Ergebnis 1 bis 9 von 9

Panik - Hinterrad wackelt

Erstellt von Rainer, 09.05.2015, 11:01 Uhr · 8 Antworten · 1.642 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    65

    Standard Panik - Hinterrad wackelt

    #1
    Ich benötige Hilfe.
    Wie Gerd in Powerboxer schreibt, ist bei mir Panik ausgebrochen, weil ich gestern festgestellt habe, daß mein Hinterrad wackelt (1150 GS EZ 2001 und rd. 48000 km). Höre seit ein paar Km im unteren Geschwindigkeitsbereich ab und zu ein "piepsen" und habe auf der Suche nach der versteckten Maus das wackelnde Rad gefunden. Piepsen kommt wahrscheinlich davon,daß sich der Carbonschutz am Reifen reibt, weil er ziemlich eng über dem Reifen hängt.

    Am Donnerstag wollte ich mit Kumpels eine mehrtägige Tour (CA. 1000 km) antreten, trau mich jetzt aber ehrlich gesagt nicht mehr.
    Was ist die Meinung der Fachleute: Kann ich die Tour antreten und danach sofort versuchen, das Wackeln über die Einstellung des oder der Schwingenlager(s) zu beseitigen oder sollte ich besser auf die Tour verzichten?

    Ich weiß, daß eine Ferndiagnose schwierig ist und man das Wackeln sicher selbst sehen oder besser spüren muß (also meine Frau hat das Wackeln des Rades trotz exakten Hinweis nicht gesehen und vielleicht übertreiben ich es ja auch).
    Was kann eigentlich passieren, wenn die Wackelei zu spät beseitigt wird?

    Und noch ne weitere Frage auf Grund der Lektüre von Powerboxer: Gibt's im Saarland jemanden, der das schon mal erfolgreich repariert bzw. eingestellt hat? Wäre mir derjenige ggfls. Auch behilflich dabei, mein Lager einzustellen bzw. auszutauschen?

    Vielen Dank im Voraus für die sicher vielfältigen Antworten.
    Es grüßt
    Der "panische" Rainer

  2. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #2
    Naja erstmal ist festzustellen wo es wackelt, dann wie viel es wackelt, sollte es aber das Rad selber sein und wirklich so viel wackeln das dein Rad am Spritzschutz schleift würde ich persönlich nicht einen Meter mehr damit fahren.

  3. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #3
    Hallo Rainer,

    überprüfe mal,wo das wackeln des Hinterrades her kommt.

    Ist es die Schwinge die wackelt,oder das Hinterrad oder beides.

    Die Schwingenlager werden spielfrei eingestellt,und wenn du die zu stramm ziehst,
    hast du nicht lange Freude von den Schwingenlager.

    Ist es die Hinterradlagerung,muß demontiert werden und erneuern.

    Ich persönlich würde so nicht Fahren.

    Wie ist es bei Leerlaufstellung,und du drehst das Rad.Schwergängig?


    Gruß
    GuweS

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.778

    Standard

    #4
    Hallo Namensvetter, (aber ohne panisch..)

    leicht wackelnde Hinterräder sind Serie. Leider.

    Aber erste Diagnose ist ziemlich easy:
    Moped auf den Hauptständer. Hinterrad frei, Helfer tritt kräftig aufs Bremspedal.

    Am Rad in 6/12-Uhr-Stellung kippeln und das Spiel fühlen. Am Reifen ein guter Millimeter ist noch nicht beängstigend.
    Wenns gleich wackelt, egal ob Bremse getreten oder nicht, sinds die kleinen Nadellager zw. HAG und Schwinge.
    Wenns nur beim Bremsen nicht wackelt = Radlager = Wurschtkäse = Tour-Ausfall !

    Falls die Nadellager zw. Schwinge u. HAG als Ursache diagnostiziert sind:
    Hinterrad bleibt montiert. Innere große Mutter samt Loslagerbolzen und unmittelbare Umgebung mit Heißluftpistole ca. 10 - 15 min aufheizen. Spucke muß darauf zischen. Mit 30er Nuß die Kontermutter lösen. Die ist mit 140 Nm angezogen, zum Lösen muß man schon wuchten. Dann von Helfer mittels 12er Inbus den Loslagerbolzen in 1/10 Umdrehungsschritten festziehen lassen, während man gleichzeitig dauernd am Rad das - hoffentlich kleiner werdende - Spiel fühlt. Schraube soweit zudrehen, bis Spiel weg ist. Nicht weiter.
    Mit Edding auf dem Loslagerbolzen auf Höhe der Gußnaht der Schwinge (oder aber in 6 oder 12 Uhr-Stellung) einen Zeigerstrich anbringen. Kontermutter mit 140 Nm wieder zu. Die Eddingmarkierung zeigt Dir, ob sich der Bolzen beim Kontern evtl. mitgedreht hat. (Macht er aber normalerweise eher nicht).

    Hält nochmals viele Tausend km. Die Lager sollten aber irgendwann - im Winter - ersetzt werden.

    Bonne route!

    Grüße,
    Rainer, der elfer-schwob

  5. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #5
    Besser kann man es nicht Erklären !! Genau so vorgehen .

    Gruß GS Runner

    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Hallo Namensvetter, (aber ohne panisch..)

    leicht wackelnde Hinterräder sind Serie. Leider.

    Aber erste Diagnose ist ziemlich easy:
    Moped auf den Hauptständer. Hinterrad frei, Helfer tritt kräftig aufs Bremspedal.

    Am Rad in 6/12-Uhr-Stellung kippeln und das Spiel fühlen. Am Reifen ein guter Millimeter ist noch nicht beängstigend.
    Wenns gleich wackelt, egal ob Bremse getreten oder nicht, sinds die kleinen Nadellager zw. HAG und Schwinge.
    Wenns nur beim Bremsen nicht wackelt = Radlager = Wurschtkäse = Tour-Ausfall !

    Falls die Nadellager zw. Schwinge u. HAG als Ursache diagnostiziert sind:
    Hinterrad bleibt montiert. Innere große Mutter samt Loslagerbolzen und unmittelbare Umgebung mit Heißluftpistole ca. 10 - 15 min aufheizen. Spucke muß darauf zischen. Mit 30er Nuß die Kontermutter lösen. Die ist mit 140 Nm angezogen, zum Lösen muß man schon wuchten. Dann von Helfer mittels 12er Inbus den Loslagerbolzen in 1/10 Umdrehungsschritten festziehen lassen, während man gleichzeitig dauernd am Rad das - hoffentlich kleiner werdende - Spiel fühlt. Schraube soweit zudrehen, bis Spiel weg ist. Nicht weiter.
    Mit Edding auf dem Loslagerbolzen auf Höhe der Gußnaht der Schwinge (oder aber in 6 oder 12 Uhr-Stellung) einen Zeigerstrich anbringen. Kontermutter mit 140 Nm wieder zu. Die Eddingmarkierung zeigt Dir, ob sich der Bolzen beim Kontern evtl. mitgedreht hat. (Macht er aber normalerweise eher nicht).

    Hält nochmals viele Tausend km. Die Lager sollten aber irgendwann - im Winter - ersetzt werden.

    Bonne route!

    Grüße,
    Rainer, der elfer-schwob

  6. Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #6
    Also erstmal vielen Dank an alle, die schnell und sofort geantwortet haben.
    Ich war gestern beim Schrauber meines Vertrauens. Der hat nachgeguckt und sofort das Schwingenlager als Quell der Freude diagnostiziert. Im übrigen ist es wohl so, wie der Elfer Schwob (mein Namensvetter ohne "Panik") schrieb, nämlich es scheint das Spiel ab Werk zu sein. Und der Carbonschutz schleift auch nicht am Rad; da habe ich jetzt mal genauer nachgesehen und keine Spuren entdeckt.

    Na jedenfalls mache ich am verlängerten Wochenende die Tour und danach stellt mein Schrauber das Spiel ein (und das sehe ich mir genau an, damit ich das künftig evtl. alleine bewerkstelligen kann).

    Ach so ja, das Mäuschen, das ich immer noch suche: Da habe ich jetzt das ABS in Verdacht. Jedenfalls habe ich ab und zu ein bisher unbekanntes pulsieren im Handhaben und es hat fast den Anschein, als würde das ABS auch dann zu regeln versuchen, wenn's nix zu regeln gibt. Aber Bremsdruck ist da und ABS funktioniert auch.
    Jetzt gehe ich mal raus, reinige sicherheitshalber den vorderen Sensor und harre der Dinge, die da kommen.

    Also nochmals vielen Dank für die Hinweise und allen allzeit gute Fahrt
    Rainer

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.778

    Standard

    #7
    na also!
    panik ist meist unbegründet...

  8. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #8
    Gön' Deinem ABS mal ne Gesundheitskur, such Dir ne Wiese und "regel" es mal ordentlich durch...

  9. Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #9
    yepp Mega_Muh --- mach ich. Habs auf dem Braschefußballplatz um die Ecke zwar schon mehrfach exerziert, werde es aber nochmal "durchnudeln". Vielleicht hilfts ja.
    Gruß aus dem Saarland
    Rainer


 

Ähnliche Themen

  1. Hinterrad eiert
    Von Gifty im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2016, 14:47
  2. R 1150 GS Hinterrad wackelt, Schwingenlager einstellen?
    Von Schneeinfo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 23:21
  3. Geräuschbildung/Spiel am Hinterrad !!!???
    Von SuffQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:09
  4. wie hinterrad auswuchten
    Von vau zwo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 14:30
  5. sich im Leerlauf bewegendes Hinterrad
    Von qudo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 21:32