Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

R1150GSA: Welche Feder für die Öhlins?

Erstellt von Andy-ID21, 30.01.2015, 17:20 Uhr · 35 Antworten · 2.971 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    83

    Standard R1150GSA: Welche Feder für die Öhlins?

    #1
    Hallo zusammen,

    habe vor meiner R1150GSA ein Öhlins Fahrwerk zu verpassen.

    Jetzt die Frage der Fragen: 140N oder 160N Feder für das Hintere Federbein.
    Da ich nicht zu den Leichtgewichtlern gehöre (108 kg ohne Schuhe) tendiere ich zu der 160N.
    Mit ihr sollten alle Möglichkeiten der Beladung abzudecken sein.

    Daher wäre es nett, einige Erfahrungswert von Euch zu erhalten.

    Wenn noch jemand eine günstige Bezugsquelle weis, sag ich auch nicht nein.
    Zur Zeit ist mein bestes Angebot 1499,- (ohne Montage natürlich).

    Grüssle
    Andy

  2. Tox
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    #2
    Ich bringe je nach Jahreszeit zwischen 120 und 130 kg auf die Waage und hab die 160er Feder drin. Ich finde das passt so ganz gut.

  3. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #3
    Hallo Andy,

    mit deiner Tendenz zur 160-ger liegst du richtig.

    ciao

    Eugen

  4. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #4
    Ich fahre die 170er Feder habe aber auch noch ne 160er. Fahrer ca. 120 KG nur solo und gerne Offroad als wäre es nen Einzylinder. Die GS wird durch die straffen Federn auch auf der Straße deutlich agiler, steht grundsätzlich höher und gewinnt an Geländetauglichkeit.
    Das Federbein einzubauen ist so einfach wie ein Ölwechsel: Hinterrad raus - Verschraubung unten, oben raus - alles gut gereinigt und geschmiert wieder zusammen. Wenn alles gängig ist ca. 30 Min.
    Vorspannung vor dem Einbau hoch drehen da du im eingebauten Zustand nicht mehr ran kommst.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.704

    Standard

    #5
    Hi Andy
    Nachdem wir gleich schwer sind: die 160.Feder mit den Muttern so einstellen, dass ohne jegliche Hydraulik der Negativfederweg passt, dann kann man mit der Hydraulik bis zum zul.Ges-Gewicht ausgleichen.
    Wenn die Beste meiner Frauen solo mit meinem Mopped fährt federt das Ding allerdings nicht mehr. Sie ist mit 63 kg einfach zu leicht. Agil ist es dann auch nicht, sondern hoppelt wie Sau.
    gerd

  6. Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    83

    Standard

    #6
    Hallo zusammen,
    danke für die schnellen Rückmeldungen und Tipps zum Öhlins Fahrwerk.
    Schön zu hören, dass auch weitere GS Besitzer in der gleichen Gewichtsklasse fahren.

    So jetzt ist nur noch die schwierigste Hürde, bei diesem Projekt, zu nehmen.
    Die heimische Finanzministerin von dieser überaus wichtigen Investition zu überzeugen.

    Ist ja noch ein wenig Zeit bis die Straßen wieder frei vom Salz und Winterdreck sind.

    Grüssle
    Andy

  7. Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    83

    Standard

    #7
    So ein Pech,
    jetzt war alles soweit geklärt, welche Feder, wer es bezahlt und jetzt schreibt mir mein Händler, dass Öhlins die Variante mit der 160N (BM515) nicht mehr im Programm hat.
    Die neue Variante BM215 gibt es nur maximal mit einer 150N Feder inkl. ABE und Teilegutachten.
    Mit einer 160N Feder ist keine ABE und kein Teilegutachten dabei.
    Dann werde ich wohl oder übel die Variante mit der 150N Feder ordern.
    Beide Federbeine zusammen sollen 1440,- Euro kosten.
    So ist es wenn man zulange wartet.
    Grüssle
    Andy

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #8
    für dein gewicht sollte die 150er ein guter kompromiss sein.
    ich hab trotz mehrgewicht nur ne 140er (war beim moppedkauf drin).
    wollte die auch gleich tauschen, doch die ersten fahrten auf schäbigen strassen haben mich umdenken lassen.
    mein mopped ist nicht schwammig, sondern komfortabel.

    die reserven der federung musste ich bisher nicht komplett ausloten und in kurven sackt das mopped auch nicht zu tief sondern kommt irgendwann spät mit der fussraste zuerst auf.

    wenn du unbedingt die 160er willst, kauf dir eine, bau sie ein und dreh die schrift nach vorne in fahrtrichtung. bei der 1150 ist das dann nicht zu entziffern.
    öhlinsfedern hab ich bisher günstig bei mcet bekommen.
    http://mcet.de/eshop/de/Oehlins-Feder-Monofederbein

  9. Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    139

    Standard

    #9
    Hallo,

    ein Tipp:

    Hab meine Öhlins für die ADV von GOEDE Motorsport, Siegburg.
    Sehr nett/kompetent; nix verwandt, pp. NUR Kunde!
    Ich hab ne 150er drin mit der Option diese nach wenigen Kilometern aufzurüsten/kostenloser Tausch.
    War nie die Rede von fehlender ABE bei der 160ziger.

    Qtreiber1100gs

  10. Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    83

    Standard

    #10
    Hallo zusammen,

    so jetzt habe ich mein neues Öhlins Fahrwerk.

    Der Umbau war schnell gemach und dann noch ein sonniger Tag zum Probefahre was will "Mann" mehr.

    Bei Berichten von Umstellung auf Öhlins Fahrwerk war ich eigentlich immer etwas Skeptisch was die Aussagen betraf, dass es sich wirklich soviel anders, besser, komfortabel usw. usw. anfühlt mit dem neuen Fahrwerk.

    Ich kann nur sagen: Ja es ist so.
    Mein Resümee: Viel zu spät umgestellt.

    Ich wünsche Euch allen mit und ohne ;-) Öhlins eine schöne Saison 2016.
    (Natürlich 2015, halt zu Euphorisch)


    Grüssle
    Andy


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Bremsbeläge für die GS ADV ??
    Von Buddy1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:03
  2. Welche Textilklamotten für die Sozia???
    Von FroQgster im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 19:43
  3. Welche Bremsscheiben für die GS
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 19:03
  4. welches öl für die gs 1150
    Von waldi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 06:37
  5. Welche Reifen für die AdvReifen
    Von GS Günni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 19:27