Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Noch eine Batteriefrage Kung Long oder Fiamm?

Erstellt von CapitainC, 21.01.2010, 17:25 Uhr · 21 Antworten · 17.051 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    160

    Standard

    #11
    nun ja danke für die Auflistung aber in jedem dieser Themen ist keine klare Aussage zu finden es geht immer ja die nein die oder doch die... das hilft mir ja nicht :-)
    welchen Typ Bat. fährst du ---
    reichen die 18Ah nun oder sollte man lieber 22 nehmen...

    ?????

  2. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von m.i.o. Beitrag anzeigen
    welchen Typ Bat. fährst du ---
    reichen die 18Ah
    ???

    Siehe oben...


    18Ah reicht

    Und wenn Dir jemand die Kaufentscheidung abnehmen soll, dann mach ich es halt. Kauf die Fiamm.

  3. Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    321

    Standard

    #13
    Ich habe die Fiamm FGH21803 in meiner Kuh. Ich bin sehr zufrieden damit. Die Kuh lässt sich auch nach längerer Standzeit problemlos starten. Die Fiamm liefert auch einen etwas höheren Startstrom was sich beim anlassen sehr gut bemerkbar macht. ABS blinken ADE Ich würde sie wieder kaufen.
    Von der KungFu würde ich die Finger lassen. Die ist die 30 Euro nicht wert.

    Gruß, Andy

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #14
    Hi
    @Stoffel: Das "H" heisst HIGH und meint den Startstrom. Sprich: es ist die Starterbatterie-Variante.
    Ob die Kung... etwas taugt weiss ich nicht, dazu gibt es sie zu kurz. Wenn eine neue Batterie nicht in den ersten 6 Monaten ausfällt heisst das nur, dass sie noch kein Fall für die Gewährleistung ist :-) und nicht, dass es toll ist wenn sie mein Mopped startet. Das ist meine Erwartungshaltung.
    Jetzt wird es ausnahmsweise etwas philisophisch:
    Unser "Billig-Drang" führt dazu, dass immer mehr Produkte in Billig(lohn)ländern produziert werden. Wie die Arbeitsbedingungen der Menschen dort, ausserhalb der Vorzeigebetriebe, sind will ich nicht wirklich wissen.
    Allerdings vernichtet eben alles was nicht zumindest im "Westen" produziert wird Arbeitsplätze bei uns. Indirekt gibt es dann immer weniger Leute die sich ein Mopped kaufen können, weil HartzIV dazu nun mal nicht reicht.
    Witziger Weise werden die Umweltbedingungen in China (um die Sache beim Namen zu nennen) nicht mal auf dem Papier betrachtet.
    Wir dürfen bald gar nix mehr weil wir Deutschen die Feinstaubproduktion, den CO2 Ausstoss und sonstige Umweltprobleme (alleine :-) ) ausgleichen müssen. Und das soll ich unterstützen? Nur weil die EU unfähig ist zu, vorwiegend fernöstlichen, Produzenten zu sagen: Solange Ihr nicht halbwegs umweltfreundlich produziert kommt auf Euer Geraffel "Umwelt"zoll. Ansonsten ist es Wettbewerbsverzerrung.
    In diesem Fall leiste ich mir den Luxus eine in Europa produzierte Batterie zu kaufen (grad' weil deren Produktion Umweltschweinereien der Extraklasse fördern kann).
    Niemand braucht jetzt aufzuzählen in welchen Fällen ich das nicht tue, weil ich die Schwachstellen selber kenne :-)
    gerd

  5. Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    321

    Daumen hoch

    #15
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    @Stoffel: Das "H" heisst HIGH und meint den Startstrom. Sprich: es ist die Starterbatterie-Variante.
    Ob die Kung... etwas taugt weiss ich nicht, dazu gibt es sie zu kurz. Wenn eine neue Batterie nicht in den ersten 6 Monaten ausfällt heisst das nur, dass sie noch kein Fall für die Gewährleistung ist :-) und nicht, dass es toll ist wenn sie mein Mopped startet. Das ist meine Erwartungshaltung.
    Jetzt wird es ausnahmsweise etwas philisophisch:
    Unser "Billig-Drang" führt dazu, dass immer mehr Produkte in Billig(lohn)ländern produziert werden. Wie die Arbeitsbedingungen der Menschen dort, ausserhalb der Vorzeigebetriebe, sind will ich nicht wirklich wissen.
    Allerdings vernichtet eben alles was nicht zumindest im "Westen" produziert wird Arbeitsplätze bei uns. Indirekt gibt es dann immer weniger Leute die sich ein Mopped kaufen können, weil HartzIV dazu nun mal nicht reicht.
    Witziger Weise werden die Umweltbedingungen in China (um die Sache beim Namen zu nennen) nicht mal auf dem Papier betrachtet.
    Wir dürfen bald gar nix mehr weil wir Deutschen die Feinstaubproduktion, den CO2 Ausstoss und sonstige Umweltprobleme (alleine :-) ) ausgleichen müssen. Und das soll ich unterstützen? Nur weil die EU unfähig ist zu, vorwiegend fernöstlichen, Produzenten zu sagen: Solange Ihr nicht halbwegs umweltfreundlich produziert kommt auf Euer Geraffel "Umwelt"zoll. Ansonsten ist es Wettbewerbsverzerrung.
    In diesem Fall leiste ich mir den Luxus eine in Europa produzierte Batterie zu kaufen (grad' weil deren Produktion Umweltschweinereien der Extraklasse fördern kann).
    Niemand braucht jetzt aufzuzählen in welchen Fällen ich das nicht tue, weil ich die Schwachstellen selber kenne :-)
    gerd
    Genau meine Meinung.
    Wenn wir alle uns das zu Herzen nehmen würden, könnten wir unsere Wirtschaft kräftig ankurbeln.
    Aber die Wahrheit ist, das immer mehr Leute "billig" kaufen wollen.
    Nur wer billig kauft, kauft meistens zwei mal.

    Gruß, Andy

  6. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #16
    Die Fiamm hatte ich in unseren beiden letzten 4V, habe damit gute Erfahrungen gemacht. Die Kung Long fahren einige Leute aus dem 2V-Forum und sind ebenfalls gut zufrieden.

  7. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    160

    Standard

    #17
    Grundsätzlich gebe ich den Vorrednern recht wie Ihr aus meinem Koffer-Fred sehen könnt ist mir Wertarbeit und Beratung sehr wichtig, jedoch beim Thema Batterie Hmmm? weiß nicht die Preisspannen sind extrem--- und ich frage mich warum man bei einer z.B. Varta wo es ja auch nicht klar ist wo Sie tatsächlich gebaut wird und oder die Einzelteile herkommen so viel mehr zahlen soll.....ich denke ich werde es mit der Fiamm probieren...ansonstan hat
    John Ruskin (1819-1900) gesagt:
    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen

    und ich denke das es der Wahrheit entspricht----!

    aber wo und welches Produkt man kaufen sollte führt eine Politische Diskussion herbei wo ich nicht weiß ob wir uns das hier antuen wollen..oder--?


  8. Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    2

    Standard Umbau Laderegler?

    #18
    Hallo

    ich habe mir gerade eben die KungLong eingebaut. Vor dem Anlassen kamen mir jetzt dich Zweifel, ob die den ladestrom der Adventure verträgt. Im Datenblatt stehen maximal 5,4A Ladestrom. Die Adventure schafft mit ihren 720W LiMa aber theoretisch 60A. Kann mir jemand sagen, wir der Regler in der 1150GS ausgelegt ist? Welchen Ladestrom liefert der? Und bei welcher Spannung schaltet der ab? Ich hatte vorher eine normale Nassbatterie drinnen.

    Vielen Dank, T.Schröter

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #19
    Hi
    Das steht im Datenblatt fast jeder Batterie. Auch bei Fiamm und Varta.
    Nur HAWKER sagt "ohne Begrenzung".
    Die Batterien halten das eben eine Zeit lang (2...3...4 Jahre) aus und dann braucht man eine neue. Daher halte ich auch Supertuppersonder-Ladegeräte für rausgeschmissenes Geld.
    Ist die Batterie ladebedürftig, und das ist vielleicht 2x im Winter, dann lade ich eben mit "irgendeinem" spannungskonstanten Ladegerät. Das ist dann 2x der gleiche Stress den ich der Batterie im "Sommer" fast täglich zumute.
    Der Regler hat mit dem Ladestrom nix zu tun. Der regelt die Boirdspannung und kümmert sich nicht um die Batterie. Theoretisch könnte die also mit 60A geladen werden. Praktisch muss sie dazu sehr weit entladen sein, es darf kein sonstiger Verbraucher eingeschalktet sein, und ....
    gerd

  10. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von thedude Beitrag anzeigen
    Hallo

    ich habe mir gerade eben die KungLong eingebaut. Vor dem Anlassen kamen mir jetzt dich Zweifel, ob die den ladestrom der Adventure verträgt. Im Datenblatt stehen maximal 5,4A Ladestrom. Die Adventure schafft mit ihren 720W LiMa aber theoretisch 60A. Kann mir jemand sagen, wir der Regler in der 1150GS ausgelegt ist? Welchen Ladestrom liefert der? Und bei welcher Spannung schaltet der ab? Ich hatte vorher eine normale Nassbatterie drinnen.

    Vielen Dank, T.Schröter
    .

    Das ist eine gute Frage - in der Praxis werden die drehzahlabhängigen Nennströme von Lichtmaschinen noch nicht im niedrigen Tourenbereich abgegeben.

    Bestenfalls wird wie in der 1200er beispielsweise im Leerlauf gerademal der Strombedarf von Steuergeräten und Beleuchtung gedeckt und typischerweise ist verwertbarer Ladeüberschuss überhaupt erst oberhalb rund 3000 U/min zu erwarten.

    Ausgleichströme in nennenswerter Grösse können beim klassischen Überbrücken kurzzeitig entstehen.

    Durch die sich aufbauende Gegenspannung der Nehmerbatterie selbst bauen sich diese im Normalfall jedoch wieder rasch ab.

    Anders ist die Situation beim Anlassen. Hier werden dem Akku für einen erfolgreichen Startversuch Spitzenströme in der Grössenordnung von bis zu etwa 100 A abgefordert, für die er in erster Linie als Starterakkumulator ausgelegt sein sollte.


    Gruss aus Köln



    .


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batteriefrage
    Von old ironside im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 09:35
  2. DVD-Set: Long way Round + Long Way Down + Race to Dakar
    Von r-gs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 17:17
  3. Batteriefrage
    Von Neusser im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 09:35
  4. Suche Long way Round und Long way Down sowie Die Wüsten der Erde
    Von kälbchentreiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 14:54
  5. Schnäppchen oder Risiko, oder weder noch ?
    Von GS1100-so im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 20:34