Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Ölverbrauch bei Berg und Tal

Erstellt von Arthur, 10.06.2012, 15:09 Uhr · 12 Antworten · 1.849 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    43

    Standard Ölverbrauch bei Berg und Tal

    #1
    Hallo Zusammen!
    Bin gerade von der ersten längeren Tour mit meiner neuen/alten 1150 ADV zurück. Auf den 3000 km in den Bergen habe ich etwa das 3-fache an Öl reingegossen als bei den vorrangegangenen 3000 km in der Norddeutschen Tiefebene.
    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Verbraucht hat sie etwa 0,75 L, was mir etwas viel vorkommt.
    Danke für Eure Antworten.
    Beste Grüße

    Arthur

  2. Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    81

    Standard

    #2
    Hi Arthur,
    eine pauschale Antwort gibt es hierzu leider nicht. Hängt von mehreren Faktoren ab.

    u.A.:

    - Fahrstill: gediegen oder immer volles Rohr

    Je mehr Drehzahl um so wahrscheinlicher erhöhter Ölverbrauch

    - Temperatur:

    Je heißer desto mehr Ölverbrauch bei starker Beanspruchung

    - Ölfüllstand:

    Sollte maximal Bis Mitte des Schauglases befüllt sein, alles was drüber ist zieht die Q raus und geht in den Lufi-Kasten.

    Ich war z.B. im Mai in Kroatien unterwegs (2.500 km) und wir haben dabei einige Pässe mitgenommen. Bei normaler Fahrweise mit 3 Koffern ohne Sozia (im Schnitt bis ca. 6.500 Umdr.) habe ich mit meiner GSA ADV 2002 (rd. 60.000 km Laufleistung) nahezu kein Öl (ca. 200 ml) verbraucht.

    Liegt auch mit unter an der jeweiligen Maschine. Laut BMW ist bis zu 1 Liter auf 1.000 km normal. Wieviele km hat Deine Q den schon runter?

    Gruss

    ADVQ

  3. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von ADVQ Beitrag anzeigen
    Hängt von mehreren Faktoren ab ... Laut BMW ist bis zu 1 Liter auf 1.000 km normal.
    sic!

    Mach dir keine allzu großen Gedanken, füll auf und fahr!
    Gedanken solltest du dir ggf. machen, wenn der Ölverbrauch in deinen heimischen Gefilden nicht wieder zurückgeht . Dann könnte was faul sein.

  4. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    43

    Standard

    #4
    Danke für Eure Antworten. Derzeit sind wir bei etwa 43000 km angekommen. Ich muss mich wohl erst noch umgewöhnen. Meine Super Tätärä hat zwischen den Ölwechseln nix mehr bekommen (müssen).
    Schönen Sonntag noch.

    Arthur

  5. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #5
    Meine braucht im Schiebebetrieb deutlich mehr als beim "Dahingleiten"... Deckt sich auch mit den Ergebnissen einiger GS-Fahrer.... Sonst auf 2500km ca 500ml....

    Gruss

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #6
    Hi
    Zitat Zitat von GSAExplorer Beitrag anzeigen
    Meine braucht im Schiebebetrieb deutlich mehr als beim "Dahingleiten"... Deckt sich auch mit den Ergebnissen einiger GS-Fahrer.... Sonst auf 2500km ca 500ml....
    Klingt logisch. Da kann sie z.B. durch die Ventilschaftführungen Öl ziehen
    gerd

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.279

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen!
    Bin gerade von der ersten längeren Tour mit meiner neuen/alten 1150 ADV zurück. Auf den 3000 km in den Bergen habe ich etwa das 3-fache an Öl reingegossen als bei den vorrangegangenen 3000 km in der Norddeutschen Tiefebene.
    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Verbraucht hat sie etwa 0,75 L, was mir etwas viel vorkommt.
    Danke für Eure Antworten.
    Beste Grüße

    Arthur
    Hallo
    da hat sich in der Tiefebene das Oel verdünnt und dann ist das bei höheren Betriebstemperaturen wieder rausgekocht.
    Manche Autofahrer kreuchen 11 Monate in der Stadt rum und fahren dann 1000 Km Autobahn in den Urlaub und sind dann ganz erschrocken das dann Oel fehlt.
    Also normal
    Gruss Jürgen
    Ich habe immer einen hohen Oelverbrauch wenn ich lange Strecken im Regen gefahren bin warum auch immer

  8. Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #8
    Ich komme gerade aus Rumänien und bin knapp 4000TKm gefahren.
    Der Ölverbrauch lag bei Außentemperaturen von bis zu 35Grad bei 0,25l auf TKm.

    Gruß Gerry

  9. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von GSAExplorer Beitrag anzeigen
    Meine braucht im Schiebebetrieb deutlich mehr als beim "Dahingleiten"... Deckt sich auch mit den Ergebnissen einiger GS-Fahrer.... Sonst auf 2500km ca 500ml....
    Hi
    Ich habe die erfahrung auch gemacht.
    Je geringer die Leerlaufdrehzahl je höher der oelverbauch.
    Je geschlossener die Drosselklappen und Umluftschrauben je höher der Unterdruck im Brennraum beim Schiebebetrieb, je mehr Oel wird über die Venilschaftdichtungen angesaugt

    Gruss Jerry

    two beer or not two beer shakesbeer

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #10
    Hi
    Zitat Zitat von jerry-Q Beitrag anzeigen
    Je geschlossener die Drosselklappen und Umluftschrauben je höher der Unterdruck im Brennraum beim Schiebebetrieb
    Das glaube ich nicht . Bei mir ist der nur im Ansaugstutzen niedriger
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HP und eine andere BMW, die Susi und 'ne Berg....
    Von Schneckle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 22:21
  2. Lackieren im Raum Rhein Berg
    Von totti im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 15:10
  3. wo ist dieser pass,berg ?
    Von 1200erbayern im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 16:45
  4. Nun ist es soweit, der Berg ruft!
    Von eolith im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 11:16
  5. Kamp-Lintfort, Eyller-Berg
    Von basicbiker im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 08:55