Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 82

R 1150 GS als Einsteiger ???

Erstellt von Ebola, 13.01.2007, 19:31 Uhr · 81 Antworten · 7.799 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von uli321
    Das Ding ist sehr handlich trotzt des hohen Gewichts (ca. 250kg).
    Probleme die Anfänger mit der 1150er haben sind z.B. Hinwerfen nach dem Abwürgen und Rangierprobleme. Wenn sie fährt ist alles in Butter. Aber besonders langsam fahren, wenden auf engem Raum etc... da tut man sich mit der F schon erheblich leichter!

    Dennoch wäre auch für mich die F nicht das richtige, keine Frage... ich will das nur zu Bedenken geben.

  2. Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    275

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von AMGaida
    Probleme die Anfänger mit der 1150er haben sind z.B. Hinwerfen nach dem Abwürgen und Rangierprobleme. Wenn sie fährt ist alles in Butter. Aber besonders langsam fahren, wenden auf engem Raum etc... da tut man sich mit der F schon erheblich leichter!

    Dennoch wäre auch für mich die F nicht das richtige, keine Frage... ich will das nur zu Bedenken geben.
    da stimme ich den andreas zu! als anfänger hat man imho eher probleme mit dem händling! ich selber bin vor der q eine 660er mz baghira gefahren. das ding ist gegen der dicken wie nen fahrrad! gerade als anfänger steht ein einfaches handling im vordergrund!
    meiner süssen habe ich nach ihrer dr350 vorletztes jahr eine f650 besorgt. sie ist völlig zufrieden! ab und zu fahre ich sie auch! find sie im gegensatz zur q immer wieder erfrischend!
    casi

  3. Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    4

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Ebola
    Hallo,
    ich mache im Moment endlich meinen Motorrad Führerschein (den "großen").
    Im Bekanntenkreis habe Ich einen begeisterten GS Fahrer, der mich von einer 1150 überzeugen will.
    Ich würde die F 650 GS für den Anfang vorziehen wegen des Gewichts bzw. der Sitzhöhe.
    Mein Bekannter meint das sei alles kein Problem, und ich würde die 650 nach einem halben Jahr bereuen.

    Wie ist eure Meinung ??? (Bin 1,80m)

    Danke im Vorraus !!!!!
    Bin begeisterter F 650 Fahrer . Hat mir echt für den Wiederanfang vor drei Jahren gereicht. Habe aber im Frühjahr oder Sommer vor mir ne große Q zuzulegen. Muß aber nochmal sagen das die kleine sich echt gut fahren läst und komme mit den Kumpels (MT 01,Bandit 1200) im normalen Landstraßenverkehr mit.

  4. Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    197

    Blinzeln

    #34
    Zitat Zitat von Eichi
    ... sagen das die kleine sich echt gut fahren läst und komme mit den Kumpels (MT 01,Bandit 1200) im normalen Landstraßenverkehr mit.
    Das ist absolut richtig. Habe auch einen Kumpel der mal eine 650 gefahren ist, weil er auch nach einiger Zeit wieder mit dem Mopped fahren angefangen hat. Er war am Anfang auch von der Maschine begeistert, aber als es dann mal auf längere Touren ging ( auch mal 4..5..6..700km Autobahn ) da war er ziemlich genervt. Körpergröße ca. 190cm pi mal Daumen.
    Mann ( und Frau ) muß halt immer Wissen, was man mit dem Mopped alles so anstellen will.

    Meine Meinung: Aller Anfang ist zwar schwer, aber nach einiger Zeit kann man eine 1150 auch als Anfänger gut und sicher im Griff haben.

    Gruß

  5. Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    151

    Reden

    #35
    hallo

    ich bin 25 und hab mir letztes jahr eine gsa 1150 gegönnt.

    was man dazu sagen muss, ich hab von eine ktm supermoto gewechselt.
    das ist natürlich schon a bissal a gewichtsunterschied.

    es ist halt alles gewöhnungssache. die ktm hab ich halt mal hinten ums eck gehoben. das ist wohl mit der gsa nicht möglich .

    aber trotz allem bin ich voll begeistert.

    dachte immer das wird mir zu "unsportlich und langsam"

    da wir auch immer in einer gruppe(alle so um die 50. mit gs) unterwegs sind (alpen usw.) haben wir schon manche gebückten zum staunen gebracht

    im grossen und ganzen a perfektes motorrad

  6. Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    74

    Standard GS als Einsteiger - JA !

    #36
    hallo ebola,

    meine erfahrungen sind ziemlich nah an deiner frage. habe ca 8 jahre ein 125er yamahe tdr gefahren. wenige km, kaum erfahrung. mit 48 bin ich auf die idee gekommen, den "großen lappen" zu machen, auch nur, weil ich über inen bekannten eine f650 sehr günstig bekommen konnte. ein jahr habe ich sie sehr gerne gefahren.
    alleine fährt man aber nicht gerne. so habe ich mich ein paar bekannten angeschlossen, die alle wesentlich "besser" motorisiert unterwegs waren. bei tagestouren und grundsätzlich längeren ausfahrten war ich klar im nachteil, bzw. die mussten dann schon mal auf mich warten !#
    wenn du viel mit anderen, höher motorisieren, unterwegs bist, worauf ich schließe, da dir ja dein bekannter zur 1150 rät, würde ich auch an deiner stelle gleich die 1150 nehmen. wenn due jetzt beide probefährst, wirst du dich auf derf 650 wohl sicherer fühlen. lass dich aber davon nicht beeinflussen. meine ersten tage mit dr 1150 waren nach den 650-erfahrungen schrecklich. insbesondere beim rangieren, oder wenn ich die kiste aus der engen garage rausschieben musste.
    geh es langsam an, dann wirst du mit der 1150 viel spaß haben. lass dir zeit, dich an das gewicht und die kraft zu gewöhnen.
    wenn du allerdings meistens alleine und nur "ein paar stunden" unterwegs bist, ist die 650 sicher ein sehr gutes und viel spaß machendes motorrad. auch dann ist sie es, wenn du mit leuten fährst, denen geschwindigkeit und km-leistung nicht der einzig wichtige wert sind.
    schau dir mal die reiseberichte in vielen fachmagazinen an. du wirst feststellen, dass man auch mit der 650 schnell mal um die halbe welt kommt.
    ohne meine freunde, mit denen ich halt gerne unterwegs bin, wäre ich wohl heute noch bei der 650 !

    angst vor dr 1150 brauchst du nicht zu haben !

    beste grüße
    sepp

  7. Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #37
    Hallo, bin ganz neu hier und als erstes über deine frage gestolpert - ich fahre seit 6 Jahren gs und bin froh, damit nicht eingestiegen zu sein - wie willst du dich denn dann noch steigern?? Ein tipp von mir - wenn du die 650er sicher bewegen kannst und damit in der nächsten und deiner ersten saison fährst, hast du bestimmt viel spaß damit und dann läßt sich so ein teil - wenn du dann schon wechseln willst - im nächsten jahr noch gut verkaufen.. als fahranfänger solltest du dir besser eh eine gruppe suchen, hinter denen du nicht ständig herhechelns mußt oder dir und denen etwas beweisen mußt - fahr doch erst mal für dich oder mit jemandem, an den du dich sorglos anhängen kannst - und dass geht erst mal mit der 650er sicherlich sehr gut - tut dir einen gefallen und fang mit der kleinen an - die kleine zu fahren bedeutet ja nicht klein zu sein

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von kleinewoki
    ich fahre seit 6 Jahren gs und bin froh, damit nicht eingestiegen zu sein - wie willst du dich denn dann noch steigern??
    Wie steigern?
    Die GS war für mich z.B. keine Steigerung, nur eine Veränderung. Warum muss man sich denn steigern? Das ist für mich kein Argument.

  9. Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    4

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von kleinewoki
    Hallo, bin ganz neu hier und als erstes über deine frage gestolpert - ich fahre seit 6 Jahren gs und bin froh, damit nicht eingestiegen zu sein - wie willst du dich denn dann noch steigern?? Ein tipp von mir - wenn du die 650er sicher bewegen kannst und damit in der nächsten und deiner ersten saison fährst, hast du bestimmt viel spaß damit und dann läßt sich so ein teil - wenn du dann schon wechseln willst - im nächsten jahr noch gut verkaufen.. als fahranfänger solltest du dir besser eh eine gruppe suchen, hinter denen du nicht ständig herhechelns mußt oder dir und denen etwas beweisen mußt - fahr doch erst mal für dich oder mit jemandem, an den du dich sorglos anhängen kannst - und dass geht erst mal mit der 650er sicherlich sehr gut - tut dir einen gefallen und fang mit der kleinen an - die kleine zu fahren bedeutet ja nicht klein zu sein
    Ich finds gut das mal einer dazu steht das die kleine auch ein ordentliches Motorrad ist . Ich muss mir auch oft anhören: Was fährst du fürn Frauenmopet. oder Das ist das handlichste was BMW zu bieten hat.
    Ich bin eigentlich zufrieden aber wie hier schon gasagt wurde kommt man nicht immer mit den anderen mit. Hab meiner ein wenig mit Iridiumkerzen und Racing Remus Beine gemacht . Seit dem geht sie wiklich etwas besser.

  10. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Eichi
    wie hier schon gasagt wurde kommt man nicht immer mit den anderen mit. Hab meiner ein wenig mit Iridiumkerzen und Racing Remus Beine gemacht . Seit dem geht sie wiklich etwas besser.
    Das liegt ja nicht umbedingt an dem Moped.. oder Und ob Du 1-2 PS oder Nm durch den Auspuff wirklich merken kannst (valls überheubt, weil meistens leistungsverlust) ist fraglich Eichi

    Laut macht nicht schnell

    Goldigruß


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einsteiger - 650 oder 800 ?
    Von shwoaf im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 21:26
  2. Wieder- GS- Einsteiger
    Von cappo im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 18:02
  3. Camcorder für Einsteiger
    Von bigjack71 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 10:11
  4. Streetpilot für Einsteiger
    Von quirli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 22:06
  5. Möchtegern Einsteiger
    Von pepperoncino im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:02