Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Ölaustritt am Kardan

Erstellt von Andy HN, 01.05.2007, 21:07 Uhr · 16 Antworten · 3.465 Aufrufe

  1. Andy HN Gast

    Standard

    #11
    Ich bin jetzt auch ca. 350km gefahren seit der letzten Untersuchung.Kein Ölaustritt mehr. Ich hoffe , es bleibt nun so.

  2. Andy HN Gast

    Daumen hoch

    #12
    Hallo,
    also wie es scheint, hat sich alles wieder normalisiert. Nachdem wir etwas Öl abgesaugt hatten und alles trocken gelegt hatten ist nun kein Ölaustritt mehr zu erkennen (nach ca. 600km). Ich hoffe , dass ich vorest nun Ruhe damit habe.
    Schönes WE an alle.

  3. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    659

    Standard

    #13
    Hallo, Hallo
    habe interessiert diese Geschichte verfolgt, bei mir ist schon seit langem etwas Geschmiere im allgemeinen Dreck zu sehen gewesen. Jetzt schien es mir mehr zu werden (habe gut 30 T km drauf), also bei Gelegenheit beim Händler mal nachgefragt, denn die 30 Tausender-Inspektion war ja noch nicht lange her. Die haben flugs mal den Faltenbalg gelöst, geprüft (innen optisch alles trocken), Getriebeölstand geprüft, neue Schraub-Spannbänder verbaut, Rechnung über 33,83 EUR lächelnd überreicht.....
    Zahlen schafft Frieden, ich soll mir keine Sorgen machen, tue ich dann auch nicht!
    Gute Fahrt!
    Werner

  4. Andy HN Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von werner.bmw
    Die haben flugs mal den Faltenbalg gelöst, geprüft (innen optisch alles trocken), Getriebeölstand geprüft, neue Schraub-Spannbänder verbaut, Rechnung über 33,83 EUR lächelnd überreicht.....
    Sind die Spannbänder vergoldet ???

    Das ist ja unverschämt, zumal Du ja erst zum KD warst und das erst nach dem KD aufgetreten ist (wenn ich richtig verstanden habe).
    Naja, der Freundliche.

  5. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    659

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Andreas Hohenstatt
    Sind die Spannbänder vergoldet ???

    Das ist ja unverschämt, zumal Du ja erst zum KD warst und das erst nach dem KD aufgetreten ist (wenn ich richtig verstanden habe).
    Naja, der Freundliche.
    Hallo Andy,
    nein vergoldet sind die nicht, könnte ´ne Art Edelstahl sein. Im Gegensatz zu den Original-BMW-Plastik-Kabelbinder-Dingern, die zur Demontage einfach weggeknipst werden müssen, kann man die neuen Spannbänder ohne Verlust runter- und wieder rauf-basteln (wenn man des öfteren jetzt mal nachschauen möchte).
    Mir ging es bei der ganzen Aktion hauptsächlich um eine fundierte Diagnose, da ich auf der demnächst anstehenden längeren Tour nicht plötzlich im Ausland liegenbleiben möchte.
    Diese Kardan-Faltenbalg Abteilung ist wohl auch nicht unbedingt Gegenstand der 30 T Inspektion (Wartung), ich habe also gezahlt.
    Die Öl-Schmiere müsste bei der Wartung schon ansatzweise zu sehen gewesen sein, ist aber nicht weiter aufgefallen, ich habe jetzt ein Auge drauf.
    Eigentlich wollte ich ein Foto von der Schmiererei mal beifügen, aber ich weiß nicht, wie ich es vom Computer in diese Antwortleiste reinkriege (Pixelmäßig verkleinert hatte ich es schon, aber bei der Skript-Eingabeaufforderung soll eine URL des Bildes eingegeben werden.... das ist mir zu hoch).
    Allen Gute Fahrt
    Werner

  6. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #16
    Hallo @all
    Zu dem Ölaustritt am Kardan....
    Ich hatte letztens auch den leisen Verdacht das bei meiner Q am Endantrieb Ölaustritt. Also bin ich mal eben zum gefahren!
    Seine Aussage:

    "Die Simmerringe am Endantrieb/Getriebe sind sehr langlebig und bei 30tkm auf dem Tacho passiert an dieser Stelle rein garnichts (hinschichtlich Ölaustritt)!
    Meistens sieht es nur so aus als würde es Öl sein(ich hatte ja auch den Verdacht).
    Er erklärte mir das durch Bremsstaub und Dreck von der Strasse an dieser Stelle eine Schmirige, dreckige Substanz entsteht die sich wie Öl anfüllt und auch so aussieht."

    Bis jetzt hab ich auch nichts weiteres am Kardan gemacht und selbst innen ist rein garnichts zu sehen.
    Also wird auch alles i.O. sein

    MfG Mitschy

  7. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    659

    Daumen hoch

    #17
    Zitat Zitat von Mitschy86
    Hallo @all
    Zu dem Ölaustritt am Kardan....
    Ich hatte letztens auch den leisen Verdacht das bei meiner Q am Endantrieb Ölaustritt. Also bin ich mal eben zum gefahren!
    Seine Aussage:

    "Die Simmerringe am Endantrieb/Getriebe sind sehr langlebig und bei 30tkm auf dem Tacho passiert an dieser Stelle rein garnichts (hinschichtlich Ölaustritt)!
    Meistens sieht es nur so aus als würde es Öl sein(ich hatte ja auch den Verdacht).
    Er erklärte mir das durch Bremsstaub und Dreck von der Strasse an dieser Stelle eine Schmirige, dreckige Substanz entsteht die sich wie Öl anfüllt und auch so aussieht."

    Bis jetzt hab ich auch nichts weiteres am Kardan gemacht und selbst innen ist rein garnichts zu sehen.
    Also wird auch alles i.O. sein

    MfG Mitschy
    Hallo, Hallo
    ich versuche noch mal ´nen Foto (am vorderen Teil ist der Dreck zu "Testzwecken" abgewischt) von der Schmiergeschichte am Kardan mit anzuhängen, damit wir wissen, wovon wir hier sprechen, denn allgemeiner Dreck oder Öl, das ist hier die Frage.
    Allen Gute Fahrt
    Werner
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 146_4665_1.jpg   146_4664_1.jpg  


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt Hinterachse/Kardan
    Von KleinAuheimer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2017, 08:49
  2. Ölaustritt am Riemengehäusedeckel
    Von dirk0815_1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 10:29
  3. Ölaustritt am Öldeckel
    Von stromerandi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 19:42
  4. Ölaustritt am Motorgehäuse
    Von makoll im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:04
  5. Ölaustritt am Kardan?!
    Von ahorn-palisander im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 12:05