Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Ölaustritt am Kardan

Erstellt von Andy HN, 01.05.2007, 21:07 Uhr · 16 Antworten · 3.466 Aufrufe

  1. Andy HN Gast

    Standard Ölaustritt am Kardan

    #1
    Hallo @ all,
    gestern beim Moppedputzen habe ich am Kardan an diesem Kunststoff-Faltenbalg Öl entdeckt. Nachdem ich alles sauber und trocken hatte, hab ich ne kleine Runde gedreht (ca. 20 km). Danach war wieder ein Ölaustritt zu verzeichnen. Kann mir jemand sagen , wo das Öl herkommt und ob man das selbst reparieren kann, oder ist das was Grösseres?

    Danke schon mal im vorraus.

  2. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #2
    Hallo Andreas,

    das hört sich nicht gut an.

    Da im Kardan normalerweise kein Öl ist, kann es nur von einem defekten Simmerring am Getriebeausgang oder Hinterachsgetriebe kommen. Kommts vom HAG, ist der Aufwand nicht schlimm, kommts vom Getriebe, ist´s aufwändiger.
    Selbst machen geht, wenn Du schrauberisch versiert bist.

  3. Andy HN Gast

    Standard

    #3
    Hallo Peter,
    danke schon mal.
    Dann werd ich morgen mal den Faltenbalg lösen. Dann müsste man ja schon sehen , wo die Brühe herkommt, ich hoffe ja nach Deiner Antwort, es kommt von hinten .

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #4
    Hi
    Alleine durch Lösen des Balges kannst Du wenig feststellen. Das Gelenk schleudert das Zeug ja fröhlich überall hin, also auch nach vorn. Somit ist die Beurteilung zumindest schwierig.
    gerd

  5. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #5
    Hallo Andreas,

    ich habe das gleiche Problem.

    Ist wahrscheinlich der Simmering, sagt die Werkstatt.

    Kosten ca. 200.

    Soll bei der Q ab 40.000 km ein Problem sein.

    Der neue Simmering ist hochwertiger, danach hast du für immer Ruhe

  6. Andy HN Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Christian GE
    Hallo Andreas,

    ich habe das gleiche Problem.

    Ist wahrscheinlich der Simmering, sagt die Werkstatt.

    Kosten ca. 200.

    Soll bei der Q ab 40.000 km ein Problem sein.

    Der neue Simmering ist hochwertiger, danach hast du für immer Ruhe
    Hallo Christian,
    meine hat jetzt 31tkm . Ein Bekannter meinte nun , dass es sein kann, dass zuviel Öl eingefüllt wurde und sich der Druck im HAG soweit erhöhen kann, dass es den Simmerring aus seinem Sitz drückt. Naja, nun haben wir den Faltenbalg gelöst und alles sauber gemacht und trocken gelegt. Er hat dann noch 1-2 Fingerhütchen Öl abgesaugt und nun soll ich mal ein paar km fahren.Es könnte sein , dass es nun gut ist(wenn es den Ring nicht aus dem Sitz gedrückt hat);wenn jedoch wieder was sichtbar wird muss der Simmerring getauscht werden.

  7. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #7
    Hallo Andreas,
    bei mir war es umgekehrt,

    mein Schrauber hat Öl nachgefüllt, damit bloß nix trocken läuft, weil dann ganz teuer.

    Seitdem läufts weniger,
    wenn keine Luft mit HAG ist, hast du nen Ketchup-Effekt

  8. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Christian GE
    Hallo Andreas,
    bei mir war es umgekehrt,

    mein Schrauber hat Öl nachgefüllt, damit bloß nix trocken läuft, weil dann ganz teuer.

    Seitdem läufts weniger,
    wenn keine Luft mit HAG ist, hast du nen Ketchup-Effekt
    Tippe auch auf Simmerring, was meinst du mit - läufts weniger - ? Hat dein es nicht dicht bekommen?

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #9
    Hi Andy
    Wenn tatsächlich zu viel Öl drin sein sollte und es würde sich Druck aufbauen, dann wird der über die Entlüftung (der Knubbel auf dem HAG) ausgeglichen.
    Andererseits: Wie sollte zu viel Öl reinkommen? Druckbefüllung mit eiskaltem, zähem Öl durch die Einfüllschraube und dann blitzartig die Schraube rein? Jeder normale Mechaniker bekommt da maximal einen "Schluck" zuviel rein. Und der stört nicht.
    Von Möglichkeiten dies irgendwie absichtlich zu schaffen wollen wir hoffentlich nicht reden, denn da wäre es leichter irgendwelchen anderen Dreck beizumischen (Spüli!)?
    gerd

  10. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von JOQ
    Tippe auch auf Simmerring, was meinst du mit - läufts weniger - ? Hat dein es nicht dicht bekommen?
    ich habe den Simmerring noch nicht gewechselt,
    wir haben zunächst nur Oel aufgefüllt,
    und jetzt habe ich kaum noch Oelspuren am Kardan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt Hinterachse/Kardan
    Von KleinAuheimer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2017, 08:49
  2. Ölaustritt am Riemengehäusedeckel
    Von dirk0815_1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 10:29
  3. Ölaustritt am Öldeckel
    Von stromerandi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 19:42
  4. Ölaustritt am Motorgehäuse
    Von makoll im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:04
  5. Ölaustritt am Kardan?!
    Von ahorn-palisander im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 12:05