Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Q säuft

Erstellt von Kroni, 11.05.2009, 09:32 Uhr · 45 Antworten · 5.206 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #11
    Nahmdt nochmal !

    Die große Spannweite des Verbrauchs verblüfft mich doch ein wenig. Mein Vergleich: die K 1100 RS ist Baujahr 1993 - also ein knappes Jahrzehnt älter als das Schnabeltier. Der maximale Verbrauch der K - ausser BAB-Hatz über Tempo 200 (Tacho) - lag bei etwas über 6 l bei einer sehr strammen Tour durch den Thüringer Wald ... in der Gangart, wie ich die Q am Sonntag bewegte, braucht die K knapp über 5 l. Das ist erstaunlich, wie ich finde.

    Hmja - ich hab auch kein Problem mich damit abzufinden. Ich fahre nicht Motorrad zum spritsparen. Auch der Ölverbrauch ist mir vom bayrischen Vierzylinder durchaus geläufig, ebenso wie die Füllgrenze: Schauglasmitte, keinesfalls bis "Maximum", da ansonsten Gefahr der Verölung der Kupplung besteht. Eingefüllt habe ich übrigens 15W40 mineralisch.

    Synchronisiert ist die Q nach meiner Einschätzung nicht schlecht. Jedenfalls ist von Konstantfahrruckeln nix zu merken, wenn man sie nicht kalt extrem untertourig fährt.

    Gruß

    Kroni

  2. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #12
    Servus,

    die GS hat meiner Erfahrung nach eine große Bandbreite im Verbrauch - mindestens so weit wie die unterschiedlichen Fahrstile und so habe ich selbst zwischen 5,5 l/100 km und 8,5 l/100 km (Stollenreifen, Koffer + sehr flotte Gangart) alles realisiert. Erst wenn es auf die 10l/100 km zugeht würde ich einen Defekt/Fehler vermuten (was mir auch schon passiert ist).

    Ciao,

    Jakob

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #13
    Ich kann mir so hohe Verbräuche nur durch unsinnige Drehorgien erklären - oder durch einen vermurksten Motor. Wenn ich zwischen 2000 und 5000 U/min mit sehr flotter Linie auf der Landstraße unterwegs bin, habe ich immer unter 6l Verbrauch. Sobald es eine Gruppe ist, sind es um 5l, und das auf über 50.000 km rechnerisch ermittelt (siehe Signatur).

    Auf der Autobahn mit Gepäck etc. sind es dann auch mal über 6l, aber 7 hatte ich noch nie und würde ich wohl auch nur mit sehr konzeptfremder Fahrweise erreichen.

  4. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Ich kann mir so hohe Verbräuche nur durch unsinnige Drehorgien erklären - oder durch einen vermurksten Motor. Wenn ich zwischen 2000 und 5000 U/min mit sehr flotter Linie auf der Landstraße unterwegs bin, habe ich immer unter 6l Verbrauch. Sobald es eine Gruppe ist, sind es um 5l, und das auf über 50.000 km rechnerisch ermittelt (siehe Signatur).

    Auf der Autobahn mit Gepäck etc. sind es dann auch mal über 6l, aber 7 hatte ich noch nie und würde ich wohl auch nur mit sehr konzeptfremder Fahrweise erreichen.
    Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!

  5. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #15
    Hi,

    richtig für 5,5 fahrt man normal zügig und für 8,5 l/100 km muss man schon richtig fest beim Gashahn einschenken und fahrt mit/als Heizer/n durch die Gegend (Sinn, Vernunft usw. einfach mal dahingestellt). Dazwischen ist alles - abhängig von der Fahrweise - möglich. Aber Sorgen hinsichtlich des Verbrauches der Q würde ich mir (leider) erst machen, wenn man eindeutig auf die 10 l/100 km zugeht. Bei mir war die Steuerung der Zündung/Einspritzung defekt wie dies der Fall war (bei einer 2002er mit nachgerüsteter Doppelzündung).

    Woher die Bandbreite bei der Q kommt, die liegt an der (praktisch nicht vorhandenen) Aerodynamik des guten Stücks und einem CW Wert, der vermutlich mit einer mitteralterlichen Burg Konkurrenz macht (vorallem wenn man Aluboxen und Alutopcase drauf hat). Jeder der mit Koffer fahrt kennt den Unterschied im Verbrauch sofort (gleich mal ein Liter auf der Autoban) und schlagt sich bei dicken Aluboxen gleich mit 20 km/h Abzug in der Endgeschwindigkeit nieder (mehr wie 180 km/h sind mit Boxen ned leicht machbar, ohne packt die Q ganz nach Wind fast die 200er Marke). Und da der Luftwiederstand nicht linear sondern progressiv mit der Geschwindigkeit steigt hat gerade bei der Q der Fahrstil und Fahrtgeschwindigkeit einen weit aus größeren Einfluss auf den Verbauch wie bei deutlich aerodynamischeren und verkleideten Bikes.

    Ciao,

    Jakob

    PS: Einen großen Unterschied gibt es auch zwischen Adventure und normaler GS (ganz nach Ausführung), die Adventure hat einen deutlich kürzeren 6. Gang (knapp 800-900 u/min Unterschied), was sich zwar positiv auf den Durchzug im 6. Gang auswirkt, aber gerade mit steigender Geschwindigkeit negativ auf den Verbrauch. Die Adventure neigt daher dazu mit steigender Geschwindigkeit (bei kurzem 6. Gang) mehr zu schlucken wie die normale GS.

  6. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von monsterkuh.net Beitrag anzeigen
    Hi,

    die Adventure hat einen deutlich kürzeren 6. Gang (knapp 800-900 u/min Unterschied), was sich zwar positiv auf den Durchzug im 6. Gang auswirkt, aber gerade mit steigender Geschwindigkeit negativ auf den Verbrauch. Die Adventure neigt daher dazu mit steigender Geschwindigkeit (bei kurzem 6. Gang) mehr zu schlucken wie die normale GS.

    Diesen "kurzen 6. Gang" gibt es auch fuer die normale GS. Lediglich den 1. Gang kurz gab es werksseitig nur fuer die Adventure.

  7. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #17
    Tach nochmal !

    Ich danke für die statements ! Es scheint so zu sein, daß die Verbrauchsamplitude der Q sowohl vom Material (Serienstreuung) her, als auch nach der fahrerischen Beanspruchung sehr stark schwankt - jedenfalls im Vergleich zum Vierzylinder von BMW. Solche Schwankungen, wie man sie hier in diesem kleinen thread nachlesen kann, würden bei den Vierzylindern schon alle Alarmglocken schrillen lassen ...

    Was den Fahrstil anbelangt, habe ich inzwischen die Erfahrung gemacht, daß es sehr schwer ist, ihn objektiv im internet zu "beschreiben": was ist schnell, langsam, gemütlich, blümchenpflücken, flott, zügig ? Was für den einen ziemlich schnell ist, ist für den anderen noch ganz gemütlich.

    Letzten Sonntag war ich aber, um mal ein bissl konkreter zu werden, im 2. Teil meiner Fahrt recht hochtourig zugangen, dh bin über etwa 1/3 der Strecke so um 4-5.000 upm gefahren - flott über kleine, kurvige Hangstraßen, wo man schon mit allen Sinnen dabei sein muß. Da habe ich das Moped gerne ganz eng am Gas, das blubbern bei 3.000 upm reicht mir da nicht mehr, da fühle ich mich nicht bei wohl.

    Mein niedrigster Verbrauch waren übrigens mal 6,5 l im Februar, auf einer längeren, verregneten Landstrassenfahrt nach Niedersachsen. Im Schnitt bei "normaler" Fahrweise, dh nicht gerade Schleichfahrt, aber auch ohne jede Ambition, sind es so um die 7 Liter +/- 0,1 l.

    Dangeschöhn nochmal von

    Kroni

  8. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    Tach nochmal !

    Ich danke für die statements ! Es scheint so zu sein, daß die Verbrauchsamplitude der Q sowohl vom Material (Serienstreuung) her, als auch nach der fahrerischen Beanspruchung sehr stark schwankt - jedenfalls im Vergleich zum Vierzylinder von BMW. Solche Schwankungen, wie man sie hier in diesem kleinen thread nachlesen kann, würden bei den Vierzylindern schon alle Alarmglocken schrillen lassen ...

    Was den Fahrstil anbelangt, habe ich inzwischen die Erfahrung gemacht, daß es sehr schwer ist, ihn objektiv im internet zu "beschreiben": was ist schnell, langsam, gemütlich, blümchenpflücken, flott, zügig ? Was für den einen ziemlich schnell ist, ist für den anderen noch ganz gemütlich.

    Letzten Sonntag war ich aber, um mal ein bissl konkreter zu werden, im 2. Teil meiner Fahrt recht hochtourig zugangen, dh bin über etwa 1/3 der Strecke so um 4-5.000 upm gefahren - flott über kleine, kurvige Hangstraßen, wo man schon mit allen Sinnen dabei sein muß. Da habe ich das Moped gerne ganz eng am Gas, das blubbern bei 3.000 upm reicht mir da nicht mehr, da fühle ich mich nicht bei wohl.

    Mein niedrigster Verbrauch waren übrigens mal 6,5 l im Februar, auf einer längeren, verregneten Landstrassenfahrt nach Niedersachsen. Im Schnitt bei "normaler" Fahrweise, dh nicht gerade Schleichfahrt, aber auch ohne jede Ambition, sind es so um die 7 Liter +/- 0,1 l.

    Dangeschöhn nochmal von

    Kroni

    Servus,

    sehe ich genauso. Die Q reagiert sehr stark auf die angelegte Fahrweise. Bin mir sicher, wenn ich immer konsequent die Drehzahl unter 3500 halten würde (was ich bei den meisten hier vermutlich der Fall ist) dann würde der Verbrauch unter 6lt. fallen.

    Fährt man hingegen über das ganze Drehlzahlband, und ich meine jetzt nicht, dass man auf geraden Stücken nicht konsequent hochschaltet - dann werden 7lt. schon deutlich realistischer. Ich meine keine Pressgasfahrt, aber in Kurvenscheitel dann Vollgas zu geben kommt auch durchaus vor - das kostet von der guten Tinktur.


    Gruß

  9. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    354

    Standard ...ist wohl eher normal...

    #19
    Ich brauche mit meinem Dickschiff auch bis zu 7,5 und sogar 8l auf 100Km. Ist meiner Meinung nach einzig und allein auf die Fahrweise zurückzuführen!
    Mein Fahrlehrer hatte da immer so einen Spruch... "wer Schnellzug fährt muss Zuschlag zahlen..."

    Gruss Doc

  10. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    #20
    Hallo Gemeinde

    Fahr ich zu langsam oder reichen auf der Landstraße keine 100-110 km/h ?

    Ich will ja nicht den Rahmen sprengen aber ich liege so im Schnitt zwischen 4,5 und 5 Liter 100/km.
    Mit Alukofferns/ Crosshelm lieg ich ca. 0,5 Liter drüber.
    Ölverbrauch liegt bei 0,5 L auf 1000 km.

    Basis: 1150 ADV, Tourance 2,2 vorne 2,5 hinten, schalten bei 3500-3800 U/min.

    Gruß Micha VS


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Q säuft
    Von Meischterchleischter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 20:44
  2. Meine F säuft
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 09:26
  3. Megamoto säuft
    Von Megamotoalex im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 17:56
  4. Meine F säuft
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 21:43
  5. Sauf Q säuft 7,6 liter auf 100
    Von Pitblank im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 13:52