Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

NEUER braucht Tipps zum GS Kauf

Erstellt von mar1kus, 16.07.2010, 20:29 Uhr · 27 Antworten · 3.633 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #11
    1) Preis: Immer, wenn man in Motorradforen ein Angebot zur Diskussion stellt, heißt es: viel zu teuer ! Ich seh das nicht so. Als Händlerpreis mit Garantie finde ich den Preis für eine Adventure ok - kein Schnäppchen, aber akzeptabel, wenn der Rest stimmt.

    2) Viele GSen stammen nicht von Motorradfahrern, sondern von Motorradbesitzern ("Zahnwälten") - da macht man eigentlich immer einen guten Kauf, aber man muß die Böcke dann auch sorgfältig ein- und freifahren. Dafür haben sie kaum km aufm Buckel und sind meistens scheckheftgepflegt. Beim Boxer bieten meistens die Krümmer einen ersten Anhaltspunkt für die Einschätzung der bisherigen Anforderungen ans Triebwerk.

    3) Mir bekannte Krankheiten der 1150er sind der Endantrieb, der öfters an verschiedenen Stellen inkontinent wird. Ausserdem kann die Batterie früh schlapp machen, erst recht, wenn noch die 1. Batterie drinnen ist.

    4) Zum Adventure-Modell ist anzumerken, dasses wohl das Fetteste an GS gibt, was es jemals gab: größer und schwerer gehts nimmer, und das meiste, was das Gewicht ausmacht, gehört zu dem, was ich persönlich nun überhaupt nicht brauche bzw. an meinem Moped haben will - aber das ist Ansichts- und Geschmackssache.

    5) Die 12er hat mir sehr in der Nase gestochen, aber was mich letztlich davon abgehalten hat: bei der Beobachtung des Modells sowohl hier im Forum, als auch "sonst" so "offline" hat sich für mich ergeben, daß die 12er enorm unzuverlässig ist, nicht nur elektrisch, sondern auch mechanisch. Die 1150er ist auf jeden Fall solider, und Fahrwerksmässig nicht wesentlich schlechter - wenn man von ESA mal absieht. Der 1150er-Motor kann natürlich leistungsmässig mit dem 12er nicht mithalten, ist jedoch für das Konzept ausreichend, wie ich finde. Zum Schnellfahren nimmt man eh besser n anderes Moped.

  2. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    207

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von mar1kus Beitrag anzeigen
    Ist esmöglich die Sitzbankhöhe der ADV auf die Höhe der normalen zu bekommen? Fahrwerkstieferlegung oder Sitzbanktieferlegung....

    Es reicht wenn du einfach die niedrigere Sitzbank nimmst. Gibts original von BMW. Wers noch tiefer braucht, wird bei Wunderlich fündig. Dauert nur leider 5-6 Wochen, bis du die ganz niedrige Bank hast. Wird scheinbar nur auf Bestellung gefertigt.

    Grüsse Ralf

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    1) Die 1150er ist auf jeden Fall solider, und Fahrwerksmässig nicht wesentlich schlechter - wenn man von ESA mal absieht. Der 1150er-Motor kann natürlich leistungsmässig mit dem 12er nicht mithalten, ist jedoch für das Konzept ausreichend, wie ich finde. Zum Schnellfahren nimmt man eh besser n anderes Moped.
    Das ist so nicht ganz richtig. Nach 1150, 1200 und 1200 MÜ kann ich versichern, dass die 12er GS auch vom Fahrwerk her in einer anderen Klasse spielt. Die 11er ist im direkten Vergleich zur 12er unhandlich.

    Als ich meine erste 12er privat an einen Interessenten verkauft habe, hat dieser hier im Ort auch eine 1150er zur Probe gefahren. Beide Motorräder waren für ihn in der engeren Wahl. Erst hat der Käufer die 1150er gefahren und dann meine 12er. Der kam mit leuchtenden Augen von Probefahrt zurück und verkündetet, er investiere gerne € 2.000,-- mehr für die 12er GS. Die sei ja völlig anders zu fahren.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #14
    Es ging aber um die Adv., nicht um die normale 1150erGS.

    Das Fahrwerk der Adv. mit dem WAD Federbeinchen hinten ist auch schon ein qualitativer Klassenunterschied zur normalen GS und bedarf eigentlich keiner Verbesserung.

    Eine GSA Bj. 04 mit 30-40tkm annähernd Vollausstattung solltest du beim Händler mit einem Verhandelten Endpreis von max. 7700-8000 tsd bekommen, privat so für 7000-7500.

    Und einfach Zeit lassen bei der Suche, es gibt kein Mopped in dieser Art, das es nicht auch wo anders gibt

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Fahrwerk 1150/1200 GS

    #15
    Tja - Praxisberichte gibt es solche und solche ... ich hatte mal einem Sportsfreund meine 1150er geliehen, nachdem sich auf Tour die Vorderradbremse seiner 12er - konkret: eine Anschlußmuffe zum Druckausgleichsbehälter - zerbröselt hatte. Er meinte: fahrwerksmässig kein großer Unterschied ... Das ist auch mein persönlicher Eindruck nach 2x 1 WE 12er und mehrfachem 12er-Fahren als Leihfahrzeug.

    Fakt ist: beide haben (wie auch schon die 11er) Telelever vorne - und das ist wohl das wichtigste.

    Fakt ist auch: die 12er ist deutlich leichter als die 1150er, und damit grundsätzlich handlicher; dieser Vorteil wird aber für viele dadurch wieder aufgewogen, daß die 12er enorm hoch baut.

    Last not least: spätestens ab einer Laufleistung von 50.000 km ist es legitim, möglicherweise sogar nötig, dem Bock ein neues Fahrwerk zu spendieren. Bei meinen 40.000 km ist es so, daß ich vorne auf der 3. Stufe angekommen bin, noch zweimal kann ich hochdrehen, dann ist buchstäblich Ende der Fahnenstange. Wenn es dann soweit ist, kann man richtig "pimpen", sofern man das Bedürfnis verspürt, und das nötige Kleingeld dafür locker macht.

    Ich stimme zu, daß sich die 12er wesentlich leichtfüssiger bewegen lässt - was aber m.E. vor allem eine Motorsache ist. Der 12er Boxer ist schon eine Wucht: kultiviert fast wie ein 4er dreht er hoch, bringt dafür aber einen kernigen Sound und sogar ansatzweise "good vibrations" rüber.

  6. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    541

    Standard

    #16
    Habe mittelereilweile einige Kühe besichtigt und Probegefahren.
    Eine Frage stellt sich mir da noch... Wie wichtig ist Doppelzündung?
    Habe nämlich zwei interessante Angebote.
    2 Bikes, beide ca. 30tkm
    eine aus 2hd und bj 2002, ohne Doppelzündung
    eine aus 3hd (1x tageszulassung vom händler) und bj 2003, mit Doppelzündung

    Gruß
    Mar1kus

  7. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #17
    Doppelzündung sollte das viel beschriebene Problem des Konstantfahrruckelns minimieren oder gar lösen, und ausserdem wohl auch die Abgaswerte verbessern.

    Konstantfahrruckeln nehme ich an meiner 2002er Q mit Einfachzündung nur höchst selten wahr - und dann, wenn ich brutal untertourig fahre, unter 2000 upm.

    Ich glaube auch, daß das Konstantfahrruckeln häufig eine Folge mangelhafter Wartung ist. Ein 2er muß nun mal sehr penibel eingestellt werden ...

    Ab 2003 ist ferner das ebenfalls viel diskutierte ABS III mit Integralfunktion und Bremskraftverstärker eingebaut worden. Nachdem es zu einigen Ausfällen bei Fahrsicherheitstrainings gekommen war, wurde eine Rückrufaktion durchgeführt und nachgebessert. Wenn man eine Q mit ABS III kauft, sollte man sich vergewissern, daß diese Nachbesserung vorgenommen worden ist.

    Über Integralbremse kann man trefflich diskutieren - über Bremskraftverstärker eigentlich nicht. Beim Moped ist sowas völlig überflüssig.

    Per saldo ist an der Q ab 2003 etliches mehr an Elektrik und Elektronik, was mucken und kaputtgehen kann. Inwieweit es sich auf der Strasse auszahlt, dieses Zeux, kann ich nicht beurteilen. Ich würde - ceteribus paribus - die 02er wählen - aber das ist subjektiv.

  8. Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    142

    Standard

    #18
    Kleiner Preisvergleich.

    Habe soeben eine 03er GS Adventure mit 30000km erstanden.
    Mit allem Zubehör + original Koffern, Ladegerät, Tankrucksack hat mich das Ding über privat 7300.-€ gekostet.
    30000er Wartung war gemacht, Reifen + Bremsen OK, keine Delle nix, ansonsten auch Scheckheftgepflegt, und somit sofort einsatzbereit.

    In unmitelbarer Nähe stand nur noch eine 05er Sondermodel zur Auswahl. Die hätte dann über Händler 8000.-€ gekostet und war aber in deutlich schlechterem Zustand. Viel Rost etc. Keine Koffer.

    Billigere Angebote gabs in Süddeutschland. 6900.- war so der niedrigste Preis. Hät ich aber auch 650km einfach fahren müssen. Hab denk ich alle Onlinehändler abgegrast.

    Es kommt halt auch immer darauf an wo man gerade ist und ob es sich rentiert lange Fahrzeiten und Transport auf sich zu nehmen. Wenn du ein gut gewartetes Modell in deiner Nähe findest und das Herz ja sagt würde ich bei den genannten Preisen hier einfach zuschlagen. ;-)

  9. frank69 Gast

    Standard

    #19
    Allerherzlichsten Glückwunsch und Gute Fahrt mit der neuen Q !

    Viel Spaß !

    Frank

  10. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    541

    Standard

    #20
    Also ich habe eine 02er 1150 gs mit großem ADV Tank, Wunderlich Sitzbank, original ADV Alukofferset inkl. Innentaschen, BMW Topcase inkl. Innentasche, großer Sturzbügel, ADV Rasten, 2 Xenon Zusatzscheinwerfern, hinterreifen neu, TÜV neu, Navi-Halter, weiße Blinkergläser, schöner kurzer Sidepipe Auspuff von Privat für 7400 erstanden. Das Bike steht da wie aus dem Laden.
    Bin schon 1000km damit gefahren (seit dem 26.07.) und bin super Happy.
    Danke für eure Hilfe


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Technische Tipps für 100er GS/PD kauf...
    Von Projektla im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 10:53
  2. Tipps zum Kauf
    Von aNette im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 16:38
  3. Neuer braucht tips zum 11gs kauf
    Von jaeger im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 13:15
  4. Tipps beim Kauf
    Von sunraiser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 11:28
  5. Neuer braucht Tipps für Kupplungswechsel R1100GS
    Von Kaleu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 10:59