Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

ovaler Bremsbackenverlauf

Erstellt von CapitainC, 05.03.2010, 16:27 Uhr · 10 Antworten · 1.074 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard ovaler Bremsbackenverlauf

    #1
    Servus,

    so komisch sich die Überschrift anhört, so ratlos bin ich.

    Man kennt ja sein Baby in und auswendig, so ist mir auch gleich das oszilierende Geräusch beim ausgekuppelten Fahren aufgefallen. Es ist um so schneller, je schneller man fährt.

    Habe mir erst keinen Reim drauf machen können, bis ich endlich es entdeckt habe. Es ist der innere Bremsbelag der rechten Vorderradbremse. Dieser bewegt sich vertikal und schlägt immer bei der gleichen Radstellung leicht am Bremssattel an. Der Verlauf der Bremsfläche auf der Bremsscheibe ist oval.

    Um es zu verdeutlichen habe ich mal zwei BIlder angehängt, dort kann man erkennen, dass an einer Stelle der "Wulst" am Rand dünner ist als beim Rest der Scheibe. Da die Bremsbacke in dieser Furche läuft bewegt sie sich halt vertikal im Bremssattel. Das Problem habe ich nur an dieser einen Seite und nur an dieser Bremsscheibe.

    Wie konnte die sich überhaupt so einlaufen?
    Was kann ich dagen tun? Habe mir shcon überlegt die Bremsbacke ein einer Seite anzuschrägen. Mhhh

    Fahre BJ. 99, ABSII, Lucas Sinter. 80TKM

    Kennt jemand diese Problem und weis Rat?

    Danke und Gruß

    Claus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_3260.jpg   img_3261.jpg  

  2. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #2
    Huhu,

    hast du mal deine Bremsscheibendicke nachgemessen?

    4,5 mm ist die Verschleißgrenze, sind sie darunter müssen neue drauf,

    so siehts auf den Bilder fast aus

    Meine Bremsscheiben waren bei 82500 km unter 4,5 mm.


    ich fahr jetzt diese
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 100_4466.jpg  

  3. Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    520

    Standard

    #3
    Das ist der Nachteil von Sinterbelägen
    Die beläge halten zwar länger wie die Normalen aber die Scheiben
    laufen ein (bekommen Riefen).
    Wie schon erwähnt wurde Stärke messen.
    Ist die über 4.5mm und hast du die Möglichkeit die Scheibe nachschleifen zu lassen?
    Sonnst würde ich an deiner Stelle die Scheiben wechseln.
    bei der Tante Louis Stück ca. 120 euronen

    http://www.louis.de/_30a2c1b87cbce85...nr_gr=10043600


    gruß Frank

  4. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #4
    Servus,

    habe mal nachgemessen, Scheiben haebn noch 4,75 drauf, stehen also noch richtig gut im Futter, mmh. Bin gerade ein bischen ratlos.


    Habe mal geschaut nach einen Scheibentest im Netz. Habe irgendwie ncihts finden können.

    Daher meine Frage, was ist die beste Scheibe in Kombination mit den Lucas-Sinter. Was könnt ihr empfehlen, schwimmend ja-nein? Hat einer en Scheibentest zur Hand?

    DAnke und Gruß

    Claus

  5. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #5
    Hast du schon mal die Beläge heraussen gehabt?
    Nicht daß der Belag vom Klotz abgegangen ist.
    Normalerweise kann sich der Bremsbelag nicht auf und ab bewegen.
    Die Bolzen , usw. sind auch alle vorschriftsmäßig montiert?

  6. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard Test aus Motorradonline

    #6
    Zitat Zitat von motorradonline.de
    Fazit
    In diesem Vergleich verstecken sich keine wirklich schlechten Bremsbeläge. Einen klaren Verlierer gibt’s dennoch: die BMW-Serienstopper. Im Vergleich mit den Zubehör-Be-lägen sind sie extrem teuer und von den Funktionswerten her nicht gerade berauschend. Für den Alltagseinsatz reicht’s zwar allemal, doch wer zur Abwechslung die Testsieger von Brembo oder Lucas oder die sportlich-aggressiven Braking ausprobiert, merkt schnell, wieviel höher diese Kandidaten die Messlatte legen. Dabei kosten beispielsweise die Beläge von Lucas nicht einmal halb so viel wie die von BMW.
    Test aus Motorradonline aus dem Jahre 2008 allerdings für 1200GS:
    Bremsbelag von Lucas

    Lucas
    Typ: MCB 748 SV
    Anbieter: TRW Kfz-Ausrüstung, Telefon 02631/9120,

    www.lucas-bikersworld.com


    Plus
    Sprechen spontan an; mäßig fester Druckpunkt; sehr exakt zu dosieren; sehr geringe Bedienkräfte (ein Finger genügt); in kaltem und warmem Zustand sehr gute Bremswirkung; auch nach vier Vollbremsungen in Folge absolut fadingfrei im Test; sehr geringer Bremsscheibenverschleiß

    Minus
    Klar messbarer Bremsbelagverschleiß

    Fazit
    Bis auf den nur durchschnittlichen Bremsbelagverschleiß zeigen die Beläge von Lucas, dass sie bestens zur GS-BMW passen. Die perfekte Dosierbarkeit, die geringen Handkräfte und das exzellente Fadingverhalten sichern den Stoppern zusammen mit den Brembo einen wohlverdienten Platz eins in diesem Vergleichstest.

  7. Dougal Gast

    Standard

    #7
    Moin!
    Ich für meine Wenigkeit kann hier nichts mehr dazufügen was nicht meine Vorredner auch schon geschrieben/empfohlen hätten.

    Anmerken möchte ich jedoch, daß meine Frau auch den in der Überschrift erwähnten ovalen Bremsbackenverlauf hat und ich sie genau aus diesem Grunde geheiratet habe.

    Micha
    (der jetzt ins Bett geht und mit der Backe kuschelt)

  8. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Christian GE Beitrag anzeigen
    Test aus Motorradonline aus dem Jahre 2008 allerdings für 1200GS:
    Bremsbelag von Lucas

    Lucas
    Typ: MCB 748 SV
    Anbieter: TRW Kfz-Ausrüstung, Telefon 02631/9120,

    www.lucas-bikersworld.com


    Plus
    Sprechen spontan an; mäßig fester Druckpunkt; sehr exakt zu dosieren; sehr geringe Bedienkräfte (ein Finger genügt); in kaltem und warmem Zustand sehr gute Bremswirkung; auch nach vier Vollbremsungen in Folge absolut fadingfrei im Test; sehr geringer Bremsscheibenverschleiß

    Minus
    Klar messbarer Bremsbelagverschleiß

    Fazit
    Bis auf den nur durchschnittlichen Bremsbelagverschleiß zeigen die Beläge von Lucas, dass sie bestens zur GS-BMW passen. Die perfekte Dosierbarkeit, die geringen Handkräfte und das exzellente Fadingverhalten sichern den Stoppern zusammen mit den Brembo einen wohlverdienten Platz eins in diesem Vergleichstest.
    Hallo suche eigntlich etwas zu BremSCHEIBEN. HAt da jemand zufällig was?

    Gruß

    Claus

  9. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von CapitainC Beitrag anzeigen
    Hallo suche eigntlich etwas zu BremSCHEIBEN. HAt da jemand zufällig was?

    Gruß Claus
    Ja ja hatte ich schon verstanden
    aber leider nichts im Netz gefunden.

    Ich fahr jetzt Lucas-Sinterbeläge mit Lucas-Scheiben (MST239RAC)
    und bin seit 10.000 km zufrieden.

  10. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Dougal Beitrag anzeigen
    Moin!
    Ich für meine Wenigkeit kann hier nichts mehr dazufügen was nicht meine Vorredner auch schon geschrieben/empfohlen hätten.

    Anmerken möchte ich jedoch, daß meine Frau auch den in der Überschrift erwähnten ovalen Bremsbackenverlauf hat und ich sie genau aus diesem Grunde geheiratet habe.

    Micha
    (der jetzt ins Bett geht und mit der Backe kuschelt)
    Hallo Micha,

    ohne indiskret werden zu wollen, hoffe ich doch das war nicht der einzige Grund warum du deine Frau geheiratet hast.

    ciao
    Eugen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte