Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Öhlins - Fahrwerk : Rat gefragt

Erstellt von liner, 26.10.2008, 23:27 Uhr · 14 Antworten · 3.291 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Wieviele Kilometer sollte so ein Federbein eigentlich ohne Überholung machen?
    Meine Federbeine (keine ADV) stehen jetzt kurz vor der 80tausender Marke.
    Anfang des Jahres habe ich gemerkt das es im Soziusbetrieb angefangen hat hinten zu pumpen.
    Da hat mir ein Kumpel ein wening die Zug-und Druckstufenregelung erklärt und mir etwas eingestellt. Jetzt ist es wieder brachbar.

    Von ihm stammt der Tip .
    Er hatte wohl mal ein Federbein bei einer seiner SP1 dort überarbeiten lassen und war zufrieden mit dem Resultat.

    Hier haben auch schon einige positives berichtet.
    Die Federbeine waren auch schon in einigen Motorrad/PS Tune-Ups gelistet.

  2. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #12
    Hallo Frank, hallo Andreas.

    Ich werde das Thema Fahrwerkseinstellung jetzt einmal systematisch angehen. Im Tourenfahrer 09/2008 und beim Gerd auf der homepage ist das im Detail ja super beschrieben.

    Bis dato habe ich das immer pi mal Auge gemacht und so sind die subjektiven "Baucheindrücke" nicht wirklich zu gebrauchen. Gerade eben in der Garage sah die Sache mit Koffern und TC und mir selbst gar nicht so schlecht aus - also noch genug Reserve. Wäre ja auch der Hammer, wenn man nach gerade mal 40.000 Kilometern schon zum Überholen müßte.

    Wenn ich es so recht bedenke, war ich auf der Tour mit meinem Töchterchen auch gut beladen, obwohl die Dame mit einem halben Koffer ausgekommen ist.

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #13
    Nahmdt !

    Ich habe kürzlich an meiner K 1100 RS das Fahrwerk erneuert (bei ca. 92.000 km von Original auf Wilbers), und mich für einige Wochen intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt. Ein paar Hinweise dürften Modellunabhängig gelten:

    Zunächst einmal gibt es sehr große Unterschiede in der Haltbarkeit von Fahrwerken - es ist wie immer: auf die tatsächliche Inanspruchnahme kommt es an. Der Spargeltarzan, der nur ganz alleine auf dem Asphalt und zum Blümchenpflücken unterwegs ist, hat doppelt so lange Freude am Fahrwerk, wie der flottere Feger mit Rubensfigur, passender Sozia, prallvollen Koffern, TC und Gepäckrolle und gelegentlichen Enduro-Ritten treppauf, treppab. Man kann also erst recht dann, wenn man nicht der Erstbesitzer der Maschine ist, niemals genau sagen, wann das Fahrwerk fällig wird.

    Wenn es denn soweit ist, dann sollte man darüber nachdenken, nicht nur hinten, sondern auch gleich vorne zu tauschen - weil: hinten knackig und vorne laatschig macht auf Dauer keine große Freude.

    Und schließlich möchte ich den Hoflieferanten des flyingbrick-Forums für Fahrwerke empfehlen, nämlich die Firma Ludwig - http://www.ludwig-tuning.de/. Der Inhaber verhört, wenn man nicht persönlich bei ihm im Rheingau vorspricht, den Interessenten zunächst per email-Fragebogen über sein Fahrzeug und seine Fahrgewohnheiten, und führt danach ein ausführliches Beratungsgespräch über Telefon. Danach gibt es ein konkretes Angebot für ein individuell abgestimmtes Fahrwerk, das auch bei Bedarf nochmals telefonisch diskutiert werden kann. Auf die Bestellung folgt nach 3-4 Wochen Lieferzeit (wg. Maßanfertigung der Federbeine) die Versendung nebst Einbauanleitung. Nicht nur ich, sondern schon sehr viele K-Fahrer sind mit diesem Service im besten Wortsinne sehr gut gefahren. Es ist mit Sicherheit möglich, woanders möglicherweise einen oder anderhalb kleine Scheine einzusparen, aber die individuelle Beratung durch den Fachmann und die daraufhin erfolgende individuelle Anpassung der Federbeine ist m.E. durch nichts zu ersetzen und ihr Geld wirklich wert.

    Daß das neue Federbein das Heck gegenüber dem alten ausgelutschten Teil um eine gefühlte Handbreit nach oben legt, überrascht zwar nach dem Einbau, aber ist völlig normal. Weil der Verschleiß des Federbeines in aller Regel langsam und schleichend von sich geht, registriert man normalerweise nicht, wie das Heck allmählich absinkt.

    Gruß

    Kroni

  4. Registriert seit
    21.12.2007
    Beiträge
    39

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Weshalb ich die Nummer nicht ablesen kann hast Du ja selber beantwortet und Du wirst verzeihen wenn ich es nicht extra ausbaue .
    Meine Q steht (scheinbar) unbelastet ebenfalls höher. Die schlabberige Serienfeder wird schliesslich auch vom Eigengewicht des Moppeds gedrückt. Stärkere Feder = weniger schlapp
    gerd

    Hallo Gerd,

    is ja ganz klar, das Du die Feder nicht ausbauen sollst .
    Aber Du hast bestimmt noch die Einbauanleitung, da steht der Typ und auch die Länge drin, schau bitte mal nach, das könnte mir sehr helfen.
    Welchen Typ hat denn der Tüv bei Dir eingetragen ( bei mir : "v/h 216/215" , da auf der Zuordnungsliste nur Typ 215, nicht aber 515 aufgelistet ist. ).
    Und : ich nehme an, Du hast auch vorne Öhlins drin, welche Feder ist bei Dir verbaut, 52er oder härter ?

    Vielen Dank im Voraus !


  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #15
    Hi
    Als Anhaltspunkt:
    Ich habe bei entlastetem hinterem Federbein mal auf der Auspuffseite von der Nabenmitte bis zu der Schraube gemessen mit der der serienmässige Kofferhalter vorne verschraubt wird. Das sind bei mir 49 cm (Massband)
    Ausserdem hast Du PN
    gerd


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Öhlins Fahrwerk in der GSA
    Von RHGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 11:09
  2. Biete R 1100 GS + R 850 GS Öhlins Fahrwerk
    Von andiaufderq im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 18:16
  3. Öhlins Fahrwerk-Einstellung
    Von bparali im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 08:23
  4. Öhlins Fahrwerk
    Von Lutz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 20:22