine Zusammenfassung über den Motor wechsel an 1150gs.
    Kurbelwellen schaden nach 51000 Km.
    Metallspäne im gesamten Ölkreis verteilt.
    Dann einen Motor mit 31000 Km gekauft.

    Erst mal ein bisschen Entkleidet bevor es auf die Hebebühne geht.

    20160715_132154.jpg

    Viele Kleinteile und Heckrahmen abgebaut.

    img_6145.jpg


    Getriebe und Kardan entfernt.

    20160716_151045.jpg
    20160716_151116.jpg

    img_6147.jpg


    Nun ging's dem Motor an den Kragen.
    Hatte dabei noch zwei Helfer zum Halten.
    Telelever entfernt, Rahmen gelöst und Gabel nach von gekippt.
    Zu zweit den Motor von den Steinen gehoben und den "neuen" draufgepackt...

    img_6151.jpg


    Hier ist der "neue" schon drin....

    img_6154.jpg


    Kupplung überprüft, Simmerringe auch noch alles dicht.
    Getriebe wieder drauf.
    Allerdings allein schon fummelig.

    img_6155.jpg

    Heckrahmen angesetzt und schon sieht's langsam wieder wie ein Moped aus.

    img_6159.jpg

    img_6160.jpg
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6190.JPG 
Hits:	488 
Größe:	1,85 MB 
ID:	201344


    Dann noch tausend Kabel verlegt und 100 Kabelbinder verarbeitet.
    Öl gewechselt, Ventile eingestellt, Hallgeber umgebaut, und den Batteriekasten eingesetzt.
    Alles prima gelaufen, bis dahin .
    Sah schon das Licht am Ende des Tunnels, oder war es der Zug der entgegen kommt !!!!
    Beim Motordrehen um den Polyriemen zu prüfen , ein schleifendes Geräusch
    Nach alles noch mal überprüfen konnte ich das Geräusch an der Kupplung Orten.
    Also Anlasser wieder raus und schon Metallspäne gesehen.
    img_6161.jpg

    Wo kommen die her?????
    Hab mich schon gesehen wie ich das Getriebe wieder ausbaue.
    Mit Spiegel und Taschenlampe, dann die Ursache gesehen, Gottseidank bevor ich sie wieder zerlegt habe.
    Konnte leider kein Foto davon machen (alles Unscharf) aber es war die Schraube der Masse unterm Batteriekasten.
    Hatte am Vorabend diese Schraube nicht mehr vom alten Motor geholt , weil außer Haus.
    Mit dem Schraubendreher die Tiefe geprüft in der Annahme es handle sich um keine durchgehende Bohrung.
    Dem war aber nicht so.... und die Schraube war 2 mm länger als die Originalschraube und Streifte die Schwungscheibe

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160721_163602.jpg 
Hits:	482 
Größe:	952,3 KB 
ID:	201342
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160715_185856.jpg 
Hits:	493 
Größe:	2,88 MB 
ID:	201343

    Also Schraube raus und andere rein.
    Den Battriekasten konnte ich eingebaut lassen nur gelockert, dann kam ich ran, hatte nämlich die Seilzüge schon angeschlossen.

    Gestern noch den Rest angebaut und Angelassen.
    Ist am ersten Drücker angesprungen und läuft einwandfrei.
    Insgesamt hat's ca. 35 Std gedauert (davon ca 5 Std wegen der Schraube Verdaddelt).
    Von der Zeit nicht abschrecken lassen, war der erste BMW Motorwechsel, bin nur Hobbyschrauber und hab's ganz ruhig angehen lassen


    Materialaufwand :
    3,5 Liter Motoröl
    Ölfilter
    ca 40 Kabelbinder
    250 Gramm Kaffeebohnen
    2 Schachteln Zigaretten


    Habe fertig.....

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160715_124209.jpg 
Hits:	500 
Größe:	1,47 MB 
ID:	201345

  2. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.097

    Standard

    #2
    Kannst stolz drauf sein. Im Ernst. Als Nichtschrauber sehr mutig

    Gesendet von meinem LG-H818 mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #3
    Jep. Seh´ ich auch so. Hätte ich aber sowas von keine Lust drauf. Dagegen ist der Motorwechsel bei ´ner 2V ja in der Mittagspause erledigt. . .

  4. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    551

    Standard

    #4
    als Hobbyschrauberei würde ich das nicht mehr bezeichnen. Respekt! Tolle Arbeit!

  5. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    510

    Standard

    #5
    Hallo Chris
    Gut gemacht, Gratulation.
    Auch die Ruhe die du bewährt hast, um die Ursache für die Geräusche zu finden.
    Hoffentlich bis im nächsten Jahr zum Siebenschläfer Treffen.
    Gruß Edgar

  6. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    675

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von pius Beitrag anzeigen
    Hallo Chris
    Gut gemacht, Gratulation.
    Auch die Ruhe die du bewährt hast, um die Ursache für die Geräusche zu finden.
    Hoffentlich bis im nächsten Jahr zum Siebenschläfer Treffen.
    Gruß Edgar
    Hallo Edgar,
    erste Regel ist immer "Ruhe Bewahren.."
    Siebenschläfer ist für nächstes Jahr schon notiert
    War ein Schöner Abend am Lagerfeuer.
    Könnten ja auch zwei Treffen halten, ich hätt schon wieder Bock .



    Und @ all.: Danke für die Blumen

  7. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    4.832

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Chris_ Beitrag anzeigen
    Könnten ja auch zwei Treffen halten, ich hätt schon wieder Bock .
    Ihr dürft auch gerne HIER hin kommen, da sind auch ein paar "Siebenschläfer" anzutreffen!!

    Wir würden uns freuen!!


 

Ähnliche Themen

  1. 1150gs Motor
    Von Chris_ im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 13:14
  2. Motor meiner 1150GS springt nicht an
    Von endurofreaker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 12:01
  3. Kupplungsnehmerzylinder bei 1150GS wechseln...
    Von hisscjeer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 10:33
  4. Motor R1200GS wechseln
    Von weidenfighter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 17:42
  5. Biete 1150GS Motor (Doppelzündung)
    Von larsonv im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 09:22