Ergebnis 1 bis 9 von 9

PC 680

Erstellt von fretsche, 02.03.2011, 18:46 Uhr · 8 Antworten · 1.521 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    16

    Unglücklich PC 680

    #1
    Hallo,
    ich habe mir vor 4 Wochen eine Hawker PC 680 gekauft.
    Um die Batterie frisch zu halten bzw. ganz aufzuladen habe ich es an das orig. BMW Ladegerät (grau, zugelassen für Blei Akkus) angeschlossen.
    Nach wöchentlicher Kontrolle hat immer das grüne 3/3 aufgeleuchtet, heute wieder kontrolliert, blinkte auf einmal die rote 0-Lampe.
    D. h. es ist im Entsulfatiesierungs Modus. Ist die Batterie schon kaputt oder gehört das zum erhalten des Batterie Stroms?
    Gruß

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Aufgrund seiner Chemie kann die HAWKER gar nicht in einem solchen Modus sein. Da interpretiert Dein Ladegerät eine Reaktion falsch, zeigt irgendwelchen Unfug und macht den vielleicht sogar.
    Wozu auch frischhalten? Das Ding hat eine äusserst geringe Selbstentladung.

    Allmählich beginne ich zu verstehen weshalb HAWKER ein spezielles Ladegerät empfiehlt und ich das immer als Nonsens empfand. Vielleicht macht das Ding all den Unsinn nicht den andere "Supergeräte" machen?
    gerd

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #3
    Moin,

    ich will mal diesen alten Fred ausgraben, um nicht den Hunderttausendsten Hawker - Fred aufzumachen.

    Ich habe mir im letzten Jahr, irgendwann im Spätsommer, die oben genannte Hawker gekauft, in der Hoffnung, nun erstens nicht mehr vor jeder spontanen Tour die Batterie laden zu müssen und auch zweitens, damit mir das ABS nicht gleich absegelt, sobald ich die Q mal länger als ne Woche stehen lasse.

    Jetzt stelle ich fest, dass die Hawker tatsächlich augenscheinlich genauso wie jede andere Batterie über den Winter an das Ladungserhaltungsgerät muss, wenn man nicht täglich die Q bewegt.

    Ich habe sie zu meiner persönlichen Saisonabschlussfahrt am 31.12. aus der Garage geholt und dann festgestellt, dass sie aber auch gerade noch ausreichend Saft hatte, den Anlasser zweimal umzudrehen und den Motor zu starten. ABS war natürlich wech. Nach etwa 40 Kilometern war sie wieder so weit gefüllt, dass ABS wieder funktionierte.

    Ach so, die Q stand etwa 4 bis 6 Wochen still in der Garage

    Jetzt meine Frage an die Hawkerfans : Erwarte ich zuviel von der Batterie ?

  4. Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    357

    Standard

    #4
    Hallo hans,
    Ich habe in meiner adv auch die hawker eingebaut.
    Das schon seit etwa zwei jahren.
    Noch keine probleme gehabt...........
    Nachdem ich den rchtigen fehler des defekten anlassers gefunden habe.
    Seh dir bitte mal deinen anlasser an, evtl. Hat er lose magnete, oder ist verdreckt.
    Du kannst auch mal, für den ersten eindruck die hawker vollladen, parallel ein spannungsmessgerät an die batterie, dann starten, die spannung sollte nicht unter 10 volt zusammenbrechen.
    Tut sie das doch, ist es ein erster hinweis auf einen defekten anlasser.
    Ich hoffe geholfen zu haben.
    Ach so, neue anlasset solltest du nicht bei bmw kaufen......
    Gibt es unter 100 euro woanders!!!
    Adresse gebe ich dir gerne.
    Findest du auch im forum.
    Gruss
    Stefan

  5. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #5
    Moin Stefan,

    das mit dem Anlasser wäre sehr ärgerlich, denn den hatte ich hier schon vor einiger Zeit im Forum auf Halde gekauft und letztes Jahr eingebaut, nachdem der originale ne Grätsche gemacht hat. Aber ich denke, ich schaue mal, ob Bosch den alten (originalen) Anlasser nicht eventuell für kleines Geld reparieren kann.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi Hans
    Ob Du zuviel erwartest weiss ich nicht. Aber ich weiss auch nicht wieviel Strom im Stand -weshalb auch immer- aus Deiner Batterie gezogen wird.
    Stell' ich mein Mopped im Dezember hin, mach' gar nix und lasse Anfang März wieder an, dann zieht der Anlasser etwas widerwillig durch, und die Karre startet. Dass dann die ABS Lämpchen randalieren ist mir egal. Nach der ersten Tour passt alles wieder.
    gerd

  7. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    ich will mal diesen alten Fred ausgraben, um nicht den Hunderttausendsten Hawker - Fred aufzumachen.
    .....
    Erwarte ich zuviel von der Batterie ?
    Ich bin immer noch dieser Meinung --> KLICK

  8. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    tja ...

    meine Hawker habe ich im Oktober gekauft, geladen und eingebaut und heute wieder gestartet ... Motorrad sprang zwar gleich an, aber das ABS wollte erst beim zweiten Anlauf aufhören zu blinken. Also ne Wunderbatterie scheint es nicht zu sein

    upps, hab mich vertan, habe die Batterie schon im Herbst 2010 gekauft und eingebaut. Das Internet vergisst nie Bin aber immer noch der gleichen Meinung. Die Hawker ist keine Wunderbatterie.

    Sie lässt die Q zwar starten, aber sehr widerwillig. Wieso die bei manchem hier ohne nachgeladen zu werden, den ganzen Winter durchhält und dann problemlos startet, ist mir ein Rätsel. Vielleicht sollte ich die Q in der Winterzeit aus der Garage ins Wohnzimmer holen.
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich dann in meinen Campingbulli (in der Garage) ziehen muss.

  9. Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    411

    Standard

    #9
    Halloele,

    die Hawkers haben ganz gering Selbstentladung. Die Frage ist wieviel Entladung systembedingt durch Deine GS dazu kommt. Beim 2V Boxer zieht nur die Uhr und wenn ich die stillege funktioniert die Hawker auch noch nach einem Jahr noch einwandfrei. Wenn ich bei der 4V GS die Hawker vier Monate dran lasse und nicht vom Bordnetz trenne ist sie leer, das liegt aber weniger an der Hawker als an der GS :-)

    Deswegen trenne ich beim abstellen moderner Motorräder die nicht so häufig bewegt werden gerne die Batterie vom Bordnetz, dann klappts auch immer mit dem Starten.

    Gruss