Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

R 1150 GS: hakelnde Schaltung

Erstellt von OtmarGS, 08.09.2013, 17:07 Uhr · 13 Antworten · 1.289 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.09.2013
    Beiträge
    4

    Standard R 1150 GS: hakelnde Schaltung

    #1
    Hallo!
    Ich weiß dieses Thema gibt es hier schon mal ähnlich...

    Aber dennoch: ich habe die GS 1150 nun seit dem Frühjahr.
    Was mich echt stört ist die Schaltung:
    - vorallem 5 und 6 Gang schalten sich schlecht; teilweise springt der Gang erst mit dem Loslassen der Kupplung rein!!!
    - wenn man z.B. auf eine kreuzung zufährt und vorher NICHT runter geschaltet hat, muß man mühselig mit leichtem Hin und herschieben Gang für Gang runterschalten...

    Ich denke das ist nicht wirklich normal. Obwohl man viel über dieses Getriebe liest...

    Dann wäre noch:
    - ist das Getriebe bei den GS1200 besser?
    - würdet ihr die GS1150 tunen oder umsatteln auf GS1200 mit 98/110 PS?

    Danke euch und einen schönen Sonntag
    otmar

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #2
    Tipp 1: Einstellung des Schalthebels korrekt? Überprüfen an der Gewindestange.
    Tipp 2: vollsynthetisches Getriebeöl von Castrol eingefüllt? Erleichert das Schalten.

    Umsatteln auf eine 12er GS nur wegen des Getriebes? Nein wohl nicht. Das Getriebe der 1150er Adv. meines Bruders schaltet sich zwar nicht so gut wie das Getriebe meiner Rallye, aber nur deshalb würde ich sicher keine 12er GS kaufen. Übrigens habe ich in meine Rallye auch schon das vollsynthetische Getriebeöl von Castrol eingefüllt. Nach Umbau auf einen Schalthebel von TT hatte ich zunächst ein Schaltprobleme (nach Einlegen des Gangs blieb der Schalthebel hängen). Letztlich musste der Schalthebel aber nur etwas tiefer montiert werden. Dazu noch eine Ladung von guten Shell-Retinax Fett an die Rahmendurchführung geschmiert und das Schalten war wieder einwandfrei.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #3
    Tach auch,
    ich hatte das gleiche als ich 2005 meinen büffel abholte-Vollsynthetiköl hilft!!
    ......und ich schalte das teil immer noch mit einem schuss zwischengas!

  4. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #4
    Zwischengas ist absoluter Quatsch und hilft nur dem Tankwart. Vollsynth. Getriebeoel und von Liqui Moly das Additiv, dann
    ist Ruhe!

  5. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #5
    Das Getriebe bei den 1200ern ist schrägverzahnt und geht um einiges geräuscharmer als das der 1150 er. Obwohl hier anderes Öl hilft (siehe oben). An die Japsengetriebe kommt aber auch ne 1200er nur schwer ran.

  6. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #6
    oder mal die Füße justieren lassen beim

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    Das Getriebe bei den 1200ern ist schrägverzahnt ...
    Alle 1150er Getriebe sind ebenso verzahnt.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von OtmarGS Beitrag anzeigen
    ...
    - vorallem 5 und 6 Gang schalten sich schlecht; teilweise springt der Gang erst mit dem Loslassen der Kupplung rein!!!
    - wenn man z.B. auf eine kreuzung zufährt und vorher NICHT runter geschaltet hat, muß man mühselig mit leichtem Hin und herschieben Gang für Gang runterschalten...
    Versuch mal, beim Schalten die Kupplung nicht voll durch zu ziehen, sondern nur etwas. Damit rasten die Gänge meist sauberer ein.

    Das Problem an der Kreuzung ist normal für Moppeds mit Trockenkupplung.
    Statt hin und her zu rollen kannst du auch jedes Mal etwas die Kupplung schleifen lassen ... Oder halt im ausrollen runterschalten.

    Ist der Schalthebel leichtgängig?
    Die Schalthebelwelle gammelt gern mal fest.

    Meine 1150er ist aufgepeppt ...

  9. Registriert seit
    06.09.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    #9
    Also:
    - nochmal Einstellung und Verschleiß der Gestänge testen
    - Vollsyntetik Oel
    - test mit nicht ganz gezogener Kupplung...
    Werde ich alles testen sobald ich wieder Zuhause bin!!

    Larsi: was heist bei dir "aufgepeppt"?
    Wie sieht es mit Tuning Erfahrungen aus?
    Bis denn

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von OtmarGS Beitrag anzeigen
    ...

    Larsi: was heist bei dir "aufgepeppt"?
    Wie sieht es mit Tuning Erfahrungen aus?
    Bis denn
    Ich fahre seit 2005 verschiedene Tuningstufen in meinen Boxern und würde nichts anderes mehr wollen.
    Ich hatte eine 1150GS mit Eigenbau-Luftfilter, Ssugrohrmodifikationen,Wössnerkolben, Scheffernocken, Bodisauspuff. Gab 117 PS.

    Dann eine 1200S mit diversen Nettigkeiten und fast 145PS (hielt aber nicht sooo lange).

    Jetzt wieder ne 1150 mit 1240ccm und etwas weniger Dampf als die LC hat.
    Isse goil!!!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hakelige Schaltung
    Von neikircha im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 17:41
  2. Hakende Schaltung
    Von joeli im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 21:22
  3. Schaltung Doppelscheinwerfer
    Von schon50 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 13:47
  4. Schaltung
    Von Herzberg im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 23:33
  5. Frage eines Anfängers zur Schaltung der R 1150 GS
    Von Udo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 15:29