Ergebnis 1 bis 10 von 10

Motorgehäuse ölt

Erstellt von Woidl, 17.04.2011, 21:06 Uhr · 9 Antworten · 978 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard Motorgehäuse ölt

    #1
    Mein Motor verliert leicht Öl.
    Unterhalb der linksseitigen Längslenkerbefestigung ist eine Vertiefung im Motorgehäuse in der sich eine Imbusschraube befindet, in deren Bereich leicht Öl austritt.

    Weiß jemand, um welche Schraube es sich handelt und was die Undichtigkeit verursachen könnte???

  2. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #2
    Müsste eigentlich diese Schraube sein:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schraube.jpg  

  3. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    201

    Standard

    #3
    Diese Schraube verbindet mit weiteren Schrauben die beiden Motorgehäusehälften. Hast du schonmal versucht sie nachzuziehen?

  4. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von BMW_M54 Beitrag anzeigen
    Hast du schonmal versucht sie nachzuziehen?
    Ich dachte daran, wollte aber zuerst wissen, wofür sie da ist und ob ich dabei nix kaputt machen kann.

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #5
    Moin,

    das Prob hatte ich bei ca. 80.000 km auch mal. Einfach vorsichtig alle Inbus-Schrauben nachgezogen (waren zum Teil sehr locker) und seit dem ist, jetzt schon 90.000 km lang, Ruhe.

  6. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #6
    Ich werde es morgen mal versuchen!

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Woidl Beitrag anzeigen
    Ich werde es morgen mal versuchen!
    und bei einer losen Schraube kannst du nicht wirklich viel kaputt machen...

  8. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #8
    Hermann, da hast du zweifellos Recht!

  9. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #9
    Hab´ heute nachgeschaut. Die Schraube sitzt fest. Bombenfest!!!

  10. Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    520

    Standard

    #10
    Wenn de pech hast ist das Motogeheuse gerissen.
    Was ich aber eigentlich nicht glaube. Weiß ja nicht ob die Unterlegscheiben
    Als Dichtung Fungieren, wie an einer Oelablassschraube, dann würde ich eifach die Schraube Herrausdrehen und mit einer neuen U-scheibe wieder Festziehen. Da das Gehäuse aus Alu bzw. Magnesium ist und die Schraube aus Stahl desteht die Gefahr das du das Gewinde im Gehäuse herausreißt, weil diese Schrauben gerne fest Oxidieren hat was mit Chemie zu tun edles Metall zu unedlen Metall (wurde jetzt zu weit führen) Wünsche dir fiel Erfolg


 

Ähnliche Themen

  1. Suche 1200er Motorgehäuse
    Von hary80 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 15:27
  2. HP Carbon-Abdeckung für Motorgehäuse
    Von Hilti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 05:59
  3. Undichter Verschlussstopfen Motorgehäuse
    Von DiDi 60 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 20:42
  4. Ölaustritt am Motorgehäuse
    Von makoll im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:04