Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

R 1150 GS - Kaufen oder nicht??

Erstellt von UJohn64, 19.09.2012, 11:36 Uhr · 32 Antworten · 4.176 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #11
    Hi Uwe !

    Ich will hoffen das du schon Unterwegs bist zu dem Händler ! Wenn nicht mach hine sonst schnappt sie dir womöglich noch ein anderer Weg. Ist aus meiner Sicht ein geiles Angebot.

    Gruß GS Runner

  2. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #12
    Hallo Uwe

    Wegen der Grösse würde ich mir auch keine Sorgen machen.
    Ich, 200cm, und Beine, auf deren Länge meine Frau neidisch ist,
    Habe keine Probleme. Alles aufm Möppi ist Serie.
    Allerdings habe ich vorher auch 20 Jahre auf ner Eierfeile gesessen.

    Gruß Uwe
    (P.s. toller Vorname)

  3. Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    13

    Standard

    #13
    So vor dem Schlafen gehen noch ein Kurzbericht: Hat mich dann doch zum Freundlichen getrieben, quer durch den Züricher Stau. Und dann konnte ich sie in der ganzen Pracht anschauen und dann auch Probe fahren. Sieht wirklich im grossen und ganzen gut aus. Ist 1. Hand und alle Angaben stimmen wie angegeben. Das einzige, was man sieht, ist das die Q wohl öfter draussen gestanden hat. D. h. - die Kunststoffteile sind an einigen Stellen ein bischen matt und die Knöpfe von Blinker, Hupe, Licht usw. etwas verblichen. Aber kein Rost oder ähnliches.Auch kein Hinweis auf Ölprobleme oder ähnliches. Man müsste sie halt mal putzen, dann macht sie noch mehr her. Technisch haben sie das Teil überprüft und wenn sie eben mit Tüv und 8000er Inspektion verkauft würde, würde sie da auch aufpoliert. Aber letzteres kann ich auch selbst machen. Der Clou kommt noch oben drein. Neben dem Original-Kofferset hat die Q auch noch ein 2 jahre altes voll funktionstüchtiges Garmin-Navi dabei.
    Und das alles für 3300,-- Euronen. Was dann als Kosten auf mich zukäme wäre die 80 000er Inspektion mit evtl. Verschleissteilen und irgendwann neue Reifen, da die jetzigen ca. 50 % Profil haben. Aber auf lange Sicht sollte sich das rechnen.

    So, neben dem Begeisternden nun, das was meine Euphorie etwas dämpft. Betrifft meine alte F 650. Die ist Baujahr 1994 und hat 36000 km. Bei 33000 habe ich die 40.000er Inspektion machen lassen. Ansonsten alles scheckheftgepflegt. Der Freundliche sagt nach Check, dass er sie nicht eintauscht. Gründe: Reeifen sind bei ca. 50 %, Bremsbeläge müssten vorne müssten bald gemacht werden, bei der Lenkung tuts ein Kugellager nicht mehr richtig und der Bezug der Sitzbank ist rissig und müsste erneuert werden.
    Das alles müsste er erneuern, wenn er das Teil verkauft kriegen will und das rechnet sich für ihn nicht.
    Jetzt ich die Kistei anderweitig unters Volk bringen.

    Im Moment neige ich sehr dazu Q zu kaufen. Aber ich habe den Grundsatz: Drüber schlafen, bevor man Verträge abschliesst.

    Soviel für heute.
    Grüsse
    Uwe



    Beim Probe fahren geht das Teil ab wie Schmidts Katze, einfach klasse.

  4. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #14
    Hi Uwe
    Hört sich aber immer noch gut an für den Kurs ! Und das aufbereiten ist doch kein Problem dafür gibt es genug Wundermittel !Und die F 650 bekommst du doch Privat locker Verkauft .Also ich würde sie nehmen für den Preis ,wenn du dann irgendwann kein Interesse mehr hättest aus irgendeinem Grund (kann ich mir zwar nicht Vorstellen ) das Geld bekommst du immer wieder.


    Gruß GS Runner

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von GS Runner Beitrag anzeigen
    Hört sich aber immer noch gut an für den Kurs !
    Was ich persönlich immer wichtig finde ist die Frage: Betrachte sie unabhängig vom Preis, sagt sie dir dann immer noch zu? Für mich waren Dinge, die ich mir "schöngerechnet" habe meist auf die Dauer nicht zufriedenstellend. Der Zustand klingt jetzt erst mal nicht so prickelnd, wenn Schalter und Armaturen verwittert sind, bekommst Du die nicht mal eben mit Kunststoffpflege oder wd40 wieder hin, die werden einfach verblichen bleiben. Und ICH würde jeden Tag drauf gucken und mir denken "hmm, gefällt mir nicht". Ich meine, es scheint ja auch andere zu stören, woher kommt sonst der Preis?

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #16
    Hallo!

    Der Preis ist heiß, an den Schaltern würde ich mich nicht stören, gibt es gebraucht in der e-Bucht.
    Hast ja Zeit günstige zu schießen, müssen nicht sofort erneuert werden solange sie funktionieren.

    Probleme sehe ich bei der Laufleistung. Bei 80 tkm kann es schon mal sein dass Verschleißteile wie Bremsscheiben bald fällig sind. Dann wird es schnell teuer und die Kosten sind nicht immer klar kalkulierbar.
    Dass demnächst der Service und TÜV fällig ist, ist ein absolutes Ausschlußkriterium, da liegt der Verdacht nahe, dass dies absichtlich nicht vorab gemacht wurde (aus o.g. Gründen).
    Für einen ambitionierten Selbstschrauber ist das ein tolles Bike, hätte ich vor einem Jahr als ich auf der Suche war eine solche Offerte bekommen, dann hätte ich garantiert zugeschlagen.
    Nachdem du aber augenscheinlich alles in der Werkstatt machen lassen musst heißt mein Tip:
    Finger weg! Es kann passieren dass du sie dir aufgrund hoher Folgekosten verbrennst!

  7. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #17
    Wenn Sie Dir gefällt - und das tut sie offenbar - und wenn sie gut geht und gut in Schuss ist - das ist auch offenbar der Fall - dann würde ich nicht lang herumfackeln. Der Preis ist mehr als in Ordnung. Selbst wenn noch ein 1000er dazukommt, aber dann weißt Du jedenfalls, dass die Teile erneuert wurden und sie steht richtig top da.
    Ich glaube, die Entscheidung ist ohnedies schon gefallen..

    Und eines noch: Du kaufst vom Händler. Wenn da was Gröberes hervorkommt: Gewährleistung geltend machen und es ist seine Sorge. Die normalen Servicekosten für Verschleißteile sind normal und hättest Du auch so, habe wir alle.
    Die 1150er ist ein gutes Eisen. Hab meine (Adv) seit 2,5 Monaten und 9.000 km. Klare Empfehlung.
    Gruß,
    Mac

  8. Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    13

    Standard

    #18
    Hallo,
    ich habe jetzt drüber geschlafen und neige immer noch zu der Maschine. Die Schalter stören mich nicht wirklich übermässig, so lange sie ihren Dienst tun. Ich fahre ja jetzt auch ein 18jähriges Teil. Hauptsache Sicherheit und Funktion stimmen!
    Wenn der Freundliche das Teil mit komplettem Service, neuen Reifen und neuem Tüv für 6900,-- Franken (= 5700,- €) anbietet, sind das 2400,--€ Unterschied. Die müssen ja irgendwo bleiben.
    Neuteile bzw. Ersatzteile und Arbeitslohn sind in der Schweiz deutlich teurer als in Deutschland. Und verdienen will er ja auch was dran. Ganz grob gerechnet (kenne nicht wirklich die genauen Kosten) muss er dafür vermutlich folgendes investieren:
    1. neue Reifen ca. 400,-- €; 2. kompletter Service mit Teilen, die bei 80.000 ausgetauscht werden ca. 1200,-- ; evtl. Austausch weiterer Verschleissteile 300,- €. Das wären 2000,-- € geschätzt und ein bischen Gewinn muss er ja auch machen.
    Klar sind das grobe Zahlen, aber sie zeigen mir, dass vermutlich keine Reparatur von zigtausend ansteht.

    Da ich inzwischen weiss, dass die Ersatzteile und auch Arbeitskosten in Deutschland mehr als ein Drittel günstiger sind, rechnet sich das vermutlich für mich. Klar ist mir, dass ich auf die 3300,-- € sicher noch mal für neue Reifen und Service ca. 1000,-- € drauflegen muss. Aber dann wäre es immer noch günstig.

    Im übrigen habe ich mit dem Freundlichen noch nicht gehandelt. Da werde ich versuchen noch was rauszuschlagen.

    Meine F 650 habe ich jetzt mal online einem bekannten Motorradaufkäufer in der Schweiz angeboten. Mal schauen was der sagt. Bei der müsste ich ja auch investieren und im Frühjahr stünden da neue Bremsscheiben, neuer Sitzbankbezug und neuer Tüv an. Ich hoffe, dass ich das Teil noch zu einem vernünftigen Preis loskriege.
    Klar wäre privat besser, aber das kann sich hinziehen und ich habe nicht den Platz für 2. Töffs.

    Zum Schluss noch eine Dummi-Frage: Was ist die "Bucht". Ich habe kapiert, dass das ein Berich ist, wo Teile, Zubehör usw. gehandelt werden, habe aber keine Ahnung, was genau damit gemeint ist. Ich bitte höflichst um Aufklärung und Belehrung.

  9. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von UJohn64 Beitrag anzeigen
    Klar ist mir, dass ich auf die 3300,-- € sicher noch mal für neue Reifen und Service ca. 1000,-- € drauflegen muss. Aber dann wäre es immer noch günstig.
    Sag ich doch.
    Nicht lang herumfackeln. Verhandeln und kaufen.
    Die Bucht ist ebay. (Hab mir als ich neu im Forum war auch mal gedacht: von welcher verdammten Bucht reden die?)

    Gruß,
    Mac

  10. Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    13

    Standard

    #20
    Die Bucht ist ebay. (Hab mir als ich neu im Forum war auch mal gedacht: von welcher verdammten Bucht reden die?)

    Na in der Bucht kenne ich mich aus und meine Frau noch besser! Die kauft und verkauft da ständig unseren halben Hausstand!!


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufen oder lieber nicht?
    Von Torrente im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 21:10
  2. 1150 frisieren oder 1200 kaufen ?
    Von suckofitall im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 08:52
  3. 2010er jetzt kaufen oder nicht ??
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 10:08
  4. Neue 07er GS Kaufen oder nicht
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 04:14
  5. 98er GS1100, kaufen oder lieber nicht?
    Von chemlut im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 21:13