Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Ölnebel zwischen Motor und Getriebe - Eure Tipps?

Erstellt von gundolft, 26.09.2016, 17:38 Uhr · 11 Antworten · 1.223 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    243

    Standard Ölnebel zwischen Motor und Getriebe - Eure Tipps?

    #1
    Hallo zusammen,

    meine GSA schwitzt zwischen Motor und Getriebe immer deutlicher. Es steht also für mich in naher Zukunft etwas Bastelarbeit an. Da ich handwerklich nicht gänzlich ungeschickt bin, will ich die Reparatur selbst in Angriff nehmen.

    Nach diversen Stunden Sucherei und Schmökern hier im Forum kommen meines Erachtens nur drei Möglichkeiten in Frage:
    a) defekter Simmerung an der Kurbelwelle,
    b) defekter Simmering an der Getriebeeingangswelle,
    c) undichter Kupplungsnehmerzylinder.

    Definitiv muss also das Getriebe vom Motor getrennt werden, um die Ursache eindeutig herauszufinden. Ich will den Ausbau gemäß den Vorgaben vom Werkstatthandbuch von BMW durchführen, allerdings habe ich kein BMW-Spezialwerkzeug zur Hand. Daher meine Fragen:

    Gibt es hierbei spezielle Werkzeuge, die ich unbedingt benötige?

    Worauf sollte ich besonders achten?

    Ist ein Wechsel der Kupplung auf jeden Fall sinnvoll (bisher habe ich weder Probleme beim Schalten, noch kann ich Durchrutschen der Kupplung feststellen)?

    Falls ja, welche Kupplung empfiehlt ihr?

    Ist es empfehlenswert, bei einem eventuellen Kupplungswechsel abgesehen von Druckplatte und Reibscheibe weitere Teile auszutauschen (mein BMW-Händler kalkulierte mit über 500,- EUR nur für Kupplungsteile)?

    Würdet Ihr den Kupplungsnehmerzylinder mit austauschen, auch wenn er dicht ist?

    Ich weiß, dass das Ganze zur Zeit noch wilde Spekulation ist. Vielleicht ist es ja auch nur ein Simmering und der Rest ist noch in Ordnung. Aber bevor ich das Mopped zerlege, möchte ich mich einfach schon einmal über diverse Eventualitäten informieren - und einige von Euch durften ja auch schon einmal diese Erfahrungen machen.

    Vorab tausend Dank für Eure Antworten und

    viele Grüße aus Mülheim

    gundolft

    PS: Meine Q hat gerade einmal 70 TKm hinter sich, also quasi eingefahren!!

  2. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    4.195

    Standard

    #2
    Hi,
    hast ja eine schöne Schrauberei vor! Kupplungsscheibe messen, wenn gut dann gut!
    Sonderwerkzeug brauchst keines (Je nach dem wie gut du ausgestattet bist), event. einen Zentrierdorn wenn du die Kupplung doch tauschen musst!
    Welche Kupplung du nimmst wird wohl wieder so eine Glaubensfrage werden. Ich habe an meiner 11er eine Originale verbaut!
    Mit ner Lucas/ TRW kannste aber niGS falsch machen!

    Hier gibts ne Menge Infos

  3. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    594

    Standard

    #3
    Ich würde nichts tauschen auf Verdacht.
    Nur was defekt ist.
    Der Nehmerzylinder ist noch dicht sonst wär da noch Bremsflüssigkeit.
    Der lässt sich auch ohne groß zerlegen tauschen wenn defekt.

    A bikers Work is never done.
    Bikergruss
    Chris

  4. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    735

    Standard

    #4
    Hallo Gundolf,
    wieviel hat deine Dicke denn jetzt gelaufen ?
    Ich hoffe, es wird nicht so schlimm wie von Dir befürchtet.

    Allzeit gute Fahrt, Hauptsache man kommt heil nach Hause !!!
    Benny

  5. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    #5
    Hallo Benny,

    meine Q hat gerade einmal 70 TKm hinter sich, also eigentlich gar nicht so viel. Hinsichtlich der anstehenden Arbeit mache ich mir auch keine Sorgen, aber wie immer kommt der Schaden ausgesprochen ungelegen. Für das nächste Wochenende ist nämlich schon seit langem ein Kurztrip nach Südengland geplant. Deshalb hätte ich das Ganze auch gerne vorher repariert, aber zeitlich passte es erst ab dieser Woche. Da ich aber die Teile erst nach dem Zerlegen bestellen kann, passte es mit der Lieferzeit der Ersatzteile nicht mehr. Also kann ich erst nach England mit der Reparatur beginnen, was mir zumindest ein bisschen Bauchschmerzen macht. Naja, im Zweifelsfall muss eben der ADAC-Rücktransport in Anspruch genommen werden - ich bin jetzt einfach mal optimistisch.

    Viele Grüße aus Mülheim

    Gundolf

  6. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    175

    Standard

    #6
    Hy
    Schraub doch erst mal den Anlasser ab .
    Mann kann dann recht gut ins Gehäuse sehen und sogar die Belagdicke der Kupplung messen .

    Grüssle
    Jm

  7. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    247

    Standard

    #7
    Ja, schraub' den Anlasser kurz ab, dann kannst Du eventuell das ausgetretene Öl riechen. Motorenöl und Getriebeöl riechen ziemlich unterschiedlich. "Geruchskonserve" hast Du ja in der Garage. Du könntest dann auch mit Bremsreiniger die ganze Chose reinigen und beobachten wie schnell/ stark sich das Öl ausbreitet. So hättest Du auf der Reise einen "Indikator" wann der gelbe Engel nötig wird.......

    Gruss, Stefan

  8. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.137

    Standard

    #8
    Moin.
    Genau das selbe habe ich jetzt auch!
    Ölnebel nach Kupplungswechsel---ich habe alles neu gemacht d.h---Kupplung usw.Nehmerzylinder neu mit allen Dichtungen und Wellenring.

    Jetzt supt die Schei....Q also auch Ölnebel am Motor und Getriebe das auf den Motorschutz tropft.

    Denke auch das es der Simmering ist
    Getriebe und Motorsimmeringe werde ich beide wechseln
    Wenn schon mal auf dann auf.
    Brauchst nur den Dorn--den aber auch nicht unbedingt wenn du eine Gewindestange hast.

    Schei.........Q

    so sah das vor 6-7 Wochen aus!!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken cimg2889.jpg   cimg2887.jpg   cimg2890.jpg  

  9. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    #9
    So, geschafft. Die Q und ich haben England gut überstanden und jetzt kann ich mich in Ruhe an das Zerlegen begeben. Mal sehen, was nun für den Ölnebel sorgt. Euch danke ich erst einmal für die wertvollen Tipps und werde berichten, was es bei mir war.

    Viele Grüße aus Mülheim

    Gundolf

  10. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    438

    Standard

    #10
    Hallo Gundolf
    Respekt, du hast echt Mut oder du konntest die Lage sehr gut einschätzen.
    Ich würde erst das Getriebe samt Antrieb abbauen und schauen, die Kupplungsstärke messen und dann erst entscheiden, ob sie neu muss. Ich würde auch nur den Simmerring wechseln, der auch undicht ist.
    Viel Erfolg
    Edgar


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölverlust zwischen Motor und Getriebe
    Von hp103 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 08:54
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Motor und Getriebe
    Von Boyen im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 16:38
  3. Oelaustritt zwischen Motor und Getriebe
    Von hp-rider im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 11:06
  4. Ölundichtigkeit zwischen Motor und Getriebe
    Von brisbanian im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 11:18
  5. Motor und Getriebe hässlich verfärbt nach Spritauslauf
    Von Laterider im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 13:04