Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Motorschaden meiner 1150gs

Erstellt von zwiebeltreter, 31.03.2013, 20:37 Uhr · 59 Antworten · 11.016 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #41
    Träumt weiter.

    Motor ausbauen

    Motor zerlegen,

    Rumpfmotor komplementieren

    Motor einbauen


    und das alles in 4-6 Stunden.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #42
    Hi
    Der Vergleich mit einer 2V ist für'n A . . .. Einen VW-Käfermotor habe ich früher auch in Rekordzeit gewechselt.
    2V und 4 V sind in diesem Punkt nicht wirklich vergleichbar.
    Und, sorry, ich hab da was verwechselt. Es sind 120 AW angesetzt, also nur 10 Stunden.
    Wer es in 4 Stunden schafft braucht wahrscheinlich zum Kupplungswechseln auch nur 45 Minuten :-)
    gerd

  3. Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    505

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von zwiebeltreter Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    Danke für die Adresse, mein Moped hat 85000km drauf. Lt. meiner Werkstatt sind die Kurbelwellenhauptlager hinüber und mir wurde empfohlen, da es keine Möglichkeit gibt oder es ungewiß ist ob vielleicht noch mehr hinüber ist, einen neuen Rumpfmotor oder einen gebrauchten Komplettmotor zu suchen.
    Da ich mein Motorrad (Bj. 2002) im Frühjahr 2011 für 5900,-€ gekauft habe und wenn ich höre was hier alles zu einer möglichen Reparatur erzählt wird (Kosten) und ich nur ein kl. Hobbyschrauber bin werde ich es mir überlegen ob ich das Ding noch instandsetzen lassen werde. Schade sie steht noch da wie im ersten Jahr (blöd gelaufen für mich).
    Hallo,

    erstmal mein Beileid. ich bin leider ein totaler Nichtschrauber. Wenn Du nen günstigen Motor und den Tausch zu einem Pauschalpreis bekommen kannst, würde ich es machen lassen. Vorteil, Du kennst dann das Mopped bzw. was gemacht wurde, was bleibt Dir sonst? in Teile zerlegen oder an einem Händler komplett verkaufen welcher das dann macht, bei beiden Alternativen machst Du wohl Riesenverlust und beim nächsten Mopped...?!

    Im Flyingbrickforum (K-Forum) gab es schon mal paar Aktionen, da haben Mitglieder die schrauben können sich bei dem Hilfesuchenden getroffen und dann den Motor getauscht, das Opfer (der Mann mit Motorschaden) hat dann für Speis und Trank gesorgt und diverse Handreichungen gemacht... wenn ich schrauben könnte wäre ich bei so einem Event auch dabei. Ich wünsche dir erstmal das Du noch eine kostengünstige Lösung findest.

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Für den Motorwechsel veranschlagt BMW 19 Stunden AZ. Macht man nur Motor raus /neuen rein bekommt man es in 12 Stunden hin (BMW ist immer etwas "grosszügig"). Auf Sonstiges achten, "nebenbei etwas mitmachen", "hättest Du doch sehen müssen" oder z.B. Gaszüge wechseln ("muss man doch eh' anschliessen") ist da allerdings nicht mehr drin.
    gerd
    Hallo Gerd,

    haben mich gerade meine Deutschkenntnisse verlassen oder sitze ich auf der Leitung.

    Was ist der Unterschied zwischen Motorwechsel und "nur Motor raus / neuen rein" ?!?

    Meine unmaßgebliche Empfehlung für einen Motorwechsel:
    Getriebe am Motor dranlassen, beides gemeinsam nach unten ausbauen, restliches Motorrad dazu an einen stabilen Motorradkran hängen.
    Getriebe vom ausgebauten Motor abschrauben, an den neuen Motor dranschrauben, restliches Motorrad wieder draufsetzen.

    Das spart das ganze Gedöhns mit Rahmenheck halb abbasteln, nach oben biegen, Luftfilterkasten ausbauen um das Getriebe auszubauen. Oder sieht das BMW offiziell ev. sogar so vor?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von zwiebeltreter Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    Danke für die Adresse, mein Moped hat 85000km drauf. Lt. meiner Werkstatt sind die Kurbelwellenhauptlager hinüber und mir wurde empfohlen, da es keine Möglichkeit gibt oder es ungewiß ist ob vielleicht noch mehr hinüber ist, einen neuen Rumpfmotor oder einen gebrauchten Komplettmotor zu suchen.
    Da ich mein Motorrad (Bj. 2002) im Frühjahr 2011 für 5900,-€ gekauft habe und wenn ich höre was hier alles zu einer möglichen Reparatur erzählt wird (Kosten) und ich nur ein kl. Hobbyschrauber bin werde ich es mir überlegen ob ich das Ding noch instandsetzen lassen werde. Schade sie steht noch da wie im ersten Jahr (blöd gelaufen für mich).
    Hallo,
    wenn man selbst nicht viel selbst machen kann ist das immer sehr schnell sehr teuer. Zudem wirst du jetzt zum Saisonstart kaum eine Werkstatt finden, die so nebenbei deinen Motor ausbaut und anhand deiner Teile und der erforderlichen Neuteile (irgendetwas ist immer zusätzlich hin oder zu stark verschlissen). Zudem sind die einzelnen Motorenteile ziemlich teuer.

    Ich habe mich im Herbst zum Tausch des Motores entschieden, obwohl ich auf den ersten Blick nur an die Zylinder hätte ran müssen, aber das hätte auch schon einen Haufen Geld gekostet, und der ganze Rest des Motores bleibt alt. Ich hatte aber auch über 4 Mal so viele km drauf wie du.

    Mir fallen für dich nur 2 Möglichkeiten ein:
    Versuch einen fairen Fixpreis auszuhandeln.
    Oder überbrücke dieses Jahr mit einer anderen Maschine und versuche die Anfrage mit dem Fixpreis im Winter noch einmal. Ex gibt durchaus Werkstätten, die sind im Januar nicht ausgelastet.

  5. Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    #45
    Soso...

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #46
    Hi
    @ Christian
    >>>Was ist der Unterschied zwischen Motorwechsel und "nur Motor raus / neuen rein" ?!?<<<
    Keiner, bezog sich nicht auf Dich, sondern auf die Möglichkeit Motor raus/Motor auf/Motor reparieren/Motor zu/Motor rein.
    Sozusagen um sich den Kauf eines "Neuen" zu ersparen(?).
    gerd

  7. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #47
    moin, moin...

    ich beobachte diese diskussionen jetzt schon eine weile...und muß jetzt was sagen:

    die wahrheit liegt wie immer in der mitte. so sieht´s doch aus!

    mir scheint es doch, daß hier keiner so genau weiß (wder ich, nochg alle anderen, noch inklusive fred-starter) was da so alles am arsch
    ist am motorrad, also an der 11,5er gs.
    es ist doch sicher hilfreich erstmal zu wissen was so alles kaputt ist, nicht "scheint..." oder "vielleicht...".

    meine persönliche meinung ist es jedenfalls, den motor auszubauen und dann zu einem professionellen motoreninstandsetzer zu geben.
    das ist billiger als manche leute denken, weil die schergen dort wissen was sie machen. man bekommt einen kva und weiß dann genau was los ist.

    alles andere ist spielerei auf einem niveau, wo man vielleicht gar nimmer weiß ob´s was wird oder nicht.
    gut, zugegeben, wenn man genügend zeit, geld, das richtige werkzeug und lust hat das selber zu machen - kein problem.

    aber hier an dieser stelle will ich das mal bezweifeln, daß was rechtes bei der sache rauskommt, sonst wäre die 11,5er gs ja erst gar nicht
    bei den bmw-schergen "gelandet"...die wissen ja nicht mal genau was kaputt ist. das wäre für mich schon der erste grund das fahrzeug in
    andere hände zu geben, anstelle rumzulammentieren, was nun zu tun ist und / oder was nicht...

    bis heute ist nämlich nix rausgekommen was ernsthaft zu tun ist. also ist der arme fred-starter so schlau als wie zuvor,
    außer er beherzigt den vorschlag aus antwort nr. 47....:-)

    in diesem sinne - und im sinn der sache - allen einen schönen tag noch und super daß es regnet!
    so verschwindet wenigstens die salzbrühe auf den straßen. aber wahrscheinlich hat auch hier jemand was dagegen...:-)


    jippijajey... gruß vom wall:e

    (mal sehen was da wieder so alles kommt...ich freu´ mich schon!)

  8. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #48
    Bis in wie weit baut der Instandsetzter zusammen, für was muss wer haften wenn einer aus /einbaut, ein anderer den Block und die KW bearbeitet, wer komplementiert

    Was darf es kosten (der Instandsetzter bohrt ja nicht auf und ersetzt die Kolben)

    Wie lange kann man die Bühne blockieren.


    Fragen über Fragen

  9. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #49
    so!
    wußte ich´s doch!
    jetzt sind wir schon einen schritt weiter!!
    haha!

    wer fix ist - und wen´s interessiert - der schaut mal hier nach:

    Motoreninstandsetzung bei Hoeckle

    das soll KEINE werbung sein.
    die vögel sind bei uns halt um die ecke in richtung tübingen, reutlingen, stuttgart...an der b27

    aber wenn man da mal schaut, machen die kerls ALLES.
    jedenfalls ALLES was den block betrifft und darin so umherschwirrt.


    grüßle und ´nen schönen mittag noch allen!

    wall:e


    mal sehen was aus dem motor aus diesem fred (posting nr. 1 ff) wird...mich interessiert´s schon.

  10. Registriert seit
    06.03.2013
    Beiträge
    22

    Standard

    #50
    Servus Walle,

    vielen Dank für Deine Tipps. Ich habe bei der Firma Hoeckle nachgefragt, die haben auch noch keinen Motor (defekte Kurbelwellenlager) von einer 1150gs wieder fit gemacht. Von der Firma wurde mir gesagt, man müßte wissen ob BMW Untermaßlager oder gruppierte Lager (farbige Lager) anbietet ?
    Jedenfalls wurde mir auch gesagt, daß ein Zylinder meines Mopeds nicht gehohnt werden kann. Aus diesem Grund ist mir jetzt auch klar, warum mir von BMW gleich ein neuer Zylinder mit Kolben verkauft wurde (zusammen mit Mwst. ca 1000 €). Außerdem wurde der Lagerbock, die Stößel und Pleuellager für eine Seite erneuert.
    Ja, vermutlich wenn ich meine 1150 (schaut sonst noch wie neu aus) wieder fit mache, werde ich mir wohl einen gebrauchten Motor suchen.
    Hinweis : Der Austausch wurde bei mir, von BMW, mit 7 Std. Arbeitszeit berechnet. Ist das normal oder günstig?


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:20
  2. Hilfe der Kat meiner 1150GS glüht, was soll ich tun
    Von Tsommerauer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 09:17
  3. BITTE UM HILFE: leider doch MOTORSCHADEN bei meiner MONSTER-Q
    Von M-Q-TREIBER-67 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 18:37
  4. Abschied von meiner 1150GS
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 18:03
  5. Hilfe bei der Synchronisation meiner 1150GS
    Von reunda im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 10:59