Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Ölablassschraube HAG dreht durch

Erstellt von TimGS, 19.04.2014, 08:42 Uhr · 11 Antworten · 1.228 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard Ölablassschraube HAG dreht durch

    #1
    Moin zusammen,

    ich habe mal ein ziemliches Problem. Nach langer Standzeit wollte ich alle Flüssigkeiten an der Q wechseln und bin nun beim Hinterradantrieb (HAG) angekommen. Beim lösen der Ölablassschraube stellte ich nun fest das diese sich zwar drehen lässt (in beide Richtungen) aber dabei weder raus noch reingeht. Rausziehen lässt sich das Ding leider auch nicht. Das HAG war warm als ich die Schraube begann rauszudrehen.

    Jetzt sitz ich hier mit einer Schraube dessen Gewinde, fürchte ich ruiniert ist, und nix geht mehr weder vorwärts noch rückwärts.

    Hat jemand ne Idee wie ich das Teil rausbekomme???

    Danke schon mal für Eure Hilfe.

  2. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #2
    Hallo Tim
    denke daß Dir "Gerd Power Boxer" mit Tips weiterhelfen kann (m.W. ziemlich scheixxe)! Wünsch Dir viel Glück! Oder ein versierter Mechaniker/Werkzeugmacher, nein kein (oder nur wenige) KFZ- Mechaniker, die meisten können in der Regel nur ganze Teile austauschen.
    Grüße Eugen

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard

    #3
    Könntest versuchen in den Spalt zwischen Schraube und Gehäuse einen Schlitz-Schraubendreher zu stecken. Anschließend leicht hebeln und nochmal versuchen die Schraube rauszudrehen.

  4. Registriert seit
    10.08.2013
    Beiträge
    200

    Standard

    #4
    Das gleiche hatt ich Donnerstag an einer Auto Ölwanne,schraube Rund,Vorsicht beim hebeln mit dem Schlitzschrauben,beschädige nicht die Dichtfläche am Gehäuse! Mein Tip: In die defekte Schraube ein Sackloch bohren,4,8mm,max 5mm,dann M6 Gewinde Schneiden,eine M6 Imbus Schraube eindrehn,mit Hilfe dieser, Zug auf die defekte Schraube ausüben und rausdrehn,sollte klappen.Bei mir war das defekte Gewinde M14+1,25,habe dann M16+1,5 reingeschnitten,bei dir messen,entweder eine Nummer größer oder Helicoil verwenden,
    Viel Glück Regor
    .

  5. Registriert seit
    13.11.2013
    Beiträge
    144

    Standard

    #5
    Hallo TimGs,
    Ich würde den 19er Sechskant mit einer Gripzange (Klemmzange) einklemmen. Dadurch kannst du die Schraube hin und her bewegen und gleichzeitig Druck nach unten aufbauen.(Hammer)
    Mit etwas Gedult und leichten Hammerschlägen (auf die Gripzange) bekommst du die Schraube raus! Danach neues Gewinde bohren oder einen Helicoil Einsatz reinmachen. Wenn alles fertig ist reichlich Spülen um Späne zu entfernen! Viel Erfolg! Grüße, Jochen

  6. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #6
    Hallo zusammen,

    die Schraube ist draussen. Mit meinem Nachbar zusammen waren wir zu zweit unter dem Moped gelegen und haben die Schraube rausgedreht. Der Eine hat mit nem Schraubenzieher gehebelt und der andere mit ner 19er Nuss geschraubt. War bestimmt ein Bild für Götter - bloss gut dass sonst keiner zugesehen hat (Bilder habe ich leider keine). Interessanterweise war das Gewinde der Schraube UND des HAG Gehäuses ganz. Den Dichtring hats zerbröselt. Als die Schraube ein wenig angehebelt war, hat das Gewinde auch wieder gegriffen. Sie war im wahrsten Sinne überdreht. War beim Freundlichen und habe Ersatz geholt. Nun kann der Urlaub kommen. Im Mai geht's los.

    Danke vielmals für die Guten und hilfreichen Antworten. Ich habe gewusst auf Euch ist Verlass.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    ... Interessanterweise war das Gewinde der Schraube UND des HAG Gehäuses ganz. Den Dichring hats zerbröselt. Als die Schraube ein wenig angehebelt war, hat das Gewinde auch wieder gegriffen. Sie war im wahrsten Sinne überdreht. War beim Freundlichen und habe Ersatz geholt. ...
    ich weiss nicht, wie ich mir das vorstellen soll.

    kann es sein, dass vom gewinde im HAG nur noch der äusserste gewindegang intakt ist?

  8. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #8
    Würd' ich mir auch noch einmal angucken, weil klingt unglaublich. Nicht das Die die Schraube auf der Autobahn den Adler macht...
    Aber vielleicht habe ich ja irgendwo ein Denkfehler.

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #9
    Nach dem Ersten Murks nun ein Zweiter?
    Die Ablass Schraube hat kein Gewinde bis ganz hinten am 6 Kant, weil da die Dichtung mit Bund sitzt. Der Gewindeteil sitzt also eher innen im HAG. Und dort hat es die 2 tragenden Gewindegänge geschrottet.
    Vl kann man wenigstens eine dickere Dichtung draufmachen, oder die Schraube wenigstens noch mit Gehäussedichtmasse Dirko oder ähnlich einsetzen, damit die zusätzlich im Gewinde eingeklebt ist.
    Gut wäre eine Raparatur mit Gewindebuchse.

  10. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #10
    Moin,

    zusammengebaut isses im Moment nicht. Zur Sicherheit will ich morgen einen Abdruck der Gewindegänge am HAG Gehäuse machen. Dann kann ich es genau sagen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anlasser dreht beim Starten durch!
    Von Wasserhund im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 12:15
  2. Handrad zur Federvorspannung dreht durch
    Von gs-jean im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 20:57
  3. Strom hat sie - Anlasser klackt - dreht nicht durch
    Von Tingeltangelbob im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 10:06
  4. Warmer Motor Anlasser dreht nicht durch
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 12:24
  5. Anlasser dreht und rattert dann durch
    Von Chriswo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 17:04