Ergebnis 1 bis 4 von 4

Ölaustritt am Öleinfüllstutzen, bzw. Verschlussdeckel.

Erstellt von GS Günni, 05.09.2005, 20:47 Uhr · 3 Antworten · 1.431 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    21

    Standard Ölaustritt am Öleinfüllstutzen, bzw. Verschlussdeckel.

    #1
    Hi Forum,

    eingentlich ist dieser Beitrag, KEIN klassischer Adv-Thread, sonder passt vielleicht eher zum allg. Boxermotor :!:
    Möchte trotzdem kurz mein Problem schildern: Mein Adv. hat jetzt insg. 12.000 km nach 11 Monaten runter. Bei 9.000km bemerkte ich zum 1. x dass
    bei höherer Drehzahl (über 5.500 U/min) tröpfchenweise Öl unter dem Deckel vom Öleinfüllstutzen austrat. Der meinte, dass das bei manchen Boxer hin und wieder mal vorkommen kann, was mich aber nicht unbedingt zufrieden stellte. Schliesslich wurde bei der 10.000er Insp. der Einsatz getauscht u. die Sache war gut

    Heute bemerkte ich bei einer Tour, dass das gleiche Probl. wieder aufgetreten ist , ich könnte :x werden. hat wer schon so ein Probl. gehabt u. kann mir weiterhelfen!

    Vielen Dank im voraus
    GS Günni

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    Öhöm, die Anwort die jetzt kommt gefällt dir viellecht nicht. :twisted:

    Wegwischen und fertich ! Ich habe das auch ab und zu.

    Ich habe allerdings auch schon den Dichtring gewechselt, es waren allerdings schon "Ölpfützen" in den Kühlrippen.
    Oftmals hilft schon saubermachen, d.h auch den Dichtring richtig abwischen.
    Das "Problem" tritt bei mir auf wenn die Q richtig heiß wird.

  3. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Re: Ölaustritt am Öleinfüllstutzen, bzw. Verschlussdeckel.

    #3
    Zitat Zitat von GS Günni
    wer schon so ein Probl. gehabt u. kann mir weiterhelfen!
    Ob ich Dir weiterhelfen kann, weiss ich nicht. :-I
    Aber ich habe das Sabbern sosohl mit dem Original Stopfen, als auch dem abschliesbaren von TT.
    In beiden Faellen hilft es, penibel den Dichtring und auch den Sitz vom Stopfen sauber zu halten,
    und zwar nicht nur aussen, sondern auch mal abnehmen und darunter reinigen.
    Beim TT Stopfen musste ich zum Schluss mal das komplette Schloss zerlegen, es hatte
    sich Sand in den Mechanismus unter den inneren Dichtring gearbeitet und das Oel trat aus
    der Schluesseloeffnung aus.

    Den Einsatz habe ich uebrigens auch schonmal austauschen muessen.

    http://www.frankenbiker.de/pictures/...stopfen-01.jpg

    Gruss, Dirk

  4. Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    21

    Standard

    #4
    .... war beim freundlichen in meiner Nähe, er hat mir einen neuen Einsatz eingesetzt u. neue Dichtung eingesetzt. Nun muss ich mal abwarten ob es was gebracht hat. jedenfalls hab ich nach der anschliessenden Tour zumindest nichts mehr feststellen können


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Sicherheitsschraube f. Öleinfüllstutzen 71607696117
    Von schmock im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 12:05
  2. Öleinfüllstutzen mit BMW Emblem für 1150 - 1100 - 850
    Von GS Jupp im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 22:24
  3. Schlüssel für Öleinfüllstutzen
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 16:08
  4. Öleinfüllstutzen ausbauen
    Von notoriousBIG im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 18:56
  5. Schlüssel für Öleinfüllstutzen
    Von ulixem im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 09:46