Ergebnis 1 bis 10 von 10

Motorölwechsel - was muß alles ab?

Erstellt von joreku, 12.03.2015, 10:35 Uhr · 9 Antworten · 1.550 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard Motorölwechsel - was muß alles ab?

    #1
    Hallo zusammen ,

    möchte am Wochenende den Motorölwechsel incl. Filter bei meiner ADV machen.
    Hab`mir schon `mal angeschaut, wie ich an den Filter herankomme und dabei festgestellt, dass nicht nur der Unterfahrschutz, sondern wohl auch ein Teil des serienmäßigen Sturzbügels abgebaut werden muß. Richtig?
    Den Unterfahrschutz habe ich schon demontiert und dabei gemerkt, dass die Schrauben teilweise sehr schlecht herausgingen, weil sie stark unter Spannung standen.
    Kann mir jemand vielleicht seine Erfahrungen dazu mitteilen und vielleicht auch Tipps liefern, wie man bei der Demontage bzw. Wiedermontage am Besten vorgeht?

    Vielen Dank und eine sonnigen Tag
    Jo

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #2
    Der Sturzbügel muss nicht demontiert werden. Erst die 4 Schrauben lockern, nicht abschrauben, die Ober- und Unterteile des Sturzbügels an beiden Seiten zusammenhalten. Dann die Schrauben herausdrehen, die den Motorschutz halten. Querstange abbauen. Man kann den Sturzbügel danach leicht zur Seite drehen und kommt von unten gut an den Motor heran.

    Zusammenbau wie folgt: erst Schrauben am Motor anschrauben. Querstande anbauen. Dann die 4 gelockerten Schrauben an den Seiten des Sturzbügels wieder festziehen.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #3
    Hi
    Kommt auf den Sturzbügel an. Es gibt eine geniale Konstruktion bei der man den ganzen Schrott abbauen darf weil sonst der Unterfahrschutz nicht abgeht. Immer eine Freude wenn man es in einer Werkstatt machen lässt und diese den Mehraufwand (1h) berechnet.
    gerd

  4. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #4
    Wie schon in meinem Eingangsbeitrag erwähnt: Serienmäßiger Sturzbügel

  5. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    891

    Standard

    #5
    Querstrebe ab, Unterfahrschutz ab, Befestigungslöcher des Unterfahrschutzes 2mm größer bohren.
    Den alten festsitzenden Ölfilter irgendwie entfernen, dann einen K&N Ölfilter mit 17er Sechskant einschrauben.
    Durch den Abbau der Querstrebe, und die 2mm größeren Befestigunsgslöcher läßt sich der Unterfahrschutz dann
    wieder besser montieren.
    Allzeit gute Fahrt, mit frischem Öl und neuem Filter !!!
    Benny

  6. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Der Sturzbügel muss nicht demontiert werden. Erst die 4 Schrauben lockern, nicht abschrauben, die Ober- und Unterteile des Sturzbügels an beiden Seiten zusammenhalten. Dann die Schrauben herausdrehen, die den Motorschutz halten. Querstange abbauen. Man kann den Sturzbügel danach leicht zur Seite drehen und kommt von unten gut an den Motor heran.

    Zusammenbau wie folgt: erst Schrauben am Motor anschrauben. Querstande anbauen. Dann die 4 gelockerten Schrauben an den Seiten des Sturzbügels wieder festziehen.

    CU
    Jonni
    Genau so habe ich es gemacht und es hat super funktioniert. Vielen Dank an Jonni!

    VG
    Jo

  7. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    891

    Standard

    #7
    Noch eine Möglichkeit,
    da wo der Ölfilter und die Ölablaßschraube sitzt, Löcher in den Unterfahrschutz machen.
    Dann kann alles drann bleiben.
    Allzeit gute Fahrt, so einfach wie möglich !!!
    Benny

  8. Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GS-Benny Beitrag anzeigen
    Noch eine Möglichkeit,
    da wo der Ölfilter und die Ölablaßschraube sitzt, Löcher in den Unterfahrschutz machen.
    Dann kann alles drann bleiben.
    Allzeit gute Fahrt, so einfach wie möglich !!!
    Benny

    Da würde ich gerne mal zuschauen, wo das Altöl überall im Unterfahrschutz hinläuft beim öffnen !!!!

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #9
    Hi
    Zitat Zitat von GS-Benny Beitrag anzeigen
    Noch eine Möglichkeit,
    da wo der Ölfilter und die Ölablaßschraube sitzt, Löcher in den Unterfahrschutz machen.
    Dann kann alles drann bleiben.
    Ja, und dann gleich noch ein paar hervorstehende Schrauben reinmachen damit nicht nur die Löcher Möglichkeiten bieten einzuhaken.
    Das Ding ist ein Schutz und deshalb tunlichst geschlossen. Er soll, falls in unwegsamen Gelände der Boden zu nah kommt, die "Ölwanne" vor Schäden bewahren und ist nicht dazu gedacht von oben herabfallende Schrauben zu fangen (o.Ä.).
    Ist man der Auffassung den Schutz (weshalb auch immer) nicht zu brauchen, kann man ihn ganz weglassen. Das ist einfacher als riesige Löcher reinzuschneiden und funktioniert bei der R recht gut.
    gerd

  10. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #10
    Hallo
    Meine bisher beste Montage :
    Querstrebe raus dann die 2 -8er schrauben am Ständer die 2 -6er vorn am Unterfahrschutz und dann die jeweils 2 -6er der Sturzbügel auf Zylinderhöhe raus.
    So ist der Unterfahrschutz mit den zwei Auslegern nicht mehr im Weg und am wenigsten Gefummel.
    Anbau am besten vorn an den Gummipuffern des UFS beginnen.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 09:42
  2. Buch: BMW Boxer alle ab '5
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 13:56
  3. Morgen hol ich sie ab... aber was für ein ABS hat sie??
    Von Kleiner Onkel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 12:31
  4. R 1100 GS Kauf - Auf was muß ich achten ?
    Von Michl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 08:28