Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

R1150GSA/ 2002: höchst unangenehm aufgefallene Dinge

Erstellt von Simpel, 07.03.2011, 10:14 Uhr · 40 Antworten · 6.262 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    121

    Standard R1150GSA/ 2002: höchst unangenehm aufgefallene Dinge

    #1
    Hallo,
    nach ca.800km auf meiner neuerworbenen GS1150A/02 sind mir einige Dinge höchst unangenehm aufgefallen:
    1.die Gänge lassen sich nur unter lautem Getöse einlegen. Habe lange 2V Erfahrung aber das macht mir echt Angst.
    2.nach dem Starten blinken die ABS-Leuchten abwechselnd,auch beim fahren. Erst nach mehrmaligen Starten gehen sie aus.
    3. nach einiger Fahrzeit schläft mir die Gashand ein.

    Sind das typische Eigenheiten, wenn ja,was kann man dagegen tun?

    Simpel

  2. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #2
    Hi,
    kurze Antworten.
    1. Ganghebel vorbelasten
    2. Hawker-Batterie einbauen
    3. moeglicherweise laeuft sie etwas unrund und Du solltest sie mal penibel synchronisiern.Das sollte die feinen Vibrationen minimieren.

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Simpel Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nach ca.800km auf meiner neuerworbenen GS1150A/02 sind mir einige Dinge höchst unangenehm aufgefallen:
    1.die Gänge lassen sich nur unter lautem Getöse einlegen. Habe lange 2V Erfahrung aber das macht mir echt Angst.
    2.nach dem Starten blinken die ABS-Leuchten abwechselnd,auch beim fahren. Erst nach mehrmaligen Starten gehen sie aus.
    3. nach einiger Fahrzeit schläft mir die Gashand ein.

    Sind das typische Eigenheiten, wenn ja,was kann man dagegen tun?

    Simpel
    Hi Simpel.
    • zu 1.: Das Getriebe schaltet sich schon etwas lauter, als bei den Japsen. Ein lautes Getöse ist es bei den 1150ern im Normalfall aber nicht; eher ein deutliches "KLONK".
    • zu 2.: Da dürfte die Batterie noch ein wenig schwächeln oder aber der Anlasser zieht ein wenig viel Strom beim Startvorgang (messen lassen). Wenn's die Batterie ist, dann ist die genannte Hawker zwar eine sehr gute Lösung; leider aber auch eine recht teure. Mein Tip für eine neue Batterie heißt FIAMM.
    • zu 3.: Synchro, wie Freisinger schon schrieb. Feine Vibrationen bietet der Boxer aber dennoch. Möglicherweise ist aber auch der Lenker zu weit nach vorne gekippt, so daß der äußere Handballen zu viel Druck bekommt (war bei meiner ersten 4V der Fall).

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #4
    zu 2: war bei einem Bekannte auch so, da gings auch immer darum, möglichst gleich nach dem Start loszufahren - sprich Drehzahl und Limaladung zu haben damit der ABS Test ausreichend Strom hatte, wenn man gleich nach dem Anlassen zügig losfuhr, dann gings meist problemlos aus, aber langfristig ist wohl der Batterietausch notwendig bei den Symtomen

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von neuerQtreiber Beitrag anzeigen
    ... möglichst gleich nach dem Start loszufahren - sprich Drehzahl und Limaladung zu haben damit der ABS Test ausreichend Strom hatte, wenn man gleich nach dem Anlassen zügig losfuhr, dann gings meist problemlos aus...
    Nur, dass das Messen der Spannung während des Anlassvorgangs passiert.
    Der Selbsttest des ABS kommt bei ihm ja erst gar nicht, da das ABS eine Unterspannung festgestellt hat.

  6. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Nur, dass das Messen der Spannung während des Anlassvorgangs passiert.
    Der Selbsttest des ABS kommt bei ihm ja erst gar nicht, da das ABS eine Unterspannung festgestellt hat.
    ...und wenn ich nach einigen metern Fahrt neu starte, funzt es.
    Das heißt daß die Batterie beim Start zu wenig Spannung hat. Aber daß sie sich nach 100m auflädt ist eher unwahrscheinlich.

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Simpel Beitrag anzeigen
    ...Das heißt daß die Batterie beim Start zu wenig Spannung hat. Aber daß sie sich nach 100m auflädt ist eher unwahrscheinlich.
    Das stimmt. Aber das Öl ist bereits dünnflüssiger und der Anlasser hat es leichter --> geringerer Spannungsabfall --> ABS funktioniert.

    Das spricht somit entweder für eine teilentladene (also mal ein paar hundert km fahren; macht auch mehr Spaß als das Ladegerät ) oder eine schwächelnde Batterie.

  8. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    #8
    Das Problem taucht nun willkürlich,auch bei Warmstart, auf.
    Hab mal nachgemessen, die Batterie hat einen Startstrom von 8,2V.
    Es ist eine original BMW-Batterie eingebaut.

    Simpel

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #9
    Hi :-)

    Zitat Zitat von Simpel Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nach ca.800km auf meiner neuerworbenen GS1150A/02 sind mir einige Dinge höchst unangenehm aufgefallen:
    1.die Gänge lassen sich nur unter lautem Getöse einlegen. Habe lange 2V Erfahrung aber das macht mir echt Angst.
    2.nach dem Starten blinken die ABS-Leuchten abwechselnd,auch beim fahren. Erst nach mehrmaligen Starten gehen sie aus.
    3. nach einiger Fahrzeit schläft mir die Gashand ein.

    Sind das typische Eigenheiten, wenn ja,was kann man dagegen tun?

    Simpel
    Hab meine GS auch erst seit 2.500Km und ähnliche Symptome festgestellt. Aber alles halb so schlimm. Nun läuft sie prima und ich komme da kaum noch runter. Meine Frau ist schon leicht eifersüchtig. Wenn ich mich nicht ein wenig bremse gibts bald ne Tonstörung zuhause.

    zu 1:
    Ich habe im Winter das Castrol 75W140 eingefüllt, sowohl ins Getriebe, als auch in den Endantrieb. Erst habe ich keine Veränderung gespürt oder gehört. Jetzt nach über 1.000Km ist das Getriebe erheblich leiser geworden beim Schalten. Zusätzlich habe ich auch mehr Gefühl für meine Q als am Anfang und schalte auch bedeutend sauberer bzw. flüssiger. Da gibts nur noch das "Klonk" beim schalten.

    zu 2:
    Genau dass gleiche macht meine GS auch. Ich tippe auch auf die Batterie. Vorab würde ich den Anlasser aber mal eben ausbauen und schauen ob die Magnete fest sind. Steht auf powerboxer.de beschrieben. Hab ich gestern bei mir gemacht und ist schnell und easy erledigt. Bei meinem Anlasser sind die Magnete übrigens OK. So wirds jetzt ne neue Battrerie. Meine jetzige ist auch ne Original BMW Batterie von 10/2008 und die sollen nicht zu den besten gehören.

    Das ist natürlich etwas nervig, aber bringt weder mich noch das Moped um. Deshalb sehe ich das ganz locker. Neue Batterie her und gut is.

    zu 3:
    Ging mir auch so. Hab ne 35mm Lenkererhöhung montiert und den Lenker etwas nach hinten gekippt, aber nur ein wenig, sonst sitzt Du wie Hein Blöd auf dem Moped und eierst durch die Kurven. Ging mir erst so. Jetzt sitze ich prima und nix pennt mehr ein und es geht flott um die Ecken.

  10. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Simpel Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nach ca.800km auf meiner neuerworbenen GS1150A/02 sind mir einige Dinge höchst unangenehm aufgefallen:
    1.die Gänge lassen sich nur unter lautem Getöse einlegen. Habe lange 2V Erfahrung aber das macht mir echt Angst.
    2.nach dem Starten blinken die ABS-Leuchten abwechselnd,auch beim fahren. Erst nach mehrmaligen Starten gehen sie aus.
    3. nach einiger Fahrzeit schläft mir die Gashand ein.

    Sind das typische Eigenheiten, wenn ja,was kann man dagegen tun?

    Simpel
    Zu 1:
    Ich habe zum Einen einen kugelgelagerten Schalthebel und zum Zweiten fahre ich sowohl im Schaltgetriebe als auch im Hinterachsgetriebe das Öladditiv Mathy T.
    Ihr könnt nun sagen, das ist eh alles Unsinn. Bei mir funktioniert es in Zusammenhang mit dem günstigen Titan Supergear 80W-90 Getriebeöl ausgezeichnet. Ein schönes, leises und leichtes Schalten.

    Zu 2:
    Das liegt an der Batterie.
    Eine Hawker PC680 gibt es bei www.autoteilemaxx.de für 115,- EUR (ich habe vor einem Monat noch 109,- EUR bezahlt).

    Zu 3:
    Ich denke, es liegt an der Lenkerposition.

    Gruß
    Peter


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lenkerarmatur links: Tausch Bj 2002 (7polig) gg. Bj 2002 (6polig)
    Von Blaui im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 20:52
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 09:00
  3. Komplett geschockt & höchst amüsiert! ;)
    Von femto im Forum Neu hier?
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 19:11
  4. Aller guten Dinge sind 3
    Von SPW 70 im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2005, 22:49