Ergebnis 1 bis 9 von 9

Ölaustritt am Faltenbalg R 1150 GS

Erstellt von Zappergeck, 08.06.2015, 17:27 Uhr · 8 Antworten · 857 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    71

    Standard Ölaustritt am Faltenbalg R 1150 GS

    #1
    Hallo in die Runde!

    Finde da leider in der suche nichts.

    Habe mir eine GS 1150 Bj. 03 gekauft. Schwachstelle soll ja ab und zu Ölaustritt am Faltenbalg hinten am HAG sein.
    Habe beim kauf einmal vorsichtig den Faltenbalg nach hinten geschoben. Da lief etwas Öl raus.

    Kommt das jetzt vom HAG oder vom Getriebe vorne? Beide Füllstände sind in Ordnung.

    Reparatur kann man angeblich selber machen wenn man keine zwei linken Hände hat.

    Dauer etwa 1 Stunde. Hat jemand so eine Reparatur schon selber gemacht? Und welcher Wellendichtring ist da unter Umständen defekt? Kosten beim Freundlichen sollen etwa 100 € betragen.

    Servus

    Martin

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #2
    mit 100€ beim wirst du nicht hin kommen! um raus zu bekommen welcher WD es ist, mußt du in den Kardantunnel schaun, läufts den Tunnel runter ist es der WD vom Getriebeausgang.
    Aber genau schaun, wenns von HAG kommt, tropft es erst auf den Tunnel und läuft dann zum Faltenbalk etwar auf höhe der Fest-Loslagerzapfen.
    Ich würde das HAG abziehn, must du so oder so machen egal von wo es kommt, dann kann man(n) gut in den Tunnel schaun!
    Den WD vom HAG bekommst du ohne Spezialwerkzeug nicht gewechselt!
    der User"derbonner" hilft dir sicherlich weiter!!!!
    Gruß Bernd

  3. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #3
    Weder eine Stunde noch 100€ sind realistisch. Lass dir vom Verkäufer nix erzähln ...

  4. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    71

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Weder eine Stunde noch 100€ sind realistisch. Lass dir vom Verkäufer nix erzähln ...
    Was ist realistisch?

  5. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #5
    Kommt drauf an was es ist. In jedem Fall muss das HAG ab und ggf. die Schwinge raus. Das zieht 'nen Rattenschwanz nach sich und ist auch nicht ganz ohne, da die Fest- Loslagerzapfen mit Loctide endfest gesichert sind und reichlich Drehmoment bekommen.

    Üblicherweise gehen Simmeringe auch nicht von selbst kaputt. Man sollte daher auf jeden Fall auch nach den Lagern schauen - dort wird man dann recht wahrscheinlich auch fündig.

  6. Registriert seit
    20.01.2010
    Beiträge
    171

    Standard

    #6
    Vor zwei Wochen hat es meine GS bei km-Stand 113500 auch erwischt, es tropfte aus der Manschette am Endantrieb. Ich habe das Hag ausgebaut und zur Nl nach Bremen gebracht, da konnte ich es am nächsten Tag schon wieder abholen. Für Wedi, Druckscheibe und Arbeitslohn durfte ich 210 € auf den Tresen legen.

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #7
    Hallo Martin,

    wenn Du einigermaßen geübter Schrauber bist und die Ursache der Undichtigkeit tatsächlich der Wellendichtring der Getriebeausgangswelle ca. 20 Euro und max. 2 h.

    Dabei muß dann HAG weg, Schwinge weg, alten Dichtring per Spax ziehen und neuen setzen. Und dann alles wieder rückwärts.

    Beim undichten Dichtring des HAG kommst Du alleine vermtl. nicht weiter. In diesem Fall HAG demontiern und an die bereits genannte kompetente Adresse schicken.

    Frage sollte aber zunächst sein, wieviel Öl da kommt. Wisch den Balg innen und den Bereich drumrum trocken und schau in ein paar Tausend km wieder nach. Sollte dann ca. ein Kaffeelöffel Öl kommen ignoriern und weiterfahrn...
    Don´t panic!

    Toitoitoi,

    Grüße vom elfer-schwob

  8. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    71

    Standard

    #8
    Servus elfer.schwob!

    Danke für die Info. Wahrscheinlich mache ich mich da wirklich zu verrückt.

    Moped hat ja erst 33.000 km runter und ist Scheckheftgepflegt. War wohl das erste mal das der Faltenbalg zurück geschoben wurde. Und mehr als ein Kaffelöffel voll Öl kam da auch nicht raus.

    Wie schon geschrieben alle Füllstände waren ok.

    Hast auch noch PN!

    Servus

    Martin

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    schau in ein paar Tausend km wieder nach. Sollte dann ca. ein Kaffeelöffel Öl kommen ignoriern und weiterfahrn
    Hallo
    und ein Wellendichtring der geschmiert, ist hält auch viel länger.
    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. Kameramontage an R 1150 GS - wo am besten?
    Von alex68 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 23:10
  2. Suche Sturzbügel 1150 GS am liebsten FiveStar oder Hepco und Becker
    Von CapitainC im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 15:13
  3. Welches Windschild bzw. Sturzbügel für 1150 GS ?
    Von Qbaner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 23:23
  4. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  5. R 1150 GS oder R 1200 GS
    Von Samun im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 23:48