Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Öleinfullstopfen weggeflogen

Erstellt von nelson59, 19.09.2010, 22:12 Uhr · 16 Antworten · 2.398 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    15

    Standard Öleinfüllstopfen weggeflogen

    #1
    Nabend an alle,

    Heute ist mir bei einer etwas schärfer gefahrenen Hausrunde bei ca. 6000 U/min der abschliessbare Touratech Öleinfüllstopfen weggeflogen. Dieser war abgeschlossen und mit 99,9%er Sicherheit korrekt eingesetzt. Er hat bisher nie Probleme gemacht (7000km u.a. 2 Alpentouren) und auch nie geleckt. Gemerkt habe ich dies nach ein paar Sec. durch Geräusch, Geruch und Ölnebel, bin dann die letzten 3km nach Hause geschlichen. Abgesehen davon dass ich und die Maschine total eingesifft waren und der Orginal-Kunsttoffstopfen zum Glück bereit lag, stellen sich folgende Fragen.

    Wiso fliegt der TT-Stopfen ab, ist da eine Nase abgebrochen, dass Schloss durch Vibrationen verendet o.ä ?
    Ist das einem von Euch schon mal passiert, evtl. auch der Orginalstopfen rausgeflogen?
    Was kann da jetzt an evtl. abgebrochenem unter dem Deckel Schaden verursachen und was ist zu tun?
    Was tun, wenn dies in der Pampa passiert und man kein Ersatzstopfen dabei hat (wer hat das schon ausser auf Weltreise)?

    Danke und gruss
    nils

  2. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #2
    Hoppla - das darf ja wohl auch nicht sein... würde mal direkt bei TT anklopfen.

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #3
    Bist du sicher, dass sich nicht das Unterteil des Stopfens verabschiedet hat? Hier liegt meistens das Problem. Das Unterteil ist aus schnödem Plastik, während die Nachrüststofen aus Metall sind. Das schwächere Material gibt dann zwangsläufig nach und verabschiedet sich.

    Die Lösung dieses Problems ist bei der 12er GS sehr viel besser gelungen. Im Ventildeckel ein ist dort einfaches Gewinde, in welches der Öldeckel rein geschraubt wird.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    15

    Standard

    #4
    Moin,

    Unterteil sieht gut aus, Orginalkunsstoffstopfen ist auch satt eingerastet und sitzt stramm drin...??
    Denke eher das Oberteil (der Stopfen) ist auseinandergefallen oder hat sich irgendwie losgerappelt. Bin recht sicher das der richtig eingesetzt war.


    gruss nils

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #5
    Hi
    Im Bedarfsfall einen Lappen zusammendrehen und (nicht weit) reinstopfen
    gerd

  6. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.350

    Standard

    #6
    Hi
    Ich würd erstmal den Ventildeckel runter nehmen, nich das da noch irgent was rum liegt

    Gruß Bernd

  7. Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    15

    Standard

    #7
    Hallo,

    unter dem V-Deckel sah soweit alles aus wie neu, keine Spuren oder Fremdkörper zu entdecken.
    Vermute dass der doch recht massive, schwere "Abschliessstopfen" bei nicht 100%em Sitz irgendwann durch sein Gewicht und die Vibrationen/Schwingungen anfängt zu wandern und dann bei Erreichen der Nut abfliegt.
    Kann dass sein?
    Vielleicht hat sich BMW bei dem leichten Kuststoffdeckel doch was gedacht??

    gruss nils

  8. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #8
    Hallo,

    Unterwegs tut es zur Not auch der Schraubdeckel einer PET-Flasche, wenn der originale weggeflogen ist. Einfach 3-4 Kabelbinder aneinanderbinden und in Längsrichtung fixieren.

    Ich hab den original Kunststoffstöpsel von BMW immer als Reserve dabei. Passt doch ins Bordwerkzeug. Genau wie die Verschlusskappen der Unterdruckanschlüsse am Saugrohr....

    Gruß

    Thorsten

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    schau nach das deine Kurbelhausentlüftung frei ist..hatte ein Kumpel auch schon mal die Kurbelhausentlüftung war dicht und dadurch hat sich Druck im Motor aufgebaut und der Ölstopfen ist mit Karacho rausgeflogen ... Stopfen komplett mit Einsatz...

  10. Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    15

    Standard

    #10
    Hallo,

    jemand ne Idee wie ich den Ratschlag von freewayx am besten durchführe?
    Am Lufi (da endet ja wohl die Entlüftung) kamen ein paar Tropfen Öl raus, also scheint da wohl irgendwas über die Entlüftung anzukommen??
    Danke für alle Tipps bisher...
    Gruss nils


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seitenteil weggeflogen
    Von alcan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 15:08
  2. Seitendeckel fast weggeflogen
    Von Balu70 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 19:45