Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

Problem nach Austausch des I-ABS-Hydroaggregats

Erstellt von osgs, 16.10.2011, 21:30 Uhr · 71 Antworten · 15.707 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #51
    0,45....0,55mm

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #52
    Hallo!

    Du hast nicht zufällig einen HardPart am Telelever montiert?

    Gruß Peter

  3. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    640

    Standard

    #53
    Was hat denn das Hard Part damit zu tun..??
    Denn ich habe so ein Teil montiert...


  4. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Du hast nicht zufällig einen HardPart am Telelever montiert?

    Gruß Peter
    ...wegen "eingeklemmten" Sensorkabel und angescheuerte Tachowelle.
    Am schnellsten und am eindeutigsten ist das Auslesen vom Fehlerspeicher, wenn man augenscheinlich keine Beschädigung an Baugruppen feststellen kann.

    Ist den mittlerweile der Fehlerspeicher ausgelesen worden ?

  5. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    640

    Standard

    #55
    Ah, ok danke.

  6. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    127

    Standard

    #56
    Hi Leute,

    @Vierv.
    Zitat: Du hast nicht zufällig einen HardPart am Telelever montiert?
    A: Danke für den Hinweis: Ja, habe ich, aber ein Einklemmen kommt nicht vor. Werde das aber noch einmal prüfen.

    @Eifelzug
    Zitat: Ist den mittlerweile der Fehlerspeicher ausgelesen worden ?
    A: Nein, das ist logistisch nicht so einfach, da mein Moped in HH (Nicht fahrbereit), das Auto und Hänger in MI und meistens im Einsatz. Außerdem habe ich einen Beruf, der mir wenig Zeit lässt mit Dienstreisen und so. Daher sind Termine beim Freundlichen erst in KW49 fest geplant.
    Ich möchte beide Druckmodulatoren überprüfen lassen und dann weiter entscheiden.

    Aber danke der Nachfrage.
    Ich melde mich, sobald es Neues gibt.


    Gruß
    Olaf

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #57
    Hallo!

    Ist das Kabel nicht direkt hinter der Bremsleitung (in Fahrtrichtung) unverrückbar mit mehreren Kabelbindern fixiert wird es früher oder später gequetscht.
    Tausch den Sensor erneut, achte dabei penibel auf die Verlegung, bau dein originales ABS-Hydro wieder ein und du wirst sehen, dass du auf Dauer Ruhe haben wirst!
    (Zubehör-)Teile sind nur so gut wie ihre Entwickler und die, die es angebaut haben.


    Gruß Peter

  8. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #58
    Hallo Peter,

    Dann wäre im Fehlerspeicher von OLAFs Motorrad zumindest der vordere ABS- Sensor als fehlerhafter Geber abgespeichert. !!

    Teiletausch auf Grund von Vermutungen wird hier nicht zielführend sein.

    ABS Fehlerspeicher auslesen>> löschen>> Codierung>> Anpassung>>
    FEHLERSPEICHER lesen>> auf eingetragene Fehler reagieren, abstellen>>>

    FERTIG !!!!

    NICHTS FÜR UNGUT!!!!!

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von schuppi Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    Dann wäre im Fehlerspeicher von OLAFs Motorrad zumindest der vordere ABS- Sensor als fehlerhafter Geber abgespeichert. !!

    Teiletausch auf Grund von Vermutungen wird hier nicht zielführend sein.

    ABS Fehlerspeicher auslesen>> löschen>> Codierung>> Anpassung>>
    FEHLERSPEICHER lesen>> auf eingetragene Fehler reagieren, abstellen>>>

    FERTIG !!!!

    NICHTS FÜR UNGUT!!!!!
    Hallo!

    Es war ja beim erstmaligen Auslesen auch ein Fehler abgelegt.
    Vermutlich durch ein gequetschtes Kabel, daher sporadisch Wackelkontakt.
    Sensor getauscht - kurze Zeit funktioniert - wieder gequetscht - erneuter ABS-Ausfall.

    1. gebrauchter Sensor: 25,-€ (in der Bucht)
    2. Fehlerspeicher auslesen: 50,-€ (und den Aufwand das Motorrad zum zu bringen)

    Da würde ich erst mal sehen, ob nicht schon 1. zum Erfolg führt.

    Gruß Peter

  10. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #60
    Der Wolfgang, alias schuppi bringt es auf den Punkt finde ich.


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem nach Kundendienst
    Von toronto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 17:27
  2. BMW R 1150 GS: ABS resetten, ABS Problem nach Ausrutscher
    Von köali_00 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 18:57
  3. R 1150 GS ABS Problem nach Ausrutscher
    Von Kusti im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 18:39
  4. Leerlauf-Problem nach "Tuning"
    Von Frank T. im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 20:37