Ergebnis 1 bis 5 von 5

Motorschutz als Skidplate oder nur Zierde?

Erstellt von Schlucki, 12.08.2012, 10:53 Uhr · 4 Antworten · 819 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    24

    Frage Motorschutz als Skidplate oder nur Zierde?

    #1
    Hallo, Leute. Ich habe schon die Suchfunktion benutzt, bin aber leider nicht fündig geworden.

    Bei meiner letzten Big Enduro war der Motorschutz eine echte Skidplate und konnte das gesamte Motorradgewicht tragen. Dem entsprechend konnte ich die KTM 950 Adventure für Montage- und Servicearbeiten mit einem Hydraulikheber in die gewünschte Höhe bringen.

    Ist das bei der ADV auch so, oder sollte ich davon absehen, das Motorrad auf diese Weise in Arbeitshöhe zu bringen?

    Danke für die Antworten und Gruß aus Wien, Thomas

  2. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #2
    Hallo Thomas,
    Also probiert hab ichs nicht. Werd ich auch nicht.

    Rund 250 kg auf dem Alublech und den zugehörigen relativ dünnen Schräubelein, die wenn ich nicht irre, in der Öhlwanne verschraubt sind...
    Ich glaubs nicht, dass das so gut ist.
    Aber s´ist schließlich ´ne Enduro (wenn auch eine Übergewichtige)
    Ist ja keine Glaubensfrage ...

    Ist sicher wie bei Obelix: nicht dick aber kräftig...
    Wenn die dann aber über Dir in Schräglage gerät, hälste da nix mehr.

    Die eingefleischten Schrauber hier haben da schon interessante Strategien zum lupfen der Q beschrieben.
    Aber am Motorschutzblecherl ?

    Tschöö
    Matjes

  3. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    24

    Standard

    #3
    Hi, Matjes.

    Dann sollte man im Gelände wohl auch eher Bodenkontakt vermeiden, denn da kommt dann noch das Gewicht des Fahrers dazu.

    Was das Kippen betrifft, hat der Hydraulikheber Verzurrösen und ich Gurte. Das hat mit der KTM 3 Jahre lang bestens funktioniert.

    Ich habe leider keine Werkstatt, sondern nur einen Hof, in dem ich dies und das schrauben kann. (Drum bleiben die Innereien auch immer zu.)

    Danke auf alle Fälle für die Antwort.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #4
    Hi
    Kommt drauf an was man unter "Bodenkontakt" versteht.
    Gehe ich davon aus, dass bei einer 125 Kg Maschine der Federweg bei 300mm liegt und die Platte genauso dick ist wie die der GSA mit 260Kg/200mm Federweg, dann kann ich mir die Grenzen vorstellen.
    Ausserdem hängt die Platte an 4 Gummipuffern. Diese 4 müssen dann das Gewicht tragen. Die Platte schützt schon, aber eben nur anwendungsgerecht.
    gerd

  5. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    891

    Standard

    #5
    Hallo Schlucki,
    ich fahre eine GS/A mit org. BMW Sturzbügel, an dem die Schutzplatte auch befestigt ist. Da ist ein Hydraulikheber wie Du ihn beschreibst kein Problem.(Benutze ich auch, nur für Filter-Ölwechsel ungeeignet)

    Allzeit gute Fahrt, egal wo !!!


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Motorschutz Touratech oder ähnliches 1200 Adv.
    Von Taugenichts im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 10:33
  2. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 09:56
  3. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 17:44
  4. Motorschutz
    Von jayjay im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 09:46
  5. Motorschutz
    Von bbsunny im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 16:14