Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Neu hier und ein paar Fragen zur 1150 GS

Erstellt von desch, 30.07.2013, 21:52 Uhr · 30 Antworten · 4.234 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    375

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Einmal habe ich (193) eine GS mit tiefergelegten Rasten gefahren und bin erschrocken als ich in der zweiten Kurve brutal mit den Rasten aufgesetzt habe. Andere Sitzbank "ja" (Kahedo; das Original ist auf Langstrecken "nicht so gut"), Rasten tiefer "nein". Die Bank der GSA ist für den Fahrer besser, die Sozias finden sie nicht so toll.
    gerd
    Moin,

    bei meinen knapp 1,93 habe ich mit tieferen Rasten inklusive einstellbarem Schalthebel von TT und höherer Sitzbank vom gleichen Discounter angefangen. Danach wegen der Geräusche in den Kurven, die ganze Mühle mittels anderem Fahrwerk und gekürzter Momentenstrebe höher gelegt. Nun passt es auch wieder in den Kurven. Wahrscheinlich wäre mir mit einer Adv. einiges erspart geblieben. Aber nun ist meine kleine inkl. einiger weiteren Veränderungen MEIN MOPPED und ich möchte es nicht mehr missen.

  2. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #12
    Für angenehmen Soziabetrieb könnte man die ADV auf das Heck der normalen GS umbauen, da die meisten das umgekehrt machen, findet man häufiger normale Hecks.

    Für die Sozia gibt's auch tiefere Rasten, dann ist's noch gemütlicher.
    Fahre meine Reifen übrigens auch bis an die Kante und setze selten auf, aber ich wiege fahrfertig auch bloß 80 Kg und fahre alleine. Im Schwerlastdoppelbetrieb ist das vielleicht anders.

    Gruß, Machtien

  3. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #13
    Hi,
    mit der 1150 liegst Du goldrichtig!: Wenig bis gar keine Zicken, alles wunderbar auch für den Nichtprofi selber zu schrauben, für die Ewigkeit gebaut!
    Der Original-Sitz ist soweit ok. Für Langstrecken aber noch optimierbar: ich habe auf eine Kahedo (wie viele andere auch) umgerüstet und bin sehr zu frieden. Die 1150 ist auch für den/die Sozia super bequem, auch auf Langstrecke. 2 Leute, Gepäck, Langstrecke: Genau dafür ist sie auch gebaut worden.
    Ich bin 185 cm und irgendwelche verlegte Fußrasten brauche ich nicht. Die höhenverstellbare Sitzbank reicht völlig aus.

    Rund 7000 Euronen für eine 10 Jahre alte 1150er mit wenig km halte ich für angemessen. (Der Wertverlust ist halt nicht so hoch, wie bei anderen Bikes.) Dann aber auch mit Vollaustattung und wenn möglich incl. Koffersatz. Und nach Möglichkeit mit vollständigem Serviceheft von BMW-Werkstätten (zumndest für die ersten Jahre), damit werksseitige "updates" auch eingebaut wurden.
    Bei 10 Jahren sollte auch schon auf Stahlflex-Bremsleutungen umgerüstet sein, oder wenn nicht hast Du dann eben ein wenig Verhandlungsspielraum beim Preis.
    Es sollte auch nicht allzu viel zusätzliche Elektronik selber verbaut sein (z.B. Zusatzfunzeln, Strom/ Steckdose fürs Navi, etc.), da alles
    Fehlerquellen für elektr. Zicken, wenn der Verbauer nicht ordenlich gebaut hat.

    8000,-- ist schon zu viel. Dann ruhig ein paar km mehr auf dem Tacho.

    Es gibt wenig Schwachpunkt, auf die beim Gebrauchtkauf zu achten ist.
    Hol Dir hierzu jedoch noch ein paar Tipps aus dem Forum. Die Suchfunktion ist da ganz hilfreich.
    Auf jeden Fall checken: am Kardamarm ist hinten so ein Gummigebälk, befestigt mit 2 große Kabelbinder. Den unteren Teil ein wenig nach ober schieben. Wie sieht es darunter aus? Ein wenig dreckig? Normal! Ölig = ein wenig Öl fliesst Dir entgegen? Finger weg von dieser 1150er, da vermutlich die Welle undicht ist.

    Gruß
    Rainer

  4. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #14
    Moin ,
    7000 Euronen für eine 10 Jahre alte GS halte ich für zu teuer. Ich habe meine, Bj 2000, 2010 mit 30300 km auf dem Tacho, für €5400 gekauft.

    Und es bis jetzt nicht bereut. Es lebe die GS

    Gruß Uli

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #15
    für 7000+ muss die dastehen wie geleckt ...

    volles serviceheft, keine kratzer, keine korrosion, ordentliches zubehör ...
    oder (wie bei meiner) teure umbauten, die der käufer sonst nach dem kauf eh machen wollte.

  6. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Oldschool Beitrag anzeigen

    Rund 7000 Euronen für eine 10 Jahre alte 1150er mit wenig km halte ich für angemessen.
    Hm, dann hier mal eine, die gestern erst versteigert wurde: 30 Tkm und ordentlicher Zustand für 4.200,- - DAS ist angemessen.

    BMW R 1150 GS | eBay

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #17
    Aber die war 14 (!) Jahre alt. Die kann man wohl kaum mit einer 10jährigen GS vergleichen.

    Für eine 10jährige würde ich über den Daumen EUR 6.000,-- rechnen. Gilt allerdings nicht für eine Adv.. Da ist man locker mit EUR 7.000,-- dabei. Eher noch mehr.

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    #18
    Nee du, das deckt sich nicht ansatzweise mit dem aktuellen Markt. Ich hats schonmal geschrieben: bei ebay Kleinanzeigen stand vor kurzem ne 1150 Adv für 4100,- drin. War dann auch schnell verkauft.

    Bemüh doch einfach die Suche nach beendeten Fahrzeugen. Auch GSA´s mit 50 tkm gehen für deutlich unter 6k weg.

  9. Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    120

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Wartburg 311 QP Beitrag anzeigen
    Hm, dann hier mal eine, die gestern erst versteigert wurde: 30 Tkm und ordentlicher Zustand für 4.200,- - DAS ist angemessen.

    Na das war, guter Zustand vorausgesetzt, eher ein Schnäppchen!

    Mit "U 1,80m" und Normalgewicht, Sitzbank abgepolster, passt mir die 1150 iger optimal. Mit ein paar kleinen Modifikationen läuft die jetzt bestens. Ich freu mich auf jede Fahrt und möchte keine andere. Fahrwerk top, auch mit dem TR91 bin ich sehr zufrieden. Die 1150iger ist ein empfehlenswertes Motorrad und man sieht sie auch nicht mehr an jeder Ecke.

  10. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    766

    Standard

    #20
    Die kommen aber meist nochmal rein, weil der Mindestpreis nicht erreicht wird...
    In der Bucht ein Motorrad zu verkaufen ist eher von mäßigem Erfolg geprägt.
    Ich hab es mit meinen beiden Kawasaki W650 damals probiert und sie nach nicht Erreichen des Mindestpreises für mehr als 1000€ über Maximalgebot bei Mobile verkauft:-)
    Das eine Adventure für 4100€ schnell weg ist ist klar (wenn sie nicht gerade 120000Km auf dem Buckel hat).
    Es gibt halt immer wieder Leute die ihre Sachen weit unter Wert abgeben...
    Meine 2002er Adventure in wirklich neuwertigen Zustand und 27000Km Laufleistung würde den Hof jedenfalls nicht unter 7000€ verlassen-ohne Zubehör versteht sich...
    Aber ich gebe sie eh nicht her :-)))
    Viele Grüße
    Stefan


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo bin NEU hier und gleich mit ein paar FRAGEN
    Von kutscher66 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 20:24
  2. ein paar fragen
    Von bub88 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 18:48
  3. Bin neu hier und habe auch gleich ein paar Fragen...
    Von Andy@gummikuh im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 10:48
  4. mal ein paar fragen...
    Von ich1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 21:48
  5. Hab da mal ein paar Fragen...
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 10:33