Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Öhlins Stelzen Adventure in normale GS

Erstellt von Chandra, 25.04.2015, 12:41 Uhr · 14 Antworten · 1.337 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    19

    Standard Öhlins Stelzen Adventure in normale GS

    #1
    Hallo GS Gemeinde,
    ich bin GS Neuling, hatte aber bereits in meiner 1100R ein paar Öhlins Beine und war damit so zufrieden, dass ich in meine neu erworbene 1150GS auch gern welche einbauen würde.
    Soweit, so gut. Hatte mich da schon informiert und hätte es auf die BM940 (hinten) und BM426 (vorn) abgesehen. Nun habe ich im Forum aber auch schon gelesen, dass einige von euch in ihrer GS die Stelzen von der Adventure fahren, weil zum einen wohl qualitativ hochwertiger und zum anderen die Fuhre höher kommt.
    Also ich bin mit meinen 1,98 schon happy mit dem Wechsel von der 1100R auf die GS, aber gegen den ein oder anderen Zentimeter mehr, hätte ich nichts. Das ändert zwar noch nichts am Kniewinkel, aber das ist ja eine andere Baustelle.
    Ich hätte evtl. die Möglichkeit an gebrauchte Öhlins für die Adventure zu kommen (BM215 & BM216). Das ich die einfach einbauen kann, davon gehe ich jetzt mal aus. Da unterscheiden sich die Aufnahmen bautechnisch bei Adv und GS ja nicht.
    Ich will aber wissen, ob das seitens Öhlins und TÜV auch so einfach geht?
    Bin für eure Meinung und Anmerkungen dankbar.

    Gruß,
    Norman

  2. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #2
    Habe die ADV Ohlins vorn und hinten in meiner 2002er GS verbaut. Alles bestens - TÜV interessiert das nicht. Ist auch nicht sichtbar da die Nummern an im eingebauten Zustand verdeckten Stellen eingeschlagen sind.

  3. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #3
    Hallo Norman,

    technisch ist das kein Problem und für den Tüv ist es diesselbe Baureihe.
    Allerdings könnte der Hauptständer der normalen GS etwas zu kurz sein, kannst ja ein paar
    Bierdeckel unterlegen.

    Gruß
    Christian

  4. Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    19

    Standard

    #4
    Danke Christian, werd ich mir wohl immer paar Deckel einstecken.

    @qhammer: Sag mal hast du die Öhlins im Fahrzeugschein stehen und wenn ja, was steht da? Was steht denn in der ABE für die ADV Öhlins? Nur die Baureihe R21? Wie groß bist du denn, wenn ich fragen darf? Ist der Unterschied in der Höhe sehr zu merken? Um auf Christians Aussagen zurück zu kommen, reichen denn Hauptständer und Seitenständer der GS dann noch aus oder musstest du was verändern?

    Fragen über Fragen

  5. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #5
    Moin, Norman,

    fahre seit langem die ADV-Federbeine in der ehemals normalen GS und bekam sie samt Haupt-und Seitenständer zusammen. Halte das für sinnvoll, wenn man nicht nur fahren sondern sie auch ab und zu mal abstellen will. Wenn man etwas mehr fährt, macht es auch Sinn, über die Kardanwelle der ADV nachzudenken, die ist wo auch immer verstärkt wegen des größeren Knickwinkels. Aber darüber kann man sicher diskutieren.

    Gruß, Machtien

  6. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #6
    Kleiner Nachtrag zur Kardanwelle:

    Ich bin 40.000 Km problemlos mit der normalen GS-Welle gefahren, wofür ich allerdings auch bloß ein Jahr brauchte. Dann kam ich günstig an eine ADV-Welle und wechselte sie aus. Es wäre aber sicher noch weiter mit der normalen gegangen (aber die war auch schon 220.000 Km drin, sodass ein Wechsel nicht verkehrt war)

    Gruß, Machtien

  7. Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    19

    Standard

    #7
    Moin Machtien,
    danke für den Tipp. An den Kardan/die Welle habe ich noch gar nicht gedacht. Da reicht auch nur die Welle?
    Hast du die originalen ADV Beine drin? Ist das mit dem Original Haupt- bzw. Seitenständer der GS grenzwertig oder steht sie trotzdem sicher?
    Gruß, Norman

  8. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #8
    Ich habe die Ständer nicht gewechselt. Beim Hauptstaender bleiben beide Räder am Boden, steht aber trotzdem stabil. Zum Radausbau braucht es eine 20-30 mm Unterlage. Ich =195cm, hohe Touratech Sitzbank, hinten 170er Feder.........Federbeine sind nicht eingetragen.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #9

  10. Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    19

    Standard

    #10
    Danke Gerd.

    Also doch gar nicht so einfach einbauen und fertig is ......

    Zumal sich mir immer noch die Frage stellt, ob die Öhlins BM215 & BM216 nur eine ABE für die ADV besitzen oder auch für die GS.

    Nach den Infos glaube ich aber, suche ich eher ein Öhlins Fahrwerk, was direkt für die GS gedacht ist. Bastle dann lieber noch am Kniewinkel und dann sollte das schon passen.

    Gruß und schönen Sonntag euch!
    Norman


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Adventure Federbeine in normale GS
    Von speedster im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2014, 18:13
  2. R 1200 GS Fahrwerk ADV in normale GS
    Von Knappi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 09:35
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Gepack trager Adventure und "normale" GS
    Von berry BEAMERT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.12.2012, 08:21
  4. Umbau Adventure auf "Normal " -GS -> Seitenteile
    Von mulicard im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:57
  5. Fahrwerk von ADV in normaler GS 2010
    Von Blubber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 12:07