Ergebnis 1 bis 10 von 10

Neue Fiamm laden vorm Einbau?

Erstellt von Salem, 21.04.2012, 16:22 Uhr · 9 Antworten · 2.421 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard Neue Fiamm laden vorm Einbau?

    #1
    Hi :-)
    So, nu is endgültig Schluss mit ABS Wechselblinken. Meine alte originale Exide in Erstausrüsterqualität von 12/08 hat mich letztes Jahr schon genervt und signalisiert, dass sie nicht mehr mag. Ich weiß, dass ne Batterie nicht ewig hält, aber für für son teures Originalteil finde ich dass trotzdem ganz schön schwach. Aber egal...

    Jetzt hab ich gerat bei Hieb ne neue Fiamm 12FGH65 bestellt.

    Meine Frage dazu ist, wie soll ich das Biest vorm Einbau behandeln?

    Muss die erst mal ne gewisse Zeit ans Ladegerät oder soll ich sie einbauen ohne zu laden und dann gleich losbrausen?

    Irgendwo im Forum meine ich gelesen zu haben, dass man ne Betterie erst mal laden sollte, weil das die Lebensdauer beeinflusst. Das gilt ja zumindest für ne normale Standardbatterie. Aber wie sieht das aus mit ner Gel bzw. AGM?

    In der Suche hab ich das nicht wiedergefunden.

  2. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #2
    Das Ladegerät macht nichts anderes als deine Lichtmaschine.
    Somit kann es auch nicht schaden,
    wenn du die Batterie vor dem Einbauen noch schnell volllädst.
    Geht aber auch so, wenn das Teil einigermassen voll ist.

  3. Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #3
    Ich hab sie eingebaut, Zündschlüssel gedreht, auf den Anlasser gedrückt und das Kratt lief. War völlig problemlos auch ohne vorheriges Aufladen.

  4. Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    #4
    Hallo Olaf,

    ich würde sie auf jeden Fall Laden!
    Du wirst keine durchgängige Ladung über Stunden im eingebauten Zustand erreichen.
    Schaden wird es der Batterie definitiv nicht, sondern eher positiv beeinflussen.


    Gruß
    Jörg

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von JoeGS Beitrag anzeigen
    Hallo Olaf,

    ich würde sie auf jeden Fall Laden!
    Du wirst keine durchgängige Ladung über Stunden im eingebauten Zustand erreichen.
    Schaden wird es der Batterie definitiv nicht, sondern eher positiv beeinflussen.
    Gruß
    Jörg
    Sehe ich auch so. Der Laden heist Heib

  6. Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    #6
    Ich meine zu wissen, dass die Akkumulatoren nur vorgeladen sind und in jedem Fall vor dem Einbau einmal vollständig mit einem guten Ladegerät geladen werden müssen. Sollte der Haltbarkeit dienen.

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #7
    Hi :-)
    Sorry, der Laden heißt wirklich Heib und nicht Hieb. War zwar nicht der günstigste, aber weil im Forum schon einige gute Erfahrungen mit dem gemacht haben, habe ich dort auch zugeschlagen.

    Danke für eure Tipps. Ich werde es auch so machen wie ihr sagt: Erst aufladen - Dann einbauen.

    Irgendwo im Forum stand auch noch was, dass man die Batterie nach dem ersten Aufladen am besten 24 Std. ruhen lässt und dann erst loslegt. Ich find den Thread aber nicht mehr...

    Das werd ich auch noch machen. Auch wenns vielleicht doch nichts bringt - schaden wird's wohl auch nicht.

  8. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    181

    Standard FGH 21803

    #8
    Moin,

    ich habe 2007 die Fiamm FGH 21803 bei Heib für meine 1150 GSA bestellt und auf Nachfrage dort ohne zu laden direkt eingebaut. Alles gut, hält seidem...

    Bisher wurde hier im Forum meines Wissens auch immer die FGH 21803 für die 1150 genannt, ohne das jetzt geprüft zu haben: Bist Du sicher, dass Du den passenden Akku bestellt hast?

    Gruß
    Milhouse

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #9
    Hi :-)
    Zitat Zitat von Milhouse Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich habe 2007 die Fiamm FGH 21803 bei Heib für meine 1150 GSA bestellt und auf Nachfrage dort ohne zu laden direkt eingebaut. Alles gut, hält seidem...

    Bisher wurde hier im Forum meines Wissens auch immer die FGH 21803 für die 1150 genannt, ohne das jetzt geprüft zu haben: Bist Du sicher, dass Du den passenden Akku bestellt hast?

    Gruß
    Milhouse
    Du hast recht. Es ist die FGH21803. Die wird aber jetzt unter 12FGH65 verkauft. Ist wohl die gleiche Batterie. Auf meiner Bestellbestätigung steht wörtlich:

    FIAMM 12FGH65 (Alte Bezeichnung: FGH21803) - ECOFORCE F19-12B F1

    Es ist also alles in Ordnung

    Und klasse, das Deine ohne "Vorladung" schon seit 2007 hält. Das klingt doch ganz ordentlich.

  10. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    555

    Standard

    #10
    ... einbauen, Ladegerät an die Bordsteckdose geklemmt, warten und starten ...
    ... funzt bei mir schon im dritten Frühling


 

Ähnliche Themen

  1. Angst vorm Älterwerden?
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 01:10
  2. Fragen zu HP2 vorm Kauf!!!
    Von MegaBo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 11:40
  3. Noch eine Batteriefrage Kung Long oder Fiamm?
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 18:01
  4. FIAMM FGH21803 Rückgabe?
    Von Beste Bohne im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:53
  5. Neue Batterie geht nicht zu laden.
    Von poldydoc im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 22:17