Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

R 1150 GS: Bremsleitung vorne undicht (nach Aus- bzw. Einfedern an Tankstelle)

Erstellt von X_FISH, 31.08.2015, 06:36 Uhr · 38 Antworten · 3.012 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard R 1150 GS: Bremsleitung vorne undicht (nach Aus- bzw. Einfedern an Tankstelle)

    #1
    Glück im Unglück: Beim Tanken war alles noch in Ordnung, danach kritisch. Ich vermute, dass die Bremsleitung vorne beim Einfedern (evtl. auch schon beim Ausfedern) porös wurde. Resultat: Nach einigen Kilometern vor einer Kurve keine Bremsleistung mehr (Hebel »fällt durch« und lässt sich bis an den Griff ziehen). Abgestellt -> Qualm und beißender Gestank. Bremsflüssigkeit läuft über den Längslenker vom Telelever und tropft auf den heißen Krümmer.

    Was daran Glück war? Es ist kurz vor einem geplanten Stopp bergauf passiert. Das hätte auch ganz anders laufen können...

    Fragen

    Ist so etwas bereits mehrfach vorgekommen und daher bekannt?
    Ist der Lenkeranschlag (TT-Style) evtl. Schuld bzw. hat dies begünstigt?
    Oder hatte ich einfach Pech und es war u.U. eine vorgeschädigte Bremsleitung?
    Umrüsten auf Stahlflex sinnvoll (finanziell wie auch für die Zukunft)?

    Bild links: Auf dem Krümmer verdampfende Bremsflüssigkeit. Bild rechts: So wurde sie abtransportiert. Die Spanngurte am Lenker -> normalerweise werden damit PKW durch die Alufelgen hindurch verzurrt... Der spezielle Spanngurt für Motorräder scheiterte an den Handschützern...



    Wegen dem zweiten Bild gleich die nächste Frage: Ich hatte bisher kein Motorrad verzurren und transportieren müssen. Erst nach der Aktion gestern Abend habe ich dann mitbekommen, dass man keine Maschine auf dem Hauptständer transportieren soll. Mögliche Folgen: Überlastung der HS-Aufnahme, Schäden am Rahmen. Gilt dies auch dann, wenn »nur« via Lenker vorne gesichert (sprich abgespannt) wird?

    Grüße, Martin

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #2
    Keine Sorge, der Rahmen kann das ab, denn der Hauptständer ist nicht am Rahmen angebracht.

    Allerdings können dir Lenker und Motorblock diese idiotische Art der Verzurrung übel nehmen.
    Ich wüsste echt gerne, wer den Jungs von ADAC diesen Mist beibringt.

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #3
    Ich hab den Kram von TT seit rund 97.000km an einer 1150er ADVent montiert. Keine Vorkommnisse.

    Jep, Larsi hat Recht. Wie be. . . muß man sein, um so zu verzurren?

  4. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #4
    wenn die Bremsleitung noch original war, könnte das einfach ein Altersschaden sein.

  5. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Ich hab den Kram von TT seit rund 97.000km an einer 1150er ADVent montiert. Keine Vorkommnisse.
    In Hechlingen sind die Maschinen - laut Forenbeiträgen - auch mit dem TT-Anschlag ausgerüstet. Wird wohl nicht aus optischen Gründen sein. Wenn sie Mist wären, hätten sie sie dort wohl sicherlich nicht dran. Also bleibt die Leitung bzw. deren Montage als Ursache übrig.

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Jep, Larsi hat Recht. Wie be. . . muß man sein, um so zu verzurren?
    Ich hätte ja gedacht, dass man über den Längslenker geht und dann hinten zusätzlich absichert das sie gerade stehen bleibt. Laut Abschleppfahrer haben sie eigentlich einen speziellen Zurrgurt, welcher immer den Lenker nutzt. Bei der GS mit Handschutz ging der nicht. Hätte aber auch nichts gebracht.

    Die andere Idee war, über den Tank zu gehen. Tja... Das hätte dann sicherlich dem Schnabelansatz sehr gut getan...
    _____

    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    wenn die Bremsleitung noch original war, könnte das einfach ein Altersschaden sein.
    Gebrauchtkauf. Alter der Leitungen nicht bekannt. Würde daher jetzt gleich zu Stahlflex von Melvin für vorne greifen und u.U. auch gleich hinten mit erledigen lassen. Dann ist es gemacht und es ist Ruhe.

    Allerdings sollte die Leitung mit der Reparatur der Gabel (mutmaßlich tausch, siehe unten) getauscht worden sein. Nun ja... Man kann auch alte Teile tauschen...
    _____

    Ich weiß vom Vorbesitzer (welcher die Maschine nicht gefahren hat), dass die Front repariert wurde. Es ist eine 2000er. Ist es richtig, dass es die blauen Tauchrohre erst ab 2002 gab? Kann da das Problem mit der (mutmaßlich überlasteten) Bremsleitung herkommen? Wurde da etwas an der Halterung oder Führung von Baujahr zu Baujahr verändert?

    Meine: R 1150 GS, EZ März 2000. ABS.

    Grüße, Martin

  6. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    #6
    Update

    Die BMW Werkstatt hat sich gemeldet. Erste Sichtung: Sie gehen nach Inaugenscheinnahme von einem Altersdefekt aus. Sprich: Die Leitung war so alt, dass sie jetzt den Geist aufgegeben hat.

    Stahlflex montieren ist kein Problem, ich soll die Leitungen bei Melvin bestellen und ihnen zuschicken lassen. Sie verbauen es dann. Das Set für die hintere Bremse lasse ich dann gleich mit dazu packen.

    Vorsichtig nach den mutmaßlichen Kosten für Arbeitszeit und Material (exklusive Leitungen, die zahle ich ja sowieso schon davor) gefragt -> 300-400 Euro solle ich mal kalkulieren. Okay, davon bin ich auch schon ausgegangen.

    Grüße, Martin

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #7
    Hi
    Die Bilder sagen leider nichts über die undichte Stelle.
    Undicht ist allerdings der Abschleppfahrer. Zum Einen spannt man tatsächlich nicht auf dem Hauptständer stehend, zum Anderen nicht nur vorn. Wenn nur vorn gespannt wird kann das Mopped um das Vorderrad kreiseln. Nachdem die Reibung zwischen Al (Ladefläche) und Stahl (Hauptständer) nicht berauschend ist geht das sogar recht leicht.
    Auch BMW spannt am Lenker; allerdings in Gabelnähe (nachzulesen in der Bedienungsanleitung der R1200 xx)

    Moppedtransport mit dem Anhänger

    Obgleich ich, schon wegen des schlechteren Winkels, nicht an den Lenkerenden spannen würde:
    Stellt Euch vor Ihr macht einen Handstand auf dem Lenker. Das sähe bei mir recht komisch aus und ich bekomme es auch nicht hin, aber der Lenker würde es aushalten. Folglich nimmt der Lenker keinen Schaden wenn da mal dran gezogen wird. Andererseits würde ich ihn wahrscheinlich mit den verwendeten 5-to Gurten auch "klein" bekommen wenn ich nicht erkenne, dass "150 kg Spannung" bereits reichlich ist.
    Man muss weder die Federn bis zum Anschlag "reinziehen" noch, falls man unterhalb der Federung abspannt, den Reifen plattdrücken.

    300...400 EUR nur für die Montage? Da ist das Vesper für die ganze Werkstatt dabei! Auch wenn man ein I-ABS entlüften muss.
    gerd

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #8
    Laut BMW sollen die originalen Bremsschläuche alle 5 Jahre getauscht werden.
    ....Machen nur leider die Wenigsten...

  9. Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    206

    Standard

    #9
    Ich hatte vor wenigen Wochen exakt das gleich "Problem". Allerdings musste ich nicht abschleppen lassen, da nur knapp von zu hause entfernt.
    Habe auf Melvin umgerüstet. Allerdings passt der TT-Anschlag jetzt nicht mehr. Die Melvin Leitung ist da eine Spur zu kurz.
    Der TT-Anschlag stellt definitiv eine Beanspruchung der Bremsleitung dar: bei vollem Einschlag geht die Leitung "auf Zug". Irgendwann altert das Material und die Leitung platzt auf.
    Nachdem ich mittlerweile kaum mehr im Gelände fahre und das Moped vor ca. 7 Jahren das letzte Mal umgefallen ist, habe ich den Anschlag weggelassen...

  10. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.253

    Standard

    #10
    Hallo
    ja 400 Euro sind viel Geld für eine Stunde Arbeit.
    Aber das Material ist ja dabei 7 Dichtungen zu je 3 Cent und 1/2 Liter Bremsflüssigkeit aus dem Fass.
    Gruß


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1100 GS + R 850 GS R 1100 GS Bremsleitung vorn (ohne ABS) abzugeben
    Von Fachi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 15:14
  2. R 1150 GS Bremsscheiben vorne
    Von Hans BHV im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 13:10
  3. Suche 1150 GS Sitzbank vorn+hinten
    Von agustagerd im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:59
  4. 1200 GS Bj 2011 springt nach dem Baden nicht an?
    Von Steuerspezi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 15:25
  5. 1100/1150 GS Speichenfelge vorne
    Von motsahib im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 11:11