Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Rat gefragt - Hinterradbremse hat keinen Druck

Erstellt von Pelle, 16.07.2008, 16:59 Uhr · 10 Antworten · 1.636 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    9

    Beitrag Rat gefragt - Hinterradbremse hat keinen Druck

    #1
    Moin zusammen,

    habe folgendes Problem an meiner 1150GS Baujahr 11/2002 mit ABS:

    muß "Pumpen" damit Bremse anspricht...

    ---Q hat 43000 gelaufen, letzte Inspektion bei 40000km---

    Habe die Q daraufhin zum freundlich gebracht (Oversee) und er hat die Bremse entlüftet. Hat auch gut funktioniert für ca ne' Woche, dann hat die Q für ein paar Tage gestanden und heute habe ich das Problem schon wieder...

    Hört sich teuer an - oder?

    Wer hat das schonmal gehabt und was kann man machen?

    Danke im Voraus!

    Gruß

    Pelle

  2. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    #2
    Hallo und Moin Moin,

    hat wirklich keiner ne Idee?

    Gruß

    Pelle

  3. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #3
    Hallo Pelle,
    für mich gibt es für dieses Problem 2 Möglichkeiten
    1 Manschette vom Kolben der Pumpeinheit undicht?
    2 Kolbenmanschette des Kolben im Bremssattel undicht?
    Ich nehme an,das die Anschlüße der Bremsleitung dicht sind,so daß keine Luft ins System kann?

    Grüße
    GuweS

  4. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    #4
    Hallo GuweS,

    alles ist trocken, kann so keinen Fehler feststellen.
    Wie kann ich die Undichtigkeit am besten feststellen?

    Gruß

    Pelle

  5. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #5
    Hallo Pelle!
    Wie du sagstes,kommst du bei mehrmaligem Pumpen auf Druck.
    Nimm den Bremssattel ab,und baue den Bremsbelag aus.Die Dicke einer
    Trägerplatte des Belags nimmst du mal 2.Für das ermittelte Dickenmaß
    nimmst du ein Flacheisen oder Aluminiumstück in dieser Dicke,und legst es in
    den Bremssattel ein.
    Nun pumpst du auf Druck.Der Kolben kommt bis zur Materialstärke heraus.
    Unter Druck kontrollierst du,ob der Kolben nass ist,oder evtl.Bremsflüssigkeit austritt.Dann wäre die Kolbenmanschette undicht.

    Ist hier alles trocken,überprüfst du die Pumpeneinheit am Pedal.
    Nimm an der Pumpeinheit den Bremsschlauch ab,und drehe eine Verschlußschraube(evtl.Teflonband ums Gewinde)etwa 2 Gewindegänge
    hinein und pumpe bis die Luft entwichen ist,halte auf Druck und dreh ganz herein.
    Pumpe weiter bis auf Druck,halte den Druck und kontrolliere,ob der Druck
    über eine gewisse Zeit anstehen bleibt.
    Wenn nicht,drückt sich die Bremsflüssigkeit über die Manschette hinweg und ist kaputt.

    Die Verschlußschraube müßte die von einer Befüllschnittstelle sein.
    Hab das mal bei meiner Kupplungshandarmatur überprüft,und da passte sie
    in das Schlauchanschlußgewinde.Ich vermute das die Anschlußgewinde von
    Kupplungs u.Bremsschläuchen gleich sind.Weiss es aber nicht genau.

    Gruß
    GuweS

  6. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    #6
    Hallo GuweS!

    Danke für detaillierte Auskunft...
    Jetzt habe ich genug Arbeit für das kommende Wochenende!

    Halte Dich/Euch auf dem LAufenden...

    Gruß

    Pelle

  7. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #7
    Hallo Pelle!
    Hatte das ABS vergessen.Die Pumpeneinheit drückt die Bremsflüssigkeit über
    die ABS-Steuereinheit.Vielleicht ist hier auch was undicht.

    Die Hydraulik ist ein geschlossenes System.Entweder sind Kolbenmanschetten
    defekt,oder es besteht sonst eine Undichtigkeit,wo Luft ins System gelangt.

    sorry
    GuweS

  8. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    9

    Beitrag

    #8
    Hallo GuweS,

    bin Dir noch ne' Rückmeldung schuldig. Nach dem Entlüften der Bremse ging das eine Woche gut, dann fing das Probleme wieder an. Musste dann für 4 Wochen auf Dienstreise und dann ging es vorne weiter...
    Habe alles überprüft aber keine Undichtigkeit feststellen können. Das wurde mir dann zu Heiß, habe mir Hilfe bei einem professionellen Schrauber geholt. Der ist auch fast verzweifelt weil auch er keine Undichtigkeit feststellen konnte. Zu Guter Letzt hat er dann einen ABS-Dichtsatz eingebaut und nun ist soweit alles wieder ok. Hoffentlich bleibt es so !

    Gruß

    Pelle

  9. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #9
    Hi Pelle,

    ist ne normale gs oder ne adv? wie schauts im bremsflüssigkeitsbehälter aus? alles ordentlich zu? wurde in letzter zeit was an der bremse geschraubt (auch an den bremsbelägen)?

    da scheint mit sicherheit was undicht zu sein. oder evtl. fehler beim letzten bremsflüssigskeitswechsel (noch luft im system). wurde die bremsflüssigekeit mit vakuumpumpe gewechselt?

    fragen über fragen?


  10. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    9

    Beitrag

    #10
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    Hi Pelle,

    ist ne normale gs oder ne adv? wie schauts im bremsflüssigkeitsbehälter aus? alles ordentlich zu? wurde in letzter zeit was an der bremse geschraubt (auch an den bremsbelägen)?

    da scheint mit sicherheit was undicht zu sein. oder evtl. fehler beim letzten bremsflüssigskeitswechsel (noch luft im system). wurde die bremsflüssigekeit mit vakuumpumpe gewechselt?

    fragen über fragen?

    Moin TimGS,
    ist ne' normale GS. Nach der Inspektion in 2007 war keiner mehr drann und hat auch 3000 km gut funktioniert. Ist einfach so passiert....
    Das erste Entlüften in diesem Jahr war beim , Bremsbeläge, Bremscheiben ok.

    Gruß

    Pelle


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beim Druck auf den Starknopf passierte nix
    Von earny im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 21:15
  2. Keinen Billigsch** kaufen
    Von Di@k im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 14:11
  3. Wandernder Druck-/Trennpunkt des Kupplungshebels
    Von Ralkoe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 22:56
  4. Druck im Zylindrkopf.
    Von Beamer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 18:40
  5. Mehr Druck
    Von MichaA4 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 05:12