Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Neuer Starter???

Erstellt von Woidl, 12.03.2015, 12:16 Uhr · 57 Antworten · 4.286 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #21
    also viele Möglichkeiten gibts doch nimmer!

    Welle des Ritzels gefettet? Ausrücken geschieht leichtgängig?
    Planeten gefettet?
    Welle des Rotors auf der Kohle-Seite gefettet? (Unter dem Alu-Käpple)
    Kollektor sehr riefig? Dann nachdrehen/-feilen
    Kohlen sehr riefig? Oder ganz abgenutzt?

    Magnetbruchstücke im Rotorgehäuse? Die schleifen dann am Rotor. Könnte kreischen...

    Hattest Du den Rotor schon draußen?

  2. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #22
    Nein, Rotor hatte ich noch nicht draußen.
    Ich werde wohl am WE mal ans "Eingemachte" gehen müssen.

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #23
    8er Schrauben des Deckels an der Rotorrückseite auf, Blechdeckel ab, mit einem Schraubendreher durch die beiden Spiralen der Kohlefedern reinfahren und dann mit Gefühl seitlich nach oben wegziehn. Somit kommt die (bruchempfindliche) Plastikmimik der Kohlenhalterung ab und du kommst an die Alukappe dran. Diese vorsichtig abziehn und der Sprengring der Rotorachse liegt vor Dir. Den noch raus und Du kannst den Rotor rausziehn.
    Dann wirst Du sicher fündig! Ich tippe auf Magnet-Bruchstücke...

  4. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    17

    Standard

    #24
    Forum ...feine Sache. Auch mein Starter macht zurzeit Faxen. Beim Anlassen ist es ein einziges Gewürge, als ob der Akku leer wäre. Aber auch bei geladener Batterie und beim Überbrücken das gleiche Problem.
    Ich denke ich weiß jetzt wo ich erst einmal nachschauen muss ...danke.

    Gruß Achim

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #25
    nochmal: auf der o. g. Tiedemann-Seite ist eine (De-)Montageanleitung als .pdf eingestellt.

    Und ich hab noch was vergessen: Das Gehäuse ist mit zwei Hohlnieten festgenietet. Einfach die Köpfe mit einem scharfen Meißel wegschneiden oder abbohren. Die Nieten braucht man nicht mehr...

    Auf meinem Bild unten fehlt nur noch das Gehäuse. Mehr ist da nicht!

    Grüße vom elfer-schwob
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken anlasser.jpg  

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #26
    Statt "Synchro-Wochenende" mal ein "Starter-Meeting" machen?!?

  7. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #27
    Danke Elfer-Schwob!!!
    Die Hohlnieten sind schon weg, da ich ja das Gehäuse schon offen hatte.
    Und die Tiedemann-Anleitung habe ich auch schon zumindest überflogen.

    Mit den Magnetbruchstücken könntest schon recht haben. Bin neugierig.
    Immerhin kommt das Geräusch ganz offensichtlich aus dem hinteren Teil.

  8. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von mega_muh Beitrag anzeigen
    Vorher Batterie abklemmen...
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Naja, dafür musst den Tank anheben. Da wickel ich lieber Isolierband um den Kabelschuh. . .
    Nö, einfach Stecker ziehen und gut is...

    20150314_124617.jpg

  9. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #29
    Also, der Starter ist zerlegt.
    @Elfer-Schwob: Eines gleich vorweg....keiner der Magneten ist lose oder irgendwas "zerbröselt"!

    Ansonsten scheint auch alles i.O. zu sein. Zumindest kann ich nix finden, was nach Fehler aussähe:

    Rotor ist i.O.
    Kohlen sind i.O., 17 u. 17,5 mm lang (lt.Tiedemann sind neue Kohlen 18mm lang) ohne Riefen
    Kollektor ist i.O., ohne Riefen
    Welle hinten und vorne geschmiert
    Planetenräder i.O. und geschmiert
    Ausrückhebel funktioniert leichtgängig

    Und jetzt weiß ich nicht mehr weiter!!!

    Nachdem ich alles gereinigt habe, werde ich wieder die betreffenden Stellen schmieren und alles wieder zusammenbauen.
    Wenn´s dann beim Probelauf wieder kreischt.............dann kann ich den neuen Starter einbauen, welchen ich gestern
    (vorsichtshalber) in der Bucht gekauft (€ 49,00) habe. Wenn´s nicht mehr kreischen sollte, kann ich immer noch von meinem
    Rücktrittsrecht Gebrauch machen.

  10. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #30
    Ich habe jetzt ein "kleines" Problem:

    Beim Ausbau des Rotors ist mir einen 0,35 mm Passscheibe "entgegengefallen".
    Ich weiß aber nicht, war diese auf der Welle ausserhalb des Gehäuses, oder innerhalb
    drauf. Außen war der Sicherungsring und eine Scheibe. Die Passscheibe könnte ich
    eventuell übersehen haben und sie fiel dann herunter. Jetzt beim Zusammenbau kam
    mir aber die Idee, dass diese Scheibe auf der Innenseite gewesen sein könnte!
    Hat da jemand eine Ahnung???


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer WÜDO Auspuff Prototyp
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 16:41
  2. Ein Neuer aus Ösiland
    Von Carneval im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 17:25
  3. Ein neuer aus den Altmühltal
    Von Zasster im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2004, 19:45
  4. schon wieder ein neuer
    Von Bretzel im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 01:08
  5. Noch ein Neuer
    Von hübbel im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2004, 21:55