Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Öl wechseln oder nicht?

Erstellt von Farmer 1150, 27.07.2010, 16:19 Uhr · 12 Antworten · 1.786 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    28

    Standard Öl wechseln oder nicht?

    #1
    Liebe Gemeinde,

    ich habe mir vor 1 Monat eine '02er 1150 gsa gekauft.
    Nun habe ich bemerkt, dass der Vorbesitzer oder vielmehr die Werkstatt im Sep letztes Jahr beim 20 000 check 10W 50 Synth. Öl reingefüllt hat.
    Ich war erstmal verwundert, da ich immer dachte das 20W 50 SAE wäre DAS Boxeröl.

    Naja seit letztem Jahr ist die gute erst knapp 1000 km gelaufen. Ich dachte ich wechsle im Frühjahr das Öl auf das oben besagte...(fahre noch ca. 2500 km)
    Was meinst ihr dazu?

    Und noch eine Frage... Ich habe vorne nen abgefahrenen Tourance drauf hinten nen neuen (kein EXP). Meint ihr ich kann vorne nen Conti Trail Attack draufziehen oder würdet ihr das lassen und nen gleichen wie hinten drauf machen?, oder nen Tourance EXP

    Vielen Dank

    und Grüße

    Martin

  2. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #2
    Martin,

    das Oel kannst Du ruhig drin lassen.Da passiert niGS. Ich persoenlich wechsle zwar jedes Jahr zum Saisonbeginn,auch wenn ich nur 4000km gefahren bin. Muss man aber nicht. Ich mache es einfach.
    Zwecks den Reifen,wuerde ich nur immer vorn und hinten den gleichen Typ fahren und nichts mischen.Normalerweise sind auch nur gleiche Reifenpaarungen erlaubt.Allerdings gibt es da auch vereinzelt eine Ausnahme. Ich wuerde vorn den gleichen draufziehen,wie hinten.

  3. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Farmer 1150 Beitrag anzeigen
    Liebe Gemeinde,

    ich habe mir vor 1 Monat eine '02er 1150 gsa gekauft.
    Nun habe ich bemerkt, dass der Vorbesitzer oder vielmehr die Werkstatt im Sep letztes Jahr beim 20 000 check 10W 50 Synth. Öl reingefüllt hat.
    Ich war erstmal verwundert, da ich immer dachte das 20W 50 SAE wäre DAS Boxeröl.

    Naja seit letztem Jahr ist die gute erst knapp 1000 km gelaufen. Ich dachte ich wechsle im Frühjahr das Öl auf das oben besagte...(fahre noch ca. 2500 km)
    Was meinst ihr dazu?

    Und noch eine Frage... Ich habe vorne nen abgefahrenen Tourance drauf hinten nen neuen (kein EXP). Meint ihr ich kann vorne nen Conti Trail Attack draufziehen oder würdet ihr das lassen und nen gleichen wie hinten drauf machen?, oder nen Tourance EXP

    Vielen Dank

    und Grüße

    Martin

    Hi Martin,

    lass das Öl man schön drin, es gibt nicht "das Boxeröl" sondern ein jeder hat so seine Vorlieben. Das Öl funktioniert. Es hat (viel) Geld gekostet und ein Wechsel "nur mal so" macht m.E. keinen Sinn. Fahr dein Öl bis zur nächsten (Jahres) Inspektion, selbst wenn du den ein oder anderen Monat später hinfährst oder evtl. auch etwas mehr als 10tkm bis zum nächsten Wechsel runter hast geht deine Q nicht gleich kaputt.

    Zu den Reifen: Nach meinem Wissen darfst du keine Reifen von unterschiedlichen Herstellern fahren. Die Tourance Reifen kannst du ohne Probleme mischen, auf der Seite des Herstellers gibt es entsprechende Freigabebescheinigungen. Einfach ausdrucken und noch nen Stempel des Reifenhändlers drunter und gut ist.


    Gruß Micha

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #4
    Hi
    Das 10W50 synth ist zwar wesentlich teuerer als ein mineralisches 20/50, aber ob es um so viel besser wie es teuerer ist wage ich stark zu bezweifeln. Ein einziger sinnloser Kaltstart (z.B. um das Mopped nicht in die Garage schieben zu müssen) verursacht sicher mehr Verschleiss als das teuere Öl ausgleicht.
    Wie andere schon sagten: Lass es drin bis zum nächsten Wechsel.
    gerd

  5. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Farmer 1150 Beitrag anzeigen
    Liebe Gemeinde,

    ich habe mir vor 1 Monat eine '02er 1150 gsa gekauft.
    Nun habe ich bemerkt, dass der Vorbesitzer oder vielmehr die Werkstatt im Sep letztes Jahr beim 20 000 check 10W 50 Synth. Öl reingefüllt hat.
    Ich war erstmal verwundert, da ich immer dachte das 20W 50 SAE wäre DAS Boxeröl.

    Naja seit letztem Jahr ist die gute erst knapp 1000 km gelaufen. Ich dachte ich wechsle im Frühjahr das Öl auf das oben besagte...(fahre noch ca. 2500 km)
    Was meinst ihr dazu?

    Und noch eine Frage... Ich habe vorne nen abgefahrenen Tourance drauf hinten nen neuen (kein EXP). Meint ihr ich kann vorne nen Conti Trail Attack draufziehen oder würdet ihr das lassen und nen gleichen wie hinten drauf machen?, oder nen Tourance EXP

    Vielen Dank

    und Grüße

    Martin
    Zu 1.
    Kennst Du den Unterschied von 20W50 zu 10W50
    Beides sind 50er Öle die wegen Aditive bei kalten Temps flüssiger sind.
    Boxeröl kannst du ausweiten auf Luftgekühlte Motoren wegen der höheren Temperaturspitzen und deshalb ein 50er.
    Also no Problem. ( kann man in den knap 4 Millionen aussagen im Forum nachlesen)
    Zu 2.
    Was sagt deine Zulassung, wenn keine einschränkungen eingetragen sind kannst Du vorne Supersport und hinten Stollen fahren ( Größe, Tragzahl, Speedindex müssen passen)
    Also dann habt spass und Fahrt

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #6
    Hi
    Dann wäre das die einzige 1150 GS bei der nichts eingetragen ist.
    Generell gilt bei BMW "gleicher Reifentyp und gleiches -fabrikat hinten und vorn
    gerd

  7. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #7
    Gerd,

    das ist auch mein Kenntnisstand und anders wuerde ich es auch niemandem empfehlen.

  8. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Dann wäre das die einzige 1150 GS bei der nichts eingetragen ist.
    Generell gilt bei BMW "gleicher Reifentyp und gleiches -fabrikat hinten und vorn
    gerd
    Zitat Zitat von Freisinger1 Beitrag anzeigen
    Gerd,

    das ist auch mein Kenntnisstand und anders wuerde ich es auch niemandem empfehlen.
    Mein Schein liegt vor mir und besagt unter "22" Reifenfabrikatsbindung gem Betriebselaubnis beachten.
    Und da BMW diese selber auf auf keine Beschränkung gesetzt hat gehe ich von keine Beschränkung aus.
    Über Sinn und Unsinn von Mischungen kann ja weiter gestritten werden.
    Ich weiß das Ihr probleme damit habt wenn mal was vereinfacht wird

    PS ich hab auch noch einen angefahrenen Z6 in der garage weil ich nicht mit Tourance mischen wollte, aber ich dürfte.

  9. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #9
    Sehr geehrter Herr Gxxxxxx,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Es ist richtig, dass die Reifenbindung für Motorräder mit Erstzulassung ab Mai 2000 entfallen ist. Die angeführte Bescheinigung gilt allerdings nur für die dort aufgeführten Typen und ist nicht auf jedes Modell mit Erstzulassung Mai 2000 übertragbar. Ob für Ihre Maschine auch weiterhin eine Reifenbindung besteht, können Sie aus der Ihnen vorliegenden EG-Übereinstimmungsbescheinigung (EC - Certificate of Conformity, auch CoC genannt) ersehen:

    Wenn in diesem Dokument neben der Reifengröße unter Ziffer 10 „Originalbereifung des Fahrzeugs“ (einseitige Bescheinigung) bzw. Ziffer 50/51 „Bemerkungen/Anmerkungen“ (zweiseitige Bescheinigung) auch einzelne Reifenpaarungen vermerkt sind, so unterliegt Ihr Motorrad weiterhin einer Reifenfabrikatsbindung. D.h. es dürfen nur die dort aufgeführten sowie Reifenpaarungen, für die eine Freigabebescheinigung des Fahrzeugherstellers oder des Reifenherstellers besteht, gefahren werden.

    Sollte unter Ziffer 10 oder 50 nur der Hinweis „Reifenpaar. nur von einem Herst. zul.“ zu finden sein, so besteht für Ihre Maschine keine Reifenbindung. In diesem Fall können Sie alle Reifenpaarungen fahren, die den angegebenen Größenangaben entsprechen.

    Mit besten Grüßen aus München
    BMW Motorrad Direct

  10. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Bart Beitrag anzeigen
    Zu 1.
    Kennst Du den Unterschied von 20W50 zu 10W50
    Beides sind 50er Öle die wegen Aditive bei kalten Temps flüssiger sind.
    Tach zusammen,

    seit wann ist ein 50 er Öl bei kalten Temperaturen flüssiger????? Flüssiger als ein 60 er Öl ? Ein 20 W XX sollte man nur bedingt bei Temperaturen unter -5 Grad einsetzen, ein 10 W XX machen auch -20 Grad nicht wirklich Probleme. Ausserdem sprechen wir bei 20 W 50 im Regelfall von mineralischem Öl und das 10W 50 dürfte wohl nur als teil bzw. vollsynthetisches Öl zu bekommen sein. Daher sprechen wir wieder von zwei völlig unterschiedlichen Paar Stiefeln. Daher nochmal: Es gibt kein "Boxeröl", es sei denn du spezifizierst viel genauer als nur XX W XX.

    Ich fahre allerdings ebenfalls ein 20 W 50 mineralisch von Castrol für ca. 8,-€ je Liter. Ich möchte auch keine neue Diskussion anfangen ob denn mineralisch oder vollsynthetisch das einzig wahre ist...
    Also nix für ungut.


    Gruß Micha


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 13:30
  2. Kupplung wechseln oder nicht
    Von Kelle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 11:00
  3. GS oder nicht
    Von Anna im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 12:10
  4. BKV oder nicht ???
    Von Quixote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 11:11
  5. Castrol TWIN weiterfahren oder auf Actevo 4T wechseln?
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 14:24