Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Ölverlust am Ganganzeigensensor

Erstellt von Bine, 21.05.2014, 22:33 Uhr · 19 Antworten · 1.494 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #11
    Servus,

    den Schalter kannst Du ganz einfach abziehen, indem Du die 2 Drahtenden zusammendrückst. Da ist ein Zapfen als Gegenstück, der dreht sich und gibt dadurch dem Ganganzeiger die Info in welchem Gang Du Dich befindest.

    Die Federn sind im innern des Schalters - den nicht öffnen! Geht auch nur mit Gewalt - habe das so meine Erfahrung ;o)

    Ich bezweifle aber auch, dass von da das Öl kommt - wie siehts denn beim Kupplungsnehmer-Zylinder aus? Dahinter leckt es als. Rutscht eventuell Deine Kupplung?

    Viele Grüße
    Bob

  2. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #12
    Hallo Bob,
    danke für die Info, wie der Schalter da drin sitzt.

    Der Simmering ist unterwegs, ich denke, wir werden ihn sicherheitshalber auch tauschen.

    Aber auf jeden Fall werden wir alles andere auch überprüfen, vor allem eben auch die Getriebeausgangswelle und auch den Kupplungsnehmer-Zylinder.

    Allerdings kann ich nicht sagen, dass Schwierigkeiten mit der Kupplung waren.

    Da aber das Moped nun eh zerpflückt ist, werden wir das alles auch auf jeden Fall nachsehen.

    Ganz herzlichen Dank für den Tipp und wenn sich noch Fragen ergeben,

    würde ich mich gerne nochmal melden, wenn das ok ist!

    Wünsche einen schönen Abend,

    Gruß Bine

  3. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #13
    ... klaro - wenn ich helden kannn, gerne.

    Hier sind so viele Profis unterwegs - Du bekommst ganz sicher die richtigen Tipps!

    Viele Grüße
    Bob

  4. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #14
    Hallo Bob,
    es hat gedauert, aber nun hatten wir Zeit, den Schalter auszubauen.
    Das hat alles soweit geklappt, allerdings ist von der alten Dichtung fast nichts übrig, nur ein paar dünne
    Fetzen. Der neue Simmering passt, allerdings ist ein enormer Druck notwendig, um den Schalter wieder in
    seine Position zu bekommen. War das bei dir auch so extrem schwierig oder haben wir da irgendwas falsch gemacht?
    Gruß, Bine

  5. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #15
    Hi Bine,

    ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern, dass zwischen dem Schalter für die Ganganzeige und dem Kupplungsgehäuse eine Dichtung war. Ich dachte da war nix außer der 'Stange', die in den Schalter kommt. Da war auch kein Öl.

    Der Schalter ging bei mir ohne großen Druck wieder drauf - musst halt schauen, dass die flache Stelle zum Gegenstück im Schalter passt. Wobei, wenn Du darauf nicht achtest, dann bringt Gewalt auch nicht viel.

    Falls Du dahinter was getauscht hast, dann muss ich passen.

    Aber die Profis melden sich bestimmt noch.

    Viele Grüße
    Bob

  6. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #16
    Hallo Bob,

    habe gerade nochmal genau nachgesehen, auf den Bildern, die Edgar gepostet hat, ist das gut zu erkennen. Bild drei zeigt den Simmering, der sieht genauso aus wie der, den wir bekommen haben. Allerdings ist bei uns genau die 'Stange', wie du gesagt hast, die in den Schlater fasst , sich dreht, je nachdem welcher Gang drin ist.
    Den Schalter kriegen wir ohne Simmering ganz leicht wieder drauf, nur mit Simmering staucht das Ganze und der Simmering ist zu fest, als dass er sich 'platt drücken' lässt.
    Aber irgendwie gehört das Ding ja offensichtlich dahin......
    Wäre super, wenn noch jemand einen heißen Tipp hat!
    Danke!!!!
    Gruß Bine

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #17
    Hi
    Wenn es ein 10X18x6 (EtNr 2332884) ist sollte es passen.
    Der Simmerring der wahrscheinlich ein Wellendichtring von KACO ist lässt sich nicht stauchen (oder er ist dann "hinüber") sondern muss passend eingesetzt werden. Richtig herum ist er drin?
    gerd

  8. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #18
    Hallo Gerd,

    habe gerade nochmal nachgemessen, das sind die exakten Maße. Der Ring passt ja auch in die Öffnung,
    nur der Schalter lässt sich dann nicht mehr draufsetzen. Ohne den Ring geht das ganz leicht,
    mit dem Ring braucht man Gewalt. Und da haben wir die Sorge, dass dabei der Schalter kaputt geht.
    Der Ring sitzt auch richtig rum, so wie man das auf dem Bild von Edgar erkennen kann.
    Keine Ahnung, was da der Trick ist, dass man das weiedr vernünftig zusammen bekommt.
    Danke für die Hilfe.
    Sollten wir was rausfinden, werde ich es auf jeden Fall mitteilen!
    Gruß, Bine

  9. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #19
    Hallo ihr zwei

    ich habe euch eine Nachricht geschrieben. Ich glaube telefonieren ist einfacher.

    Gruß Edgar

  10. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #20
    Hallo Edgar,
    ja, danke, haben wir eben gefunden. Stimmt, das ist entschieden einfacher.
    Wir melden uns morgen Nachmittag!!
    Ganz herzlichen Dank!
    ruß, Bine


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ölverlust am Endantrieb
    Von tommy0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 15:54
  2. Ungewöhnlicher Ölverlust am Endantrieb
    Von mh2003 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 09:26
  3. Ölverlust am Schauglas?
    Von pipi724 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 09:54
  4. Ölverlust am Kupplungsnehmerzylinder
    Von schmiu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 10:20
  5. Ölverlust am Boxer
    Von Gastarbeiter im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 18:23