Ergebnis 1 bis 10 von 10

Ölstopfen/Einsatz Zyl.li. -Ölaustritt

Erstellt von QGrisu, 18.02.2009, 19:32 Uhr · 9 Antworten · 1.085 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    754

    Frage Ölstopfen/Einsatz Zyl.li. -Ölaustritt

    #1
    N'abend zusammen,

    die Saison 2009 naht und meiner einer ist fleissig das "Schätzchen" am warten. Da ich in den letzten Tagen der Saison 2008 einen leichten Ölaustritt am Ölstopfen bemerkt habe, will ich dem Ganzen jetzt mal nachgehen. Habe dazu hier im Forum gesucht und auch eine Thread gefunden. (Ölaustritt am Öleinfüllstutzen, bzw. Verschlussdeckel.)

    Scheint also ein bekanntes Problem zu sein.

    Meine Frage dazu:
    Den Einsatz der im Zylinder sitzt, kann ich etwas bewegen (im Zehntelbereich). Ist das normal, oder könnte das der Grund für den leichten Ölaustritt sein? Wenn es nicht normal ist, kann man den Einsatz selber wechseln? Ist der nur mit einem O-Ring eingepresst, oder irgendwie verklebt?

    Besten Dank für eure Tips!!

    Herzlichen Gruß
    Uwe

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Uwe.
    Das "Einfüllrohr" (Original BMW-Bezeichnung) wird wie du vermutest, nur mit einem O-Ring "eingepresst". Kräftig daran ziehen und du bekommst das Teil nach oben heraus.

  3. Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    357

    Standard

    #3
    Hallo Uwe,
    ist wirklich ein bekanntes Problem.
    Das Du den Stopfen incl. Innengewinde bewegen kannst ist normal.
    Der Einsatz ist ( ich weiss es nicht mehr genau, da zwei Jahre her ) nur reingedrückt oder drücken und eine Viertelumdrehung.
    Den Einsatz habe ich damals mit Dichtungsmittel eingesetzt.
    Ist jetzt " fast " dicht.
    Gruß
    Stefan

  4. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    754

    Daumen hoch Perfekt!

    #4
    Besten Dank für die Info!

    Hab' das "Einfüllrohr" auf der Explosionszeichnung gesehen, war mir nur nicht sicher ob's irgendwie mit Loctite o.ä. eingesetzt ist, und natürlich wie es raus geht!

    Merci nochmal!

    Schönen Abend
    Uwe

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von kuepper.remscheid Beitrag anzeigen
    ...
    incl. Innengewinde
    ...
    Gewinde? Ist bei mir keines.

  6. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    754

    Standard ...

    #6
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Gewinde? Ist bei mir keines.
    Nehme an, er meint den "Bajonettverschluß"

    Uwe

  7. Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    357

    Standard

    #7
    Genau !!!!!!

  8. bkn
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beiträge
    99

    Standard Einfüllrohr

    #8
    Hallo,

    habe das "Einfüllrohr" ohne Kleber eingesetzt, dicht.

    Habe aber vom abschließbaren Stopfen auf das einfache Original-Plastikteil zurückgerüstet, da man da mehr Gefühl beim Drehen hat. Mit dem Abschließbaren habe ich das Einfüllrohr nämlich gekillt.... es hat sich dann mitgedreht.

  9. Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    357

    Standard

    #9
    Das stimmt, man muss den Stopfen vorsichtig drehen.
    Am besten immer von oben draufdrücken.
    Dann kann man auch den Abschließbaren nehmen.
    Er "pappt" nach längerer Zeit schon mal fest.
    Ich muss jetzt vor der ersten Ausfahrt selbst immer dran denken.
    Gruß
    Stefan

  10. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    754

    Standard Überdrehen...

    #10
    Hallo!

    Ich habe mir jetzt über den Winter den Ölstopfen von Powerboxer nachgebaut.
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelstopfen.html

    Das Unterteil besteht ja aus dem Originalstopfen, - ich denke da wird das Überdrehen nicht möglich sein!? Oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

    Gruß UWe


 

Ähnliche Themen

  1. H 4 Einsatz möglich
    Von Waldecker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 02:38
  2. Lenkererhöhung im Einsatz? Erfahrungen?
    Von BMWHP2 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 11:28
  3. 2V im Einsatz
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 23:14
  4. leichter Ölaustritt am Ölstopfen, bei mehr als 5500 U/min
    Von GS Günni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 23:01
  5. Enduro Einsatz
    Von Prophet im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 14:23