Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Öl 10W40

Erstellt von tommy4you!!, 24.10.2011, 19:29 Uhr · 46 Antworten · 9.328 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    418

    Standard

    #21
    Also ich fahre dieses, http://www.stevens-wesel.de/penrite.htm ,
    Öl in 15W/60.
    Der 5 l Kanister reicht für 10tkm incl. Ölwechsel.
    Also alles bestens.

    Gruß Q 16

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #22
    Hi Dobs
    Irgendwie scheint es Dein Hobby zu sein zu verallgemeinern, gehört zu haben, u.Ä.
    >>>Wie gesagt, keine Ahnung. Haben mir mal vor langer Zeit mehrere Kfz Meister unabhängig voneinander vertellt<<<
    >>> Ich denke nach wie vor das 20W50 für den Normalfahrer bei einem Hobel mit minimalem Oelverbrauch nicht optimal is<<< BMW denkt das schon. Porsche bei den Luftkühlern auch. Nachdem Luftkühler im kalten Zustand relativ viel Spiel haben, reisst's da dann eben auch relativ Öl am Kolben vorbei solange der Motor kalt UND das Öl dünn ist. Auch im Winter. Und wie Larsi schon sagt: 20W ist für Temperaturen ausgelegt bei denen nicht mehr viele fahren und die Bruchstrichfahrer eigentlich gar nicht mitreden dürften .
    >>>Oft werden solche Seiten doch nie geändert <<<
    Wenn Du die HP von BMW-Motorrad gelegentlich mal besuchst, wirst Du feststellen, dass die schneller ändern als man verlinken kann.
    gerd

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, keine Ahnung. Haben mir mal vor langer Zeit mehrere Kfz Meister unabhängig voneinander vertellt.

    Ich habe dickes Oel beim Auto nur benutzt wenn es beim Verkauf nicht nach anstehendem Lagerschaden klingen sollte Heute ist sowas vielleicht kein Thema mehr.

    Ich denke nach wie vor das 20W50 für den Normalfahrer bei einem Hobel mit minimalem Oelverbrauch nicht optimal is.
    Ha ein Ölfred- da bin ich doch immer gerne dabei..
    Hi Dobs. Interessant und worauf stützt du dein Denken?
    BMW "denkt" am Bessten 20 W 50 und die haben die Karren konstruiert..
    Dünneres Grundöl mit Abstrichen im Ölverbrauch OK
    Größere Spreizung für den Sport/ heiß Fahrer auch gerne, mit Abstrichen beim Preis. Und evtl. mehr Steuerkettenklappern bei manchen.
    Da hab ich was: 10 W 60 Vollsynthetik: macht alles mit, aber Brauchen tun es die Wenigsten.
    10 W 40 ist jedenfalls für die R- BMW 2 mal daneben.

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #24
    Hi,
    ich neige eigentlich nicht zum Veralgemeinern und auch nicht zum Hörensagen.
    Sowas habe ich hier aber durchaus auch von anderer Seite gehört. Da gabs dieses Posting mit dem gemessenen Oeldruck. 20W voller Druck, 10W irgendwie 1/6 des Drucks. Da misst irgendeiner mit unbekannten Equipment und schon werden diese Messungen hier zu empirischen Daten erhoben - da fass ich mir echt an den Helmhalter.

    Aber genau das passiert ja in den Foren. Ich schrieb deutlich "mir wurde gesagt" und habe mich nicht selbst zum Papst der Meinungen ernannt.

    Ich gebe hier nur meine Meinung wieder und maße mir nicht an die offizielle BMW Stimme zu sein oder Dr. Allahnung.

    Und meine Meinung ist: Bei hohem Verbrauch ist ein 20W durchaus hilfreich, von mir aus auch in der Sahara, obwohl dort die Nachtemperaturen...naja geschenkt. Bei geringen Oelverbrauch und Ganzjahresfahrt ist es Unsinn. Und das ist nur meine bescheidene Meinung und Erfahrung von fast 30 Jahren Moppedfahrerei ohne jemals einen Motorschaden gehabt zu haben.

    Und jetzt hole ich mir Chips und Cola, natürlich Zero wegen der besseren Haftung in der Speiseröhre..

    Ich frage mich warum viele die tolle BMW Meinung 20W unterstützen und die gleiche Aussage von BMW beim 10W verteufeln. Wie immer viel Gelaber um nix.

    Soll jeder das fahren was er will

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #25
    Genau, fahren kann jeder was er will, aber empfehlen würde ichs niemandem, entgegen der Empfehlung vom Hersteller.
    Da haben halt Leute von Steuerkettenklappern geschrieben, das seltsamerweise mit 20 W 50 weg oder besser war.
    20 er Öl ist keine Aussage.. 20 W 20 ist auch 20 er Öl..
    Da haben andere von brennenden Ölkontrollen im Stau berichtet, und dass sie 10 er öl drin hatten.
    Das man auf 10 er Grundöl im Blick auf den Winter runtergeht, kann ich noch verstehen, aber unter - W 50 würde ich im Sommer nicht gehen,
    hatte nicht BMW mal kurz bei der 12 er 10 W40 empfohlen und ist dann wieder auf 20 W 50 umgeschwenkt? Warum wohl? bestimmt gibt es deswegen nachweislich nicht mehr Motorschäden, aber Ölanforderungen sind vielfältiger als dass man sie an einzelnen Motorschäden festmachen könnte.
    Luftgekühlte BMW Motoren, die wenig Ölverbrauch haben und dazu vl. noch schonend betrieben werden vertragen natürlich 10 W40 und auch jahrelang ohne Motorschaden, daraus eine Empfehlung abzuleiten halte ich für nicht fundiert. BMW sagte, dass bei 20 W 50 der geringste Ölverbrauch gemessen wurde. Das ist auch der Tenor sehr viele User. Also warum sollte jemand dann davon abrücken?
    Da brauch ich keine BMW Brille aufhaben, hab ich eh nicht.
    Ich würde auch ein 0 W 60 bei meiner reinfüllen, wenn nicht der Ölverbrauch hochgehen würde, da bin ich schmerzfrei.
    Aber wie gesagt, jeder wie er mag.
    @ Dobs: ich sehe du willst 10 W 60 probieren: Angebot 5 Liter für 40.- plus Versand, nicht der Liter für 9.xx

  6. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #26
    Hallo Klaus,
    genau!

    Mit dem 20W meine ich aber schon das 50, von dem ist ja immer die Rede.
    Vor 14 Tagen war meine ja nun beim zur 1000er und dort kam auch der Tenor 10W40 nicht 20W50.
    Offizielle Aussage Serviceleitung NL HB.

    Schaden wirds also nicht, obwohl ich deine Aussage bezüglich der 40 irgendwo teile.
    Aus diesem Grunde will ich auch ein 50 oder 60er Oel fahren, mit der 10W vorne.
    Für mich wäre das ein ideales Ganzjahresoel.

    Das BMW mit dem 20er den geringsten Oelverbrauch gemessen hat ist korrekt. Ich habe auf den ersten 1000 125ml verbraucht und auf den zweiten 1000, gerade gestern voll geworden auch wieder sowas in der Bauart. Mit 20W50 muss ich dann zum Oelwechsel sicherlich 5 Liter ablassen Frage mich wirklich ob der Verbrauch dann gegen 0 tendiert.

    Na erstmal bleibt das 1000km alte 10W40 drin und im Sommer werden wir sehen was die Temperaturanzeige sagt. Ansonsten wird turnusmässig umgeoelt, denke ich.

    Ich hatte mir da eins rausgesucht und schon einmal angefragt. Der Hersteller des Oels sah keinen Grund es nicht zu fahren, der Hersteller der Q schrieb mir ebenfalls die Freigabe. Man hätte es nicht getestet, aber es übertrifft die API Anforderung bei weitem, also warum nicht.

    4l Motoröl Castrol Power 1 Racing 4T 10W-50 API SJ kosten 48 Flocken

    5 Liter Addinol (was immer das ist) 46 Flocken
    http://www.motor-oel-guenstig.de/Mot...FUa_zAodQjJG_Q

    Und was hast du da im Angebot gefunden.


    Ich meine allerdings mal was gelesen zu haben das Vollsynthetik Oel nicht vorbehaltlos von BMW empfohlen wird. Kannst du dazu was sagen??

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #27
    Hallo, mein Vorgänger hat meine Maschine immer mit VS oder hochlegierten Ölen gefahren, ich hab mal trotzdem das 20 W 50 Ravenol eingefüllt und war es zufrieden, Verbrauch (allerdings bei meist verschärfter Gangart und immer hohen Drehzahlen auch Gänge bis 8000 ausgedreht) so 250 ml auf 1000 bis 1500km. Bei Fahrten mit hohem Spassfaktor und hohen Drehzahlen.
    Nun habe ich dieses Jahr die Dichtringe bei ca. 139 000 km erneuert.

    Kann sein, es war etwas mehr wegen der Umölerei auf Mineralisch. egal.
    Im nächsten Jahr werde ich auch das 10 W 60 einfüllen und probieren, wie sich der Ölverbrauch entwickelt, um nicht Sachen zu verkaufen/ empfehlen, die ich selbst nicht getestet habe.
    Nach Datenblatt ist das Motobike Esteröl 10 W 60 er bei 100 Grad mit 23 zu 19,x mm2/sec fast 20 % dicker als das 20 W 50. Nochmal: brauchen tut der Motor die Viscosität -60 nicht. Man denkt halt, dem Motor das Beste zu geben.
    Der meiste Ölverbrauch entsteht meines Erachtens in der Warmlaufzeit und wie da gefahren wird. Voraussetzung die Kolbenspiele, 8 Ölabschirmringlein und Ventilführungen sind noch gut. Da ich nun aber schon 140 ooo drauf habe, ist das halt nicht mehr neu, und kann auch ruhig 1/4 auf 1000 sein.
    Man probiert halt aus.
    Gruß

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #28
    Das Oel hört sich sehr gut an.
    Ich denke auch dass es gut kommt.
    Zumindest haben das 10 im Winter und das 60 im Sommer einen hohen Beruhigungsfaktor

    Wer auch interesse dran hat, für 39,95 gibts 5 Liter der Testbrühe:

    API SM
    JASO MA/ JASO MA2 T903:2006

    http://www.ravenol-shop.de/epages/61...ucts/171104-5L

    Datenblatt

    http://www.ravenol-shop.de/WebRoot/S...ter_10W-60.pdf

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #29
    Das ist aber preiswert für ein Esteroel. Sowas kostet hier mehr als das doppelte.

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #30
    Lohnt sich schon fast aus Singapur zu bestellen?


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges 4L Motul 7100 MA2 10w40
    Von Rallle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 22:22
  2. 10w40 mischbar mit 20w50
    Von toro im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 17:15