Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Neues ÖL

Erstellt von XXL-KUH, 21.01.2008, 18:42 Uhr · 15 Antworten · 2.435 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    479

    Standard Neues ÖL

    #1
    Tach Zusammen,
    da ich mein Ölwechsel demnächst selber machen möchte suche ich noch das passende 20W50 Motoröl!?
    Bei Lo.... gibt's ein neues mineralisches " Castrol Act>evo 4T" kostet allerdings auch 43€(4 Liter) - ist es rausgeschmissenes Geld oder macht sich der Mehrpreis bezahlt?
    Lohnt sich eine magnetische Ablassschraube?
    Bei dem Filter gibt es nicht die "großen" Unterschiede, oder?

    Dank euch schon mal
    Gruß Micha

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard Auf in den Bier-Keller

    #2
    Die Q läuft notfalls auch mit Salatöl, wenn es denn 20W50 ist und die vorgeschriebene API-Norm erfüllt.
    Ich behaupte daher, es ist rausgeschmissenes Geld.

    Aber jetzt gehe ich erstmal Bier und Chips holen.

  3. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    401

    Standard

    #3
    hallo micha,

    unsere kühe bekommen immer dieses öl: castrol power 1 grand prix - auch beim louis zu haben wenn es dir weiterhilft


    gruß
    monika

  4. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #4
    Hallo............

    Seit ich den Ölwechsel selber mache benutze ich ausschließlich das Mineraliche von Hein Gerike bei meiner R 1150 GS-ADV!

    Habe schon bei den Vorgängern immer nur Mineraliches von Gerike benutzt , welches natürlich der Norm endchprechen muß!
    Soweit ich weiß, ist es ansonsten von Castrol...nur eben für Gerike abgefüllt....billiger aber gleich gut!!!

    Meine Meinung nach sind diese überteuerten Öle nicht unbedingt erforderlich.....

    Die Filter kannst Du bei Gerike - Louis - Polo usw. nehmen! Die tun sich nicht viel....

    Ob eine Magnetolablasschraube unbedingt sein muß.....keine Ahnung...habe noch nie eine verbaut!!!

    Also bis dänne..........

  5. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Hallo............

    Seit ich den Ölwechsel selber mache benutze ich ausschließlich das Mineraliche von Hein Gerike bei meiner R 1150 GS-ADV!

    Habe schon bei den Vorgängern immer nur Mineraliches von Gerike benutzt , welches natürlich der Norm endchprechen muß!
    Soweit ich weiß, ist es ansonsten von Castrol...nur eben für Gerike abgefüllt....billiger aber gleich gut!!!

    Meine Meinung nach sind diese überteuerten Öle nicht unbedingt erforderlich.....

    Die Filter kannst Du bei Gerike - Louis - Polo usw. nehmen! Die tun sich nicht viel....

    Ob eine Magnetolablasschraube unbedingt sein muß.....keine Ahnung...habe noch nie eine verbaut!!!

    Also bis dänne..........
    Die Magnet Ablassschraube an unserer Q war mit Abrieb nach gut 90.000 gut behaftet - csheinbar wurde die vorher nie gereinigt. Sinn macht das auf alle Fälle, da die Metallpartikel nicht im Öl rumschwirren. der Ölfilter ist da zu grob für.

    Bei der Q reicht das 20W40 mineralisch vollkommen aus. wird das Öl dünnflüssiger 10W - z.B. dann wirft sie es Durch den Darmtrakt wieder raus nach der Verbrennung *g*

    Ich benutze für die Q das Liquy Moly - das ist auch gut.
    Hauptsache Erstraffinat.

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von grisu400 Beitrag anzeigen
    ...
    Bei der Q reicht das 20W40 mineralisch vollkommen aus.
    ...
    Du meinst sicher 20W50.

    Zitat Zitat von grisu400 Beitrag anzeigen
    ...
    Wird das Öl dünnflüssiger 10W - z.B. dann wirft sie es Durch den Darmtrakt wieder raus nach der Verbrennung *g*
    ...
    Nun, das mit dem dünnflüssiger kann dir eher bei der Verwendung eines nnW40 passieren, wenn es im Sommer mal heiß hergeht.
    Zusätzlich fangen die Steuerketten an zu klappern, da im Steuerkettenspanner bei zu dünnem Öl der Druck nicht gehalten wird.

  7. Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #7
    Hi Micha

    Die Wendlinger haben mir Mineralöl Castrol 20W50 verkauft für ca. 11,-€ hab aber die letzte Zeit die Brühe von Onket L. --Procycle 20W 50 verwendet.
    Keine Probleme damit. Syntetik kostet nur unnötig Geld.

    Gruß Frank

  8. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von XXL-KUH Beitrag anzeigen
    Tach Zusammen,
    da ich mein Ölwechsel demnächst selber machen möchte suche ich noch das passende 20W50 Motoröl!?
    Bei Lo.... gibt's ein neues mineralisches " Castrol Act>evo 4T" kostet allerdings auch 43€(4 Liter) - ist es rausgeschmissenes Geld oder macht sich der Mehrpreis bezahlt?
    Lohnt sich eine magnetische Ablassschraube?
    Bei dem Filter gibt es nicht die "großen" Unterschiede, oder?

    Dank euch schon mal
    Gruß Micha
    Hallo Micha,

    zum Thema Öl ganz nützlich:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Motor%C3%B6l

    zum Thema Ölfilter ganz nützlich:

    http://powerboxer.de/index.php?optio...134&Itemid=157

    Die Konstruktion des Boxer-Motors stellt keine "besonderen" Anforderungen an das Öl, es sollte aber den Mindestspezifikationen des Herstellers genügen. Damit ist aber nicht gemeint ob mineralisch oder synthetisch, sondern bestimmte Eigenschaften.

    Öl altert und nimmt Produkte aus dem Verbrennungsvorgang auf (Öl wird im Laufe des Betriebs dunkler, bei Dieselmotoren bisweilen zähflüssiger). Ein Austausch ist m.E. hin und wieder erforderlich (gut, wie deffiniert man hin und wieder).

    Der Ölfilter ist nicht nur eine Blechbüchse mit einer Filtermatte, aber das hat Gerd erklärt.

    Viele Grüße vom wehretaler

  9. Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    112

    Standard

    #9
    Ich habe bisher immer das CASTROL MOTORENOEL 10W-50
    RS4T benutzt. Nun sehe ich aber es gibt einen noch edleres Tröpfchen für die GS.

  10. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Du meinst sicher 20W50.


    Nun, das mit dem dünnflüssiger kann dir eher bei der Verwendung eines nnW40 passieren, wenn es im Sommer mal heiß hergeht.
    Zusätzlich fangen die Steuerketten an zu klappern, da im Steuerkettenspanner bei zu dünnem Öl der Druck nicht gehalten wird.
    Nein ich meine 20W40 !

    Und Dünnflüssiger hat nichts mit der Zahl hinter dem W zu tun, denn der kennzeichnet den stabilen Bereich und nicht die Viskosität.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues aus NRW
    Von crimefight im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:07
  2. Neues ESA (von WP) ??
    Von GStern im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 23:38
  3. Neues vom TÜV
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 10:01
  4. Auf ein neues EWS
    Von AmperTiger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 16:20
  5. neues spiel - neues glück
    Von Chefe im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 10:28